Anzeige
Ein neues KRunner-Plugin soll Funktionen von Anwendungsmenüs bereitstellen.
Ein neues KRunner-Plugin soll Funktionen von Anwendungsmenüs bereitstellen. (Bild: Alejandro Fiestas/Screenshot: Golem.de)

Appmenu Runner: Head-Up Display auch in KDE

Ein neues KRunner-Plugin soll Funktionen von Anwendungsmenüs bereitstellen.
Ein neues KRunner-Plugin soll Funktionen von Anwendungsmenüs bereitstellen. (Bild: Alejandro Fiestas/Screenshot: Golem.de)

Viele der Funktionen des Head-Up Displays für Ubuntu sind bereits in den KDE-Oberflächen über Plugins für KRunner integriert. Ein KDE-Entwickler arbeitet nun an einem Plugin, das auch Funktionen von Anwendungsmenüs erreichbar machen soll.

Der Entwickler Alejandro Fiestas arbeitet an einer KDE-Umsetzung des für Ubuntu 12.04 angekündigten Head-Up Displays (HUD). Fiestas bloggte bereits vor über einem Jahr seine Idee, dass Aktionen in einer Anwendung einfach gesucht und ausgeführt werden könnten. Inspiriert von der HUD-Ankündigung durch Canonical möchte Fiestas nun seine Idee weiterentwickeln und in die KDE-Oberflächen integrieren.

Anzeige

Viele der Funktionen von HUD seien längst in den KDE-Oberflächen vorhanden, schreibt Fiestas. Diese sind über die Anwendung KRunner verfügbar, die über die Tastenkombination Alt+F2 aufgerufen wird. Zahlreiche Plugins für KRunner ermöglichen etwa das Durchsuchen der eigenen Dateien, von Lesezeichen, der Kontakte, aber auch Funktionen wie das Ändern des Status des IM-Client Kopete, die Steuerung verschiedener Mediaplayer oder mathematische Berechnungen.

Fiestas arbeitet nun an einem KRunner-Plugin, das die Menüleiste einer Anwendung nach Befehlen durchsucht und diese dann auch ausführt. In einem kurzen Video demonstriert Fiestas die Fähigkeiten seines Plugins. Neben KDE-Anwendungen wie dem Dateimanager Dolphin funktioniert das Plugin offenbar auch mit anderen Anwendungen, etwa dem VLC-Player. Der Code von Fiestas Plugin ist via Git verfügbar und wird eventuell in KDE SC 4.9 offiziell eingepflegt, sollten die anderen an den Plasma-Oberflächen beteiligten Entwickler zustimmen.


eye home zur Startseite
Thaodan 14. Feb 2012

Jo es hat Krunner integration. Ich habe es auch dann gleich auspropiert sieht ganz gut...

SoniX 14. Feb 2012

Okay, daran habe ich nicht gedacht. Ich habe mich selbst schon in den etlichen...

Non_Paternalist 13. Feb 2012

Ist relativ einfach. Du brauchst: Standard-Plasma 4.8 Du vschiebst das Default-Panel nach...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. über Robert Half Technology, Puchheim
  3. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München; Basel, Zürich (Schweiz)
  4. T-Systems International GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ROG Xonar Phoebus, GeForce GTX 960 Strix, Z170-P, VG248QE)
  2. 16,90€ (ohne Prime zzgl. 3,00€ Versand)
  3. 169,85€ inkl. Versand (solange der Vorrat reicht)

Folgen Sie uns
       


  1. Netzausbau

    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

  2. Bruno Kahl

    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

  3. Onlinehandel

    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

  4. The Assembly angespielt

    Verschwörung im Labor

  5. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  6. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  7. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  8. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt

  9. Tolino Page

    Günstiger Kindle-Konkurrent hat eine bessere Ausstattung

  10. Nexus

    Erste Nougat-Smartphones sollen von HTC kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Mobbing auf Wikipedia: Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
Mobbing auf Wikipedia
Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
  1. Freies Wissen Katherine Maher wird dauerhafte Wikimedia-Chefin

Neue Windows Server: Nano bedeutet viel mehr als nur klein
Neue Windows Server
Nano bedeutet viel mehr als nur klein
  1. Windows 10 Microsoft will Trickserei beim Upgrade beenden
  2. Windows 10 Microsoft zahlt Entschädigung für nicht gewolltes Upgrade
  3. Microsoft Patchday Das Download-Center wird nicht mehr alle Patches bieten

  1. Re: Google ist nur blöd...

    Pjörn | 05:33

  2. Re: Wir sind eine mobile Bank

    Moe479 | 05:29

  3. Re: Ich bestelle nicht mehr bei Amazon...

    Labbm | 05:16

  4. Re: Viele nutzen Linux und werben damit...

    Seitan-Sushi-Fan | 05:16

  5. Re: oder de fahrer des rades wenn der akku in...

    Pjörn | 04:56


  1. 20:04

  2. 17:04

  3. 16:53

  4. 16:22

  5. 14:58

  6. 14:33

  7. 14:22

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel