Anzeige
Arkyd 3 Reflight: erster Satellit explodierte.
Arkyd 3 Reflight: erster Satellit explodierte. (Bild: Planetary Resources)

Arkyd 3 Reflight: Planetary Resources setzt ersten Satelliten aus

Arkyd 3 Reflight: erster Satellit explodierte.
Arkyd 3 Reflight: erster Satellit explodierte. (Bild: Planetary Resources)

Bergbau im Weltall: Planetary Resources wird im Juli seinen ersten Minisatelliten ins All bringen. Er wird von der Raumstation ISS ausgesetzt - der erste Schritt zum Rohstoffabbau auf Asteroiden.

Anzeige

Das Abenteuer Asteroidenbergbau kann beginnen: In einigen Wochen soll die Besatzung der Internationalen Raumstation (International Space Station, ISS) den ersten Satelliten des US-Unternehmens Planetary Resources aussetzen. Das plant, Rohstoffe auf Asteroiden abzubauen.

Arkyd 3 Reflight (A3R) ist mit dem Versorgungsflug der Raumfähre Dragon im April auf die ISS gebracht worden. A3R ist ein Cubesat-3. Ein Cubesat ist ein Würfel mit einer Kantenlänge von 10 Zentimetern. Ein Cubesat-3 besteht aus drei dieser Würfel, ist also 30 Zentimeter lang.

A3R kreist drei Monate um die Erde

Viel wird A3R nicht machen: Der Satellit soll Anfang Juli ausgesetzt werden. Er soll um die Erde kreisen und Daten über den Zustand der Systeme nach unten funken. Die Mission ist auf drei Monate ausgelegt. Danach wird A3R beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre verglühen.

Der Zusatz Reflight bedeutet, dass es der zweite Arkyd-3 ist. Der erste A3 sollte im Oktober 2014 mit dem Raumtransporter Cygnus des US-Raumfahrtunternehmens Orbital Sciences zur ISS fliegen. Die Trägerrakete Antares explodierte jedoch wenige Sekunden nach dem Start.

A6 soll Ende des Jahres starten

Nach A3R will Planetary Resources im Dezember einen zweiten Satelliten in die Umlaufbahn bringen: Arkyd-6 (A6) ist ein Cubesat-6, besteht also aus sechs Würfeln. Es ist das erste sogenannte Science Craft. Diese Raumsonden will Planetary Resources dazu nutzen, wissenschaftliche Instrumente und Technik für die Asteroiden-Missionen zu testen. Allerdings sollen diese Science Crafts auch anderen für wissenschaftliche Missionen zur Verfügung stehen, sagt Planetary Resources.

Die Missionen von A3R und A6 dienen der Vorbereitung für das Weltraumteleskop Arkyd-100. Damit will Planetary Resources nach Asteroiden suchen, auf denen sich der Bergbau lohnt. Auf den Himmelskörpern sollen beispielsweise Edelmetalle wie Platin oder Platinmetalle zu finden sein. Daneben soll es dort Wasser geben, aus dem im All Raketentreibstoff gewonnen werden kann.

Das Teleskop wurde über Kickstarter finanziert

Planetary Resources hatte den Prototyp des Teleskops 2013 vorgestellt. Um den Transport ins All und den Betrieb zu finanzieren, initiierte das Unternehmen im gleichen Jahr eine Crowdfunding-Kampagne auf der Plattform Kickstarter, die überaus erfolgreich verlief: Statt der gewünschten eine Million US-Dollar kamen über 1,5 Millionen US-Dollar zusammen. Einen Starttermin für Arkyd-100 hat das Unternehmen noch nicht bekanntgegeben.

Planetary Resources wurde 2012 gegründet. Einer der Gründer ist Peter Diamandis, der Vorsitzende der X-Prize-Foundation. Zu den Investoren zählen Google-Gründer Larry Page sowie Eric Schmidt, ehemals Chef des Internetunternehmens, Charles Simonyi, Gründer von Microsoft Research und des Softwareunternehmens Intentional Software, sowie Ross Perot Jr., Sohn des US-Industriellen und ehemaligen Präsidentschaftskandidaten Ross Perot. Regisseur James Cameron ist wissenschaftlicher Berater.


eye home zur Startseite
user0345 09. Jun 2015

Und James Cameron hat es mit seiner Tauch Expedition in eine SouthPark Folge geschafft XD...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) Java/C#
    D.O.M. Datenverarbeitung GmbH, Nürnberg
  2. Junior Softwareentwickler Java (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Nürnberg
  3. Java Software-Entwickler (m/w)
    Clausohm-Software GmbH, Neverin, Berlin, Aachen
  4. Mitarbeiter (m/w) 1st Level Support
    Kaufland Logistik Möckmühl, Möckmühl

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR FÜR KURZE ZEIT: LG 27MU67-B UHD-Monitor + The Division
    403,95€ inkl. Versand (Vergleichspreise ab ca. 457€ - Solange der Vorrat reicht)
  2. NUR FÜR KURZE ZEIT: Corsair CML16GX3M2A1600C9 16-GB-DDR3-Kit
    59,90€ inkl. Versand (Vergleichspreise ab ca. 67€ - Solange der Vorrat reicht)
  3. NUR BIS SONNTAG: 10 Blu-rays für 50 EUR
    (u. a. Indiana Jones, Lucy, Jack Reacher, Cooties, Airport, Big Jake)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Radeon RX 480

    AMDs 200-Dollar-Polaris-Grafikkarte liefert über 5 Teraflops

  2. Ultra Compact Network

    Nokia baut LTE-Station als Rucksacklösung

  3. Juniper EX2300-C-12T/P

    Kompakt, lüfterlos und mit 124 Watt Powerbudget

  4. Vorratsdatenspeicherung

    Alarm im VDS-Tresor

  5. Be Quiet Silent Loop

    Sei leise, Wasserkühlung!

  6. Kryptowährung

    Australische Behörden versteigern beschlagnahmte Bitcoins

  7. ZUK Z2

    Android-Smartphone mit Snapdragon 820 für 245 Euro

  8. Zenbook 3 im Hands on

    Kleiner, leichter und schneller als das Macbook

  9. Autokauf

    Landgericht Köln entdeckt, dass SMS sich löschen lassen

  10. Toughpad FZ-B2 Mk 2

    Panasonic zeigt neues Full-Ruggedized-Tablet mit Android



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Fehler in Blogsystem 200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert
  2. Überwachung Aufregung um Intermediate-Zertifikat für Bluecoat
  3. IT-Sicherheit SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  1. Re: was nützs, wenn darauf windows läuft?

    The_Soap92 | 05:23

  2. ja die gtx

    kelzinc | 05:17

  3. Re: Wird auch Zeit...

    kvoram | 04:55

  4. Re: nur helligkeit und blinken (hinten) zählt

    kvoram | 04:51

  5. In Deutschland ist der Download von Youtube...

    Spitzkater | 04:07


  1. 04:23

  2. 19:26

  3. 18:41

  4. 18:36

  5. 18:16

  6. 18:11

  7. 17:31

  8. 17:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel