Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue BQ Aquaris X5 Plus
Das neue BQ Aquaris X5 Plus (Bild: BQ)

Aquaris X5 Plus: BQ stellt neues Top-Smartphone vor

Das neue BQ Aquaris X5 Plus
Das neue BQ Aquaris X5 Plus (Bild: BQ)

Mit dem Aquaris X5 Plus wagt sich BQ in den Bereich der hochwertigen Android-Smartphones: Das Gerät hat einen leistungsstarken Snapdragon-Prozessor, einen Fingerabdrucksensor, eine 16-Megapixel-Kamera und einen großen Akku.

Der spanische Hersteller BQ hat auf dem Mobile World Congress (MWC) 2016 sein neues Android-Smartphone Aquaris X5 Plus vorgestellt. Das Gerät ist das erste BQ-Smartphone mit Fingerabdrucksensor und bietet auch sonst eine technische Ausstattung im Oberklasse-Bereich.

Anzeige
  • Das Aquaris X5 Plus von BQ (Bild: BQ)
Das Aquaris X5 Plus von BQ (Bild: BQ)

So arbeitet im Inneren des Smartphones Qualcomms Snapdragon 652, ein Octa-Core-Prozessor mit einer maximalen Taktrate von bis zu 1,8 GHz. Neben vier schwächeren A53-Kernen hat das vormals Snapdragon 620 genannte SoC vier weitere, kräftige A72-Kerne. Dank des Big-little-Prinzips teilen sich die Kerne die Arbeit auf - einfache Arbeiten erledigen die schwächeren Kerne, bei rechenintensiveren Tätigkeiten werden die stärkeren hinzugeschaltet. Trotz der 600er-Kennzeichnung ist der Chip deutlich schneller als etwa der Snapdragon 615.

5-Zoll-Display und 16-Megapixel-Kamera

Der Arbeitsspeicher ist je nach Flash-Speichergröße 2 oder 3 GByte groß, der interne Speicher wahlweise 16, 32 oder 64 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut. Das Display des Aquaris X5 Plus misst 5 Zoll in der Diagonale, die Auflösung liegt bei 1.920 x 1.080 Pixel - das ergibt eine hohe Pixeldichte von 440 ppi. Der Bildschirm ist mit Dinorex-Glas vor Kratzern geschützt und soll energiesparend arbeiten.

Auf der Rückseite des Aquaris X5 Plus ist eine 16-Megapixel-Kamera mit Dual-Tone-Blitz, Phasenvergleichs-Autofokus und einer Anfangsblende von f/2.0 eingebaut. Videos kann das Smartphone in 4K-Auflösung mit 30 fps aufnehmen und Zeitlupenaufnahmen in 720p mit bis zu 120 fps. Die Frontkamera hat 8 Megapixel und ebenfalls eine Anfangsblende von f/2.0.

LTE und Android 6.0

Das Aquaris X5 Plus unterstützt neben Quad-Band-GSM und UMTS auch LTE auf den Bändern 1, 3, 7 und 20. Nutzer können zwei Nano-SIM-Karten gleichzeitig verwenden. WLAN beherrscht das Smartphone nach 802.11a/b/g/n und ac, Bluetooth läuft in der Version 4.1. Ein GPS-Empfänger mit Glonass-Unterstützung sowie ein NFC-Chip sind eingebaut, ebenso ein Fingerabdrucksensor auf der Rückseite - der erste bei einem BQ-Gerät.

Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android in der Version 6.0.1. Der offenbar nicht ohne weiteres wechselbare Akku hat eine Nennladung von 3.100 mAh, zur Laufzeit mach BQ keine Angaben. Das Aquaris X5 Plus soll im zweiten Quartal 2016 erscheinen. Einen Preis hat der Hersteller noch nicht bekannt gegeben.


eye home zur Startseite
ikso 23. Feb 2016

Und warum soll nun ein Kunde dieses Gerät von einem no -name Hersteller kaufen? Absolut...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Hamburg, Bremen, Bonn
  2. Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Nittenau Raum Regensburg
  3. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg oder Hallstadt
  4. GRAMMER AG, Amberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 134,99€
  2. 149,99€
  3. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Hello Games

    No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel

  2. Master Key

    Hacker gelangen per Reverse Engineering an Gepäckschlüssel

  3. 3D-Druck

    Polizei will Smartphone mit nachgemachtem Finger entsperren

  4. Modesetting

    Debian und Ubuntu verzichten auf Intels X11-Treiber

  5. Elementary OS Loki im Test

    Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein

  6. Mobilfunkausrüster

    Ericsson feuert seinen Konzernchef

  7. Neuer Algorithmus

    Google verkleinert App-Downloads aus dem Play Store

  8. Brennstoffzelle

    Hazer will Wasserstoff günstiger machen

  9. Netze

    Huawei steigert Umsatz stark

  10. Gears of War 4

    Erstes PC-Spiel unterstützt dynamische Render-Auflösung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006
  3. Das Internet der Menschen "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

Edward Snowden: Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
Edward Snowden
Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
  1. Qualcomm-Chips Android-Geräteverschlüsselung ist angreifbar
  2. Apple Nächstes iPhone soll keine Klinkenbuchse haben
  3. Smarte Hülle Android unter dem iPhone

  1. Re: Der Innenminister hat Recht

    theonlyone | 15:47

  2. Re: Nebelkerzen

    plutoniumsulfat | 15:46

  3. Re: CH4 zu H2 ohne CO2

    Apollo13 | 15:45

  4. +10

    tingelchen | 15:45

  5. Re: Autorennspiele züchten Raser

    against | 15:45


  1. 15:58

  2. 15:15

  3. 14:56

  4. 12:32

  5. 12:05

  6. 12:04

  7. 11:33

  8. 11:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel