Anzeige
Das neue BQ Aquaris X5 Plus
Das neue BQ Aquaris X5 Plus (Bild: BQ)

Aquaris X5 Plus: BQ stellt neues Top-Smartphone vor

Das neue BQ Aquaris X5 Plus
Das neue BQ Aquaris X5 Plus (Bild: BQ)

Mit dem Aquaris X5 Plus wagt sich BQ in den Bereich der hochwertigen Android-Smartphones: Das Gerät hat einen leistungsstarken Snapdragon-Prozessor, einen Fingerabdrucksensor, eine 16-Megapixel-Kamera und einen großen Akku.

Der spanische Hersteller BQ hat auf dem Mobile World Congress (MWC) 2016 sein neues Android-Smartphone Aquaris X5 Plus vorgestellt. Das Gerät ist das erste BQ-Smartphone mit Fingerabdrucksensor und bietet auch sonst eine technische Ausstattung im Oberklasse-Bereich.

Anzeige
  • Das Aquaris X5 Plus von BQ (Bild: BQ)
Das Aquaris X5 Plus von BQ (Bild: BQ)

So arbeitet im Inneren des Smartphones Qualcomms Snapdragon 652, ein Octa-Core-Prozessor mit einer maximalen Taktrate von bis zu 1,8 GHz. Neben vier schwächeren A53-Kernen hat das vormals Snapdragon 620 genannte SoC vier weitere, kräftige A72-Kerne. Dank des Big-little-Prinzips teilen sich die Kerne die Arbeit auf - einfache Arbeiten erledigen die schwächeren Kerne, bei rechenintensiveren Tätigkeiten werden die stärkeren hinzugeschaltet. Trotz der 600er-Kennzeichnung ist der Chip deutlich schneller als etwa der Snapdragon 615.

5-Zoll-Display und 16-Megapixel-Kamera

Der Arbeitsspeicher ist je nach Flash-Speichergröße 2 oder 3 GByte groß, der interne Speicher wahlweise 16, 32 oder 64 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut. Das Display des Aquaris X5 Plus misst 5 Zoll in der Diagonale, die Auflösung liegt bei 1.920 x 1.080 Pixel - das ergibt eine hohe Pixeldichte von 440 ppi. Der Bildschirm ist mit Dinorex-Glas vor Kratzern geschützt und soll energiesparend arbeiten.

Auf der Rückseite des Aquaris X5 Plus ist eine 16-Megapixel-Kamera mit Dual-Tone-Blitz, Phasenvergleichs-Autofokus und einer Anfangsblende von f/2.0 eingebaut. Videos kann das Smartphone in 4K-Auflösung mit 30 fps aufnehmen und Zeitlupenaufnahmen in 720p mit bis zu 120 fps. Die Frontkamera hat 8 Megapixel und ebenfalls eine Anfangsblende von f/2.0.

LTE und Android 6.0

Das Aquaris X5 Plus unterstützt neben Quad-Band-GSM und UMTS auch LTE auf den Bändern 1, 3, 7 und 20. Nutzer können zwei Nano-SIM-Karten gleichzeitig verwenden. WLAN beherrscht das Smartphone nach 802.11a/b/g/n und ac, Bluetooth läuft in der Version 4.1. Ein GPS-Empfänger mit Glonass-Unterstützung sowie ein NFC-Chip sind eingebaut, ebenso ein Fingerabdrucksensor auf der Rückseite - der erste bei einem BQ-Gerät.

Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android in der Version 6.0.1. Der offenbar nicht ohne weiteres wechselbare Akku hat eine Nennladung von 3.100 mAh, zur Laufzeit mach BQ keine Angaben. Das Aquaris X5 Plus soll im zweiten Quartal 2016 erscheinen. Einen Preis hat der Hersteller noch nicht bekannt gegeben.


eye home zur Startseite
ikso 23. Feb 2016

Und warum soll nun ein Kunde dieses Gerät von einem no -name Hersteller kaufen? Absolut...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektmanager (m/w)
    T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Darmstadt, München, Münster
  2. Consultant (m/w) Business Intelligence (Reporting)
    T-Systems on site services GmbH, Nürnberg
  3. Webentwickler/-in
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  4. Einkäufer IT (m/w) Workplace Services
    über HRM CONSULTING GmbH, Nürnberg

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR BIS MONTAG 9 UHR UND SOLANGE DER VORRAT REICHT: Fallout 4 Uncut USK 18 - PC
    19,99€ inkl. Versand
  2. Fallout 4 Uncut USK 18 - PS4
    24,99€ inkl. Versand
  3. Fallout 4 Uncut USK 18 - Xbox One
    24,99€ inkl. Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Section Control

    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

  2. Beam

    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

  3. Arbeitsbedingungen

    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen

  4. Modulares Smartphone

    Project-Ara-Ideengeber hat von Google mehr erwartet

  5. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  6. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  7. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  8. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  9. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  10. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

  1. Re: Hätte den Totalschaden meines Wagens verhindert

    crazypsycho | 04:44

  2. Re: Kann also höchstens noch 10 Jahre dauern

    WonderGoal | 03:45

  3. Re: Erschreckend

    picaschaf | 03:33

  4. Re: Der Telekom Fressesprecher informiert: Wir...

    Rulf | 03:32

  5. Re: Tesla kann auch nix

    picaschaf | 03:30


  1. 12:45

  2. 12:12

  3. 11:19

  4. 09:44

  5. 14:15

  6. 13:47

  7. 13:00

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel