ARM-Geräte: Toshiba will doch kein Windows-RT-Tablet bauen
Toshiba-Chef Masaaki Osumi mit dem Toshiba AT 200 auf der Ifa 2011 in Berlin (Bild: Michele Tantussi/AFP/Getty Images)

ARM-Geräte Toshiba will doch kein Windows-RT-Tablet bauen

Toshiba gehört nicht mehr zur Gruppe der ersten Windows-RT-Tablet-Hersteller. Bestimmte Komponenten seien nicht lieferbar gewesen, hieß es zur Begründung.

Anzeige

Toshiba hat erklärt, dass der japanische Elektronikkonzern doch kein Windows-RT-Tablet herstellen wird. Der Businessweek sagte ein Unternehmenssprecher: "Toshiba hat wegen Verzögerungen bei Komponenten, die einen rechtzeitigen Start unmöglich machen, entschieden, keine Windows-RT-Modelle vorzustellen. Vorerst wird Toshiba sich darauf konzentrieren, Windows-8-Produkte auf den Markt zu bringen. Wir werden auch weiterhin nach Möglichkeiten für Windows-RT-Produkte suchen und die Marktbedingungen beobachten."

Microsoft kontrollierte die ersten ARM-basierten Geräte sehr genau, die Windows RT unterstützen. Mit dem taiwanischen Elektronikhersteller HTC hatte sich der Softwarehersteller nach einem unbestätigten Bericht nicht einigen können. Ausgewählt wurden andere Unternehmen mit einem höheren Verkaufsvolumen und mehr Tablet-Erfahrung. Hewlett-Packard gehörte zum Kreis dieser Unternehmen. Doch Unternehmenssprecherin Marlene Somsak hatte am 29. Juni 2012 erklärt, kein ARM-basiertes Windows-RT-Tablet produzieren zu wollen. Hewlett-Packard wolle sich auf Kundenwunsch auf Intel-x86-Prozessoren konzentrieren.

Am 13. August 2012 hatte Microsoft bestätigt, dass Dell, Samsung und Lenovo die ersten Unternehmen seien, die die Tablets oder Convertibles herstellen. Asus hatte seine Produkte zuvor bereits selbst angekündigt.

Microsofts eigenes Tablet, das Surface, ist ein 10,6-Zoll-Tablet für Windows 8. Es wird in der ARM-Version und einer Version mit Intels Ivy-Bridge-Prozessor erhältlich sein. Die Surface-Tablets für Windows RT sollen parallel zum Marktstart des neuen Betriebssystems am 26. Oktober 2012 auf den Markt kommen. Die Pro-Versionen werden nach Angaben von Microsoft drei Monate danach erhältlich sein.


Bujin 15. Aug 2012

Wer sich einen Acer kauft spart oft Geld, wie naiv muss man da sein zu denken dass das...

tunnelblick 15. Aug 2012

das dachte ich mir auch... wie wollen denn die anderen hersteller diesen preis halten...

Kommentieren



Anzeige

  1. Fachinformatiker / Anwendungsentwickler (m/w)
    ASCONSIT GmbH, Lüneburg
  2. Netzwerktechniker / Administrator (m/w)
    Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG, Göttingen
  3. Java-Web-Entwickler - CMS & Portale (m/w)
    TFT TIE Kinetix GmbH, München
  4. Mitarbeiter/in Hotline
    SOMACOS GmbH & Co. KG, Dresden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    H.265-Hardwarebeschleunigung für Linux-Treiber

  2. Sel4

    Fehlerloser Microkernel unter der GPL freigegeben

  3. Shamu

    Hinweise auf neues Nexus-Smartphone verdichten sich

  4. Kurznachrichten

    Facebook-Chat bald nur noch über die Messenger-App möglich

  5. Deltadrucker Magna

    Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker

  6. Germany's Gold

    Öffentlich-Rechtliche arbeiten an neuem Streaming-Portal

  7. HTC One (M8)

    Windows-Phone-Variante soll bereits im August kommen

  8. Nokia XL 4G

    Neues Android-Smartphone trotz Beendigung der Android-Pläne

  9. Hitchbot

    Trampender Roboter ist jetzt auf dem Weg nach Westen

  10. Touchjet

    Android-Projektor macht Wände zu Touchscreens



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung Galaxy Tab S im Test: Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
Samsung Galaxy Tab S im Test
Flaches, poppig buntes Leichtgewicht
  1. Samsung Neue Galaxy Tabs ab 200 Euro erhältlich

IMHO: Share Economy regulieren, nicht verbieten
IMHO
Share Economy regulieren, nicht verbieten
  1. NSA-Affäre Macht euch wichtig!
  2. IMHO Und wir sind selber schuld!
  3. Head Mounted Display Valve zeigt neue Version seiner VR-Brille

Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

    •  / 
    Zum Artikel