Abo
  • Services:
Anzeige
Über die Zukunft de Vertx-Projekts wollen Red Hat und VMware entscheiden.
Über die Zukunft de Vertx-Projekts wollen Red Hat und VMware entscheiden. (Bild: Vertx)

Applikationsframework: Streit um Vertx

Über die Zukunft de Vertx-Projekts wollen Red Hat und VMware entscheiden.
Über die Zukunft de Vertx-Projekts wollen Red Hat und VMware entscheiden. (Bild: Vertx)

In der Verwirrung um das Anwendungsframework Vertx haben Red Hat und VMware in einer gemeinsamen Mitteilung betont, dass der Erfolg des Projekts vorrangig sei. Hintergrund der Auseinandersetzung ist der Wechsel des Projektleiters Tim Fox von VMware zu Red Hat.

In einer gemeinsamen Erklärung haben Red Hats Vizepräsident Mark Little und VMwares Senior Director Alexis Richardson mitgeteilt, dass beiden Firmen der Erfolg des Vertx-Projekts wichtig sei. Diese Mitteilung bezieht sich auf eine Debatte über die Zukunft des Projekts, die durch den Wechsel des Projektleiters Tim Fox von VMware zu Red Hat ausgelöst wurde.

Anzeige

Fox hatte zum ersten Januar 2013 seinen neuen Job bei Red Hat begonnen. Kurz vor dem Jahreswechsel hatte ihm sein ehemaliger Arbeitgeber VMware mitgeteilt, er müsse die Domain des Projekts sowie die Blogseite, die Google-Groups-Seite und den Github-Server, die er auf seinen Namen registriert hatte, an VMware übergeben. Fox war bei VMware für die Entwicklung des Applikationsframeworks für Java verantwortlich. Vertx selbst steht unter der Apache-Lizenz 2.0.

Unsicherheit in der Community

Fox sei davon ausgegangen, dass er auch nach seinem Wechsel zu Red Hat Vertx als Leiter betreuen werde, denn es handele sich ja um ein Open-Source-Projekt, schrieb er. Er habe bei VMware um eine entsprechende Genehmigung gebeten, die aber abgelehnt worden sei. Verhandlungen zwischen den beiden Firmen hätten bis zu seinem offenen Brief am 8. Januar 2013 zu keinem Ergebnis geführt.

Die jetzt veröffentlichte Mitteilung von Red Hat und VMware soll die Unsicherheit der Vertx-Community beilegen. Es sei im gemeinsamen Interesse der beiden Firmen, das bislang erfolgreiche Projekt weiterzuführen. Die Arbeit von Tim Fox sei für das Projekt unverzichtbar und es gebe keinen Grund, auf seine wertvolle Mitarbeit zu verzichten, heißt es in der Mitteilung.

Fork noch möglich

Red Hat und VMware diskutieren weiterhin über verschiedene Lösungen; darunter sind auch Vorschläge aus der Community. Unter anderem werde überlegt, das Projekt einer Open-Source-Stiftung zu übergeben. Fox schließt aber einen Fork noch nicht aus.

Vertx ist ein Applikationsframework, das auf der Java Virtual Machine läuft und vorrangig für Webapplikationen gedacht ist. Es lässt sich als Alternative zu Node.js nutzen. Das API von Vertx kann über Java, Javascript, Groovy, Ruby oder Python angesprochen werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rückversicherung AG Verband öffentlicher Versicherer, Düsseldorf
  2. T-Systems International GmbH, Berlin
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Continental AG, Markdorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ inkl. Versand (Vergleichspreise ab ca. 129€)
  2. 59,99€/69,95€

Folgen Sie uns
       


  1. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  2. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  3. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  4. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  5. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  6. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  7. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  8. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  9. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  10. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Re: 30 Stunden auf Abruf ?!?

    grslbr | 03:48

  2. Re: Desktop-Android - Clickbait at it's best!

    ve2000 | 03:08

  3. Re: Und der Rest ist Zuckerwatte

    Ach | 02:00

  4. Re: Diebstahl leicht gemacht

    sg-1 | 01:36

  5. Re: Die Uhr meines Urgroßvaters hat sündhaft...

    Thegod | 01:26


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel