Abo
  • Services:
Anzeige
50 Platinum
50 Platinum (Bild: Archos)

Platinum-Modelle erscheinen mit Android 4.1

Bei beiden Modellen befindet sich auf der Gehäuserückseite eine 8-Megapixel-Kamera und vorne eine 2-Megapixel-Kamera für Videotelefonate. Die zwei Archos-Modelle haben einen Quad-Core-Prozessor von Qualcomm des Typs 8225Q mit Cortex-A9-Kernen und einer Taktrate von 1,2 GHz. Der Arbeitsspeicher beträgt 1 GByte und 4 GByte Flash-Speicher stehen bereit. Zudem gibt es einen Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 64 GByte.

Anzeige
  • 35 Carbon (Bild: Archos)
  • 35 Carbon (Bild: Archos)
  • 35 Carbon (Bild: Archos)
  • 35 Carbon (Bild: Archos)
  • 50 Platinum (Bild: Archos)
  • 50 Platinum (Bild: Archos)
  • 50 Platinum (Bild: Archos)
  • 50 Platinum (Bild: Archos)
  • 53 Platinum (Bild: Archos)
  • 53 Platinum (Bild: Archos)
  • 53 Platinum (Bild: Archos)
  • 53 Platinum (Bild: Archos)
  • 53 Platinum (Bild: Archos)
53 Platinum (Bild: Archos)

Zu den unterstützten WLAN-Standards liegen noch keine Angaben vor. Die Geräte haben Bluetooth 3.0, ein UKW-Radio und einen GPS-Empfänger. Archos liefert die beiden Platinum-Smartphones mit Android 4.1.2 alias Jelly Bean aus. Zu Plänen zu einem Update auf das aktuelle Android 4.2 hat sich der Hersteller noch nicht geäußert.

Archos 35 Carbon kommt für 100 Euro

Mit dem 35 Carbon bringt Archos Ende Mai 2013 auch ein Android-Smartphone für Einsteiger auf den Markt. Wie bei den beiden Platinum-Modellen handelt es sich um ein Dual-SIM-Gerät. Auch hier wird UMTS nur von einem Steckplatz unterstützt und das nur im 2.100-MHz-Netz. Bedient wird das Gerät über einen 3,5 Zoll großen Touchscreen mit einer geringen Auflösung von 480 x 320 Pixeln. Sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite des Gehäuses befindet sich eine VGA-Kamera.

Im Smartphone steckt der Prozessor Qualcomm 7225A mit einer Taktrate von 1 GHz, 512 MByte Arbeitsspeicher und 4 GByte Flash-Speicher. Der Steckplatz ist für Micro-SD-Karten mit bis zu 32 GByte. Zu den WLAN-Standards gibt es noch keine Angaben. Das Smartphone hat Bluetooth 3.0, ein UKW-Radio und einen GPS-Empfänger.

Anders als die Modelle der Platinum-Serie erscheint das Carbon-Modell noch mit Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich. Ob es jemals ein Update auf Jelly Bean erhalten wird, ist nicht bekannt. Die Gehäusemaße betragen 117 x 62,3 x 10,2 mm und das Smartphone wiegt 105 Gramm. Zur Akkulaufzeit hat Archos noch keine Angaben gemacht.

Archos will alle drei Smartphones Ende Mai 2013 auf den Markt bringen. Das 35 Carbon wird dann für 100 Euro zu haben sein, das 50 Platinum für 230 Euro und das 53 Platinum für 280 Euro.

 Archos 50 Platinum: Jelly-Bean-Smartphone mit 5-Zoll-Display für 230 Euro

eye home zur Startseite
Dieselente 23. Apr 2013

nur dass die custom ROM's nicht von Samsung kommen.. mit archos habe ich bisher nur gute...

schumischumi 22. Apr 2013

diese dual-sim verfügbarkeit. damit und dem preis, hat archos einiges richtig gemacht...

mpower 22. Apr 2013

Hmm, war da jetzt auch nur ein Satz korrekt ? Ich glaube nicht.

Endwickler 21. Apr 2013

Archos scheint ja in letzter Zeit dazu zu neigen, einfach Fertiggeräte aus China nur noch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HERMA GmbH, Filderstadt
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn
  3. wenglor sensoric gmbh, Tettnang
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. (mehr als 2.500 reduzierte Titel)
  2. (u. a. The Hateful 8, Der Marsianer, London Has Fallen, Kingsman, Avatar)
  3. (Rabattcode: MB10)

Folgen Sie uns
       


  1. Social Bots

    Furcht vor den neuen Wahlkampfmaschinen

  2. Fire OS 5.2.4.0 im Test

    Amazon vernetflixt die Fire-TV-Oberfläche

  3. 5K-Display

    LG Ultrafine 5K mit Verbindungsproblemen zum Mac

  4. IOS, TVOS, MacOS und WatchOS

    Apple aktualisiert seine Betriebssysteme

  5. Ohrhörer

    Apples Airpods verlieren bei Telefonaten die Verbindung

  6. Raumfahrt

    Chang'e 5 fliegt zum Mond und wieder zurück

  7. Android 7.0

    Sony stoppt Nougat-Update für bestimmte Xperia-Geräte

  8. Dark Souls 3 The Ringed City

    Mit gigantischem Drachenschild ans Ende der Welt

  9. HTTPS

    Weiterhin rund 200.000 Systeme für Heartbleed anfällig

  10. Verkehrsexperten

    Smartphone-Nutzung am Steuer soll strenger geahndet werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

  1. Re: Freisprecheinrichtung

    Kondratieff | 09:54

  2. Re: Die Qualität der Autofahrer lässt eh immer...

    belugs | 09:54

  3. Re: 24p?

    waswiewo | 09:54

  4. Verbietet auch die Poli-Bots

    Mopsmelder500 | 09:53

  5. Re: Xbox One App Update

    DieSchlange | 09:52


  1. 09:40

  2. 09:03

  3. 07:59

  4. 07:39

  5. 07:23

  6. 18:19

  7. 17:28

  8. 17:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel