Abo
  • Services:
Anzeige
Ingo Kramer (BDA) im Interview mit dem ZDF-Morgenmagazin
Ingo Kramer (BDA) im Interview mit dem ZDF-Morgenmagazin (Bild: ZDF MoMa/Bildschirmfoto: Golem.de)

Digitalisierung: "Computer haben keine Arbeitsplätze vernichtet"

Ingo Kramer (BDA) im Interview mit dem ZDF-Morgenmagazin
Ingo Kramer (BDA) im Interview mit dem ZDF-Morgenmagazin (Bild: ZDF MoMa/Bildschirmfoto: Golem.de)

Arbeitgeberpräsident Kramer bezeichnet es als groben Unfug, dass durch die Einführung des Computers Arbeitsplätze in Deutschland verloren gegangen seien - im Gegenteil: Die Jobs würden sich nicht nur verlagern, sondern sogar neue geschaffen.

Anzeige

Der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Ingo Kramer, sieht keine wachsende Arbeitslosigkeit durch den Einsatz von Computern. "Dass durch die Einführung des Computers Arbeitsplätze in Deutschland verloren gegangen wären, ist nun grober Unfug", sagte Kramer im ZDF-Morgenmagazin (Video). Frank Bsirske, Chef der Gewerkschaft Verdi, hatte zuvor gewarnt, dass ganze Berufsfelder von der Digitalisierung bedroht seien.

Kramer sagte dagegen: "Herr Bsirske scheint da auf dem Holzwege zu sein. Denn die Computer haben nicht Arbeitsplätze vernichtet, sondern sie haben weitere, neue Arbeitsplätze geschaffen. Jede technische Revolution hat am Anfang Schwierigkeiten mit sich gebracht und dann am Ende zu einer Ausweitung der Arbeitsplätze geführt. Die Arbeitsplätze verlagern sich." Anders sei der Höchststand in Deutschland bei der Beschäftigung nicht zu erklären. Doch der hohe Beschäftigungsgrad ist durch die Ausweitung des Niedriglohnsektors erreicht worden. Fast jeder vierte Beschäftigte in Deutschland arbeitet im Niedriglohnsektor.

Beim Crowdsourcing sei musterhaft die Gefahr einer digitalen Prekarisierung zu sehen. Hierbei erledigen Menschen zu Hause Arbeiten im Internet für Firmen. "Solo-Selbstständige" konkurrierten weltweit um Aufträge und böten Lösungen an - aber nur die attraktivsten würden honoriert, sagte Bsirske und warnte: "Für Rente und Auftragslosigkeit können die Betroffenen oft überhaupt keine Vorsorge treffen."

Sie wolle keine Amazonisierung der Arbeitswelt, sagte IG-Metall-Vorstandsmitglied Christiane Benner. Sie sehe in vielen Auftrags- und Vertragsformen der digitalen Arbeit einen Sittenverfall. Besonders kritisch seien Bedingungen bei einigen Crowdsourcing-Plattformen zu sehen: "Wenn die Plattformen mit Knebel-AGB das Internet zur rechtsfreien Cloud verwandeln, worin sich Arbeitnehmerrechte in Luft auflösen, ist das unakzeptabel und schäbig." Tätigkeiten, die digital über eine Crowdsourcing-Plattform verrichtet würden, müssten genauso bezahlt werden wie in den Unternehmen, in denen es Tarifverträge und Betriebsräte gibt. "Warum sollte kein Mindestentgelt für die Cloud gelten?", fragte Benner.


eye home zur Startseite
longthinker 09. Jan 2015

"Doch der hohe Beschäftigungsgrad ist durch die Ausweitung des Niedriglohnsektors...

hank1975 08. Jan 2015

Computer sind dazu da, um Probleme zu lösen, welche man ohne sie gar nicht hätte... ;-)

Doedelf 08. Jan 2015

und diese Jobs fallen auch nicht weg. Die gehen dann halt zu Zalando oder Hermes und...

Moe479 08. Jan 2015

tatsächlich hat sie aber recht, die perspektive mit 50-60 noch dächer im akkord decken zu...

Deine_Mutter 08. Jan 2015

Diese "Typ" erzählt Märchen. Mehr Produktivität mit weniger bis gar kein Personal.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Imago Design GmbH, Gilching
  2. Dataport, Magdeburg, Rostock
  3. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. moovel Group GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 226,41€
  2. und 19 % Cashback bekommen

Folgen Sie uns
       


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Re: dauert noch

    Sarkastius | 18:42

  2. Re: mich hat keiner gefragt

    Balloo | 18:41

  3. Re: P2W

    quineloe | 18:40

  4. eine Nummer kleiner reicht auch!

    ArcherV | 18:35

  5. Re: Statt Rueckrufaktion bei Autos mit defekten...

    BPF | 18:34


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel