Anzeige
Archos VR Glasses
Archos VR Glasses (Bild: Archos)

Archos VR Glasses: VR-Brille für 25 Euro

Archos VR Glasses
Archos VR Glasses (Bild: Archos)

Archos hat mit den VR Glasses eine Brille vorgestellt, mit der sich VR-Inhalte betrachten lassen. Ihr günstiger Preis von rund 25 Euro kann nur realisiert werden, weil der Kunde den teuersten Teil der Brille selbst beisteuern muss.

Anzeige

Die Archos VR Glasses bieten wie auch andere Geräte dieser Art ein Einsteckfach für ein Smartphone, auf das der Nutzer durch die Brille schauen kann. Neben Optik und Mechanik zum Anpassen an die Anatomie des Trägers ist in der Brille keine Technik enthalten. Demzufolge kann der französische Hersteller leicht behaupten, die VR Glasses seien mit Android, Windows Phone und iOS kompatibel.

  • Archos VR Glasses (Bild: Archos)
  • Archos VR Glasses (Bild: Archos)
  • Archos VR Glasses (Bild: Archos)
Archos VR Glasses (Bild: Archos)

In das Gerät passen Smartphones mit maximal 6 Zoll großen Displays. Allerdings werden diese im Gegensatz zur Zeiss VR One nicht in eine Schublade gesteckt, sondern in eine flexible Halterung eingespannt. Dadurch müssen keine unterschiedlichen Schubladen für diverse Smartphones gebaut werden. Die pragmatische Lösung von Archos sieht so allerdings auch etwas wuchtiger und weniger elegant aus.

Die Archos VR Glasses machen natürlich nur Sinn, wenn auf den Smartphone-Displays auch aufbereitete Inhalte mit stereoskopen Bildern angezeigt werden. Entsprechende Apps gibt es für zahlreiche Plattformen und Anwendungszwecke. Archos selbst will seine App Video Player ebenfalls daran anpassen, damit die Darstellung dreidimensional wirkt. Einige Apps werten auch die Signale der Bewegungs- und Beschleunigungsmesser in den Smartphones aus und berechnen danach den Bildschirminhalt.

Die Archos VR Glasses sollen im November für 25 Euro in den Handel kommen.


eye home zur Startseite
thecrew 18. Okt 2014

"Aber wieso sollte man irgendwo sitzen, Brille mit dem Handy aufm Kopp und dann auf en...

jrichterndh 18. Okt 2014

Zur Sicherheit hab ich es grad nochmal getestet. Das handy im kameramodus ca so nah vor...

Prypjat 17. Okt 2014

Das sollen ja auch die Alternativen für die Technikverweigerer sein. Du kannst natürlich...

Prypjat 17. Okt 2014

Das waren noch Zeiten. Da gab es nicht mal einen iPod, da hat Archos schon solche Player...

Shao-Lee 17. Okt 2014

Ich besitze eine DIVE und in Verbindung mit dem Galaxy S4 und iPhone kommt da schon ein...

Kommentieren



Anzeige

  1. Prozess- und Systemgestalter im Bereich IT AfterSales (m/w)
    Daimler AG, Neu-Ulm
  2. Administrator (m/w) E2E-Monitoring
    BG-Phoenics GmbH, München
  3. Software Entwickler Java (m/w)
    team24x7 Gesellschaft für Lösungen in der Datenverarbeitung mbH, Bonn
  4. Informatiker, Wirtschaftsinformatiker (m/w)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: Mirror's Edge [PC Download]
    2,49€
  2. NEU: Steam-Sommer-Sale
    (u. a. NBA2K16 9,99€, Doom 35,99€, Fallout 4 29,99€, CS GO 6,99€, Rise of the Tomb Raider...
  3. NEU: Telltale-Spiele bei GOG bis zu 75 Prozent günstiger
    (u. a. Game of Thrones 6,99€)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  2. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  3. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  4. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  5. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen

  6. Boston Dynamics

    Spot Mini, die Roboraffe

  7. Datenrate

    Tele Columbus versorgt fast 840.000 Haushalte mit 400 MBit/s

  8. Supercomputer

    China und Japan setzen auf ARM-Kerne für kommende Systeme

  9. Patent

    Die springenden Icons von Apple

  10. Counter-Strike

    Klage gegen Wetten mit Waffen-Skins



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Whitelisting ist nicht verboten

    lear | 23:37

  2. Re: Glückwunsch an die Briten

    Little_Green_Bot | 23:37

  3. Re: Die ursprünglichen Investitionskosten?

    RipClaw | 23:34

  4. Re: Das wird die EU retten!

    DrWatson | 23:32

  5. Re: zügig Neuwahlen - die Lösung

    DrWatson | 23:29


  1. 17:47

  2. 17:01

  3. 16:46

  4. 15:51

  5. 15:48

  6. 15:40

  7. 14:58

  8. 14:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel