Anzeige
Spionieren LGs Fernseher Zuschauer aus?
Spionieren LGs Fernseher Zuschauer aus? (Bild: David Becker/Getty Images)

ARD/ZDF: Anonyme Smart-TV-Nutzung gefordert

Nutzer von Smart-TVs sollten personenbezogene Nutzungsprofile verhindern können, fordern die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten.

Anzeige

Eine anonyme Nutzung von Fernsehangeboten muss auch bei Smart-TV-Geräten gewährleistet sein. Das haben die Datenschutzbeauftragten der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in einem Positionspapier gefordert, das Grundregeln für Smart-TV festlegen soll.

Jason Huntley aus Großbritannien hatte entdeckt, dass sein LG-Fernseher Daten über Programmwechsel und sogar über die Videodateinamen eines angeschlossenen USB-Sticks an einen Server schickt. Das passiere auch, wenn im Menü die Privatsphäre-Einstellung aktiviert sei, berichtet er. Als er das südkoreanische Unternehmen kontaktierte, erhielt er die Antwort, dass er den Lizenzbedingungen von LG zugestimmt habe, die beinhalteten, dass Daten an das Unternehmen zurückgeschickt würden.

Wenn der Zuschauer zusätzlich zum Fernsehangebot Internetdienste auf seinen Bildschirm hole, sei technisch ein Datenaustausch nicht vermeidbar, erklären die Datenschützer dazu. Diese Daten müssten aber strikt zweckgebunden bleiben, es dürfe kein personenbezogenes Nutzungsprofil entstehen.

"Smart-TV-Geräte bieten dem Zuschauer viele nützliche Zusatzfunktionen. Einen nachhaltigen Markterfolg wird es für die Geräte aber nur dann geben, wenn der Zuschauer auf den wirksamen Schutz seiner Daten vertrauen kann", sagte der Vorsitzende des Arbeitskreises der Rundfunkdatenschutzbeauftragten, Christoph Bach vom ZDF.

Eine Profilbildung ohne Information und Einwilligung der Zuschauer sollte unzulässig sein. Darüber hinaus müssten Smart-TV-Geräte, die HbbTV-Angebote der Sender sowie sonstige Web-Dienste über sicherheitstechnische Mechanismen verfügen, die die Geräte und den Datenverkehr vor dem unbefugten Zugriff Dritter schützten.


eye home zur Startseite
Argh 28. Mai 2014

Smart-TV-Geräte bieten dem Zuschauer viele nützliche Zusatzfunktionen. Einen nachhaltigen...

IrgendeinNutzer 27. Mai 2014

Jap, ich würde in dem Fall sagen, getroffene Hunde bellen. Ich habe momentan keine...

Kommentieren



Anzeige

  1. Prozess- und Systemgestalter im Bereich IT AfterSales (m/w)
    Daimler AG, Neu-Ulm
  2. Administrator (m/w) E2E-Monitoring
    BG-Phoenics GmbH, München
  3. Software Entwickler Java (m/w)
    team24x7 Gesellschaft für Lösungen in der Datenverarbeitung mbH, Bonn
  4. Informatiker, Wirtschaftsinformatiker (m/w)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  2. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  3. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  4. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  5. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen

  6. Boston Dynamics

    Spot Mini, die Roboraffe

  7. Datenrate

    Tele Columbus versorgt fast 840.000 Haushalte mit 400 MBit/s

  8. Supercomputer

    China und Japan setzen auf ARM-Kerne für kommende Systeme

  9. Patent

    Die springenden Icons von Apple

  10. Counter-Strike

    Klage gegen Wetten mit Waffen-Skins



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Re: Das wird die EU retten!

    ElGrande | 24.06. 23:56

  2. Re: Bloß nicht!

    jungundsorglos | 24.06. 23:52

  3. Whitelisting ist nicht verboten

    lear | 24.06. 23:37

  4. Re: Glückwunsch an die Briten

    Little_Green_Bot | 24.06. 23:37

  5. Re: Die ursprünglichen Investitionskosten?

    RipClaw | 24.06. 23:34


  1. 17:47

  2. 17:01

  3. 16:46

  4. 15:51

  5. 15:48

  6. 15:40

  7. 14:58

  8. 14:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel