Archive API Firefox kann ZIP-Dateien öffnen

Mozilla hat im Rahmen seiner WebAPI-Initiative das Archive API entwickelt. Über diese Schnittstelle kann ein Browser ZIP-Archive öffnen und die Inhalte extrahieren.

Anzeige

Geht es nach Mozilla, sollen Web-Apps in Zukunft all das können, was heute oft noch nativen Apps vorbehalten ist. Zu diesem Zweck plant Mozilla, im Rahmen der WebAPI-Initiative zahlreiche Schnittstellen für Browser zu entwickeln. Mit dem Archive API wird nun eine weitere solche Schnittstelle in der aktuellen Aurora-Version von Firefox unterstützt.

Über das Archive API können Webentwickler auf ZIP-Archive im DOM zugreifen, deren Inhalt anfragen und einzelne Dateien extrahieren. Das API arbeitet dabei asynchron.

Mozilla-Entwickler Robert Nyman hat eine kleine Demo veröffentlicht, die den Umgang mit dem neuen API demonstriert.

Ob das API auch von anderen Browsern unterstützt werden wird, ist derzeit nicht absehbar. Mozilla hat ein großes Eigeninteresse, solche Schnittstellen zu etablieren, zumal die Oberfläche von Mozillas Smatphone-Betriebssystem Firefox OS komplett in HTML5, CSS und Javascript umgesetzt ist. Jede Funktion, die das System Entwicklern zur Verfügung stellen soll, muss daher mit Webtechnik nutzbar sein.


__destruct() 02. Okt 2012

Das kommt aufs Bild an, genauso, wie es aufs Bild ankommt, ob man weniger...

spYro 02. Okt 2012

Zip wird deshalb so weit unterstützt, weil es uralt ist. Zip wurde 1989 eingeführt. Das...

YoungManKlaus 02. Okt 2012

Ehrlich, eine FileReader API und bei Bedarf einbindbare JS-Libraries sind zwar vielleicht...

IchBinBobbin 02. Okt 2012

Ich suche mir das Land in dem ich lebe ja auch nicht nach meinem Browser aus. Vielleicht...

volkerswelt 02. Okt 2012

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Sicherheit-des-Internet-Explorer...

Kommentieren



Anzeige

  1. Consultant (m/w) IT-Sicherheit
    T-Systems Multimedia Solutions GmbH, verschiedene Standorte
  2. Entwicklungsingenieur/in Hands Free Akustik
    Daimler AG, Sindelfingen
  3. IT-System-Operator/in
    Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, Karlsruhe
  4. Fachinformatiker (m/w) Systemintegration
    alstria office REIT-AG, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  2. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  3. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  4. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen

  5. Lulzsec

    FBI soll von Anonymous-Hacks profitiert haben

  6. Opera Coast 3.0

    Der Gesten-Browser fürs iPhone ist da

  7. Linux 3.13

    Canonical übernimmt erneut Kernel-Langzeitpflege

  8. Klötzchen

    Dänemark in Minecraft nachgebaut

  9. Netcat

    Musikalbum als Linux-Kernel-Modul veröffentlicht

  10. Haswell Refresh

    Neue Xeon E3 mit bis zu 4,1 GHz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Energieversorgung: Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter
Energieversorgung
Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter

Südkoreanische Wissenschaftler haben einen Fernseher aus 5 Metern Entfernung ohne Kabel mit Strom versorgt. Sie träumen von öffentlichen Bereichen, in denen Nutzer ihre Geräte drahtlos laden können - vergleichbar mit heutigen öffentlichen WLANs.

  1. Genetik Forscher wollen Gesicht aus Genen rekonstruieren
  2. Leslie Lamport Turing-Award für LaTeX-Erfinder
  3. Bionik Pimp my Plant

LG LED Bulb ausprobiert: LED-Leuchtmittel als Ersatz für 100- und 150-Watt-Glühlampen
LG LED Bulb ausprobiert
LED-Leuchtmittel als Ersatz für 100- und 150-Watt-Glühlampen

Light + Building Zur vergangenen Lichtmesse in Frankfurt hat LG zwei LED-Lampen angekündigt, die vor allem Philips Konkurrenz machen werden. Mit 20 und 33 Watt zieht LG mit Philips gleich beziehungsweise überholt die Niederländer sogar. Wir konnten uns das 20-Watt-Exemplar bereits anschauen.

  1. Rückruf durch ESTI Schweizer Starkstrominspektorat warnt vor Billig-LED-Lampen
  2. Power over Ethernet Philips will Lichtsysteme mit Netzwerkkabeln versorgen
  3. Intelligentes Licht von Osram Lightify als Hue-Konkurrent

Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

    •  / 
    Zum Artikel