Abo
  • Services:
Anzeige
Apples iOS 8 soll in Zukunft die Mac-Welt mit iOS verbinden.
Apples iOS 8 soll in Zukunft die Mac-Welt mit iOS verbinden. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Fazit und das Ende der Unterstützung des iPhone 4 durch iOS 8

Anzeige

Apples iOS 8 ist ab sofort verfügbar. Das Update sollte über die Softwareaktualisierung innerhalb von iOS ebenso angezeigt werden wie über iTunes. Üblicherweise ist die Last nach dem Start einer neuen Betriebssystemversion jedoch so hoch, dass ein Update nicht immer gelingt. Apple-Smartphones ab dem iPhone 4S und Tablets ab dem iPad 2 unterstützen iOS 8. Das iPhone 4 aus dem Jahr 2010 fällt als erstes Retina-Display-Gerät aus dem Support und wird damit wahrscheinlich auch nicht mehr mit Sicherheitsupdates versorgt. Es hat damit immerhin zwei typische Mobilfunkverträge überstanden.

Fazit

"Das größte Release aller Zeiten", wie es Apple behauptet, ist iOS 8 nicht: Wir haben beim Testen gar nicht so viel von den Neuerungen bemerkt: Sie fallen zum Teil erst auf, wenn die offizielle Liste gelesen wird. Mache Funktionen sind für zahlreiche Anwender noch verschlossen. Wer nur ein iPad hat, dem bringt auch Continuity nichts. Andere Änderungen betreffen so kleine Details, dass wir gezielt danach suchen mussten, auch wenn sie sich alle letztlich als sinnvoll erwiesen. Wieder andere, wie der große iCloud-Umbau, waren überfällige Beseitigungen schlechter Designentscheidungen.

Das gesamte Potenzial von iOS 8 lässt sich noch nicht einschätzen. Das gilt auch für viele Funktionen, die iOS nun Entwicklern bietet. Unter dem Stichwort Continuity arbeitet Apple zudem an einer engen Verzahnung von Desktop- und Mobilbetriebssystem. Zwar ist Mac OS X 10.10 alias Yosemite bereits in der öffentlichen Beta, und das Zusammenspiel funktioniert. Doch für eine Bewertung ist es wegen des frühen Entwicklungsstandes und nicht finaler Hardwareaussagen seitens Apple zu früh.

Zumindest zwischen iPhone und iPad arbeitet Continuity schon recht gut. Ob nun Telefonate oder das Weiterschreiben von E-Mails: Es ist kein Problem gewesen, das Tablet für Aufgaben des Smartphones zu nutzen.

Insgesamt lohnt sich iOS 8 für alle Nutzer, deren Smartphones und Tablets von dem neuen Betriebssystem unterstützt werden. Doch wer nur ein Apple-Gerät hat, sollte sich nicht wundern: iOS 8 bringt für diese Nutzergruppe zwar in der Summe viele Neuerungen, aber nichts bahnbrechend Neues.

 Handoff und unvollständige Verwaltung von Kurznachrichten

eye home zur Startseite
KritikerKritiker 14. Okt 2014

Du bist aber nicht allein auf der Welt.

User_x 23. Sep 2014

ok... hat etwas länger gedauert... also sowas wie das chromecast.

quadronom 23. Sep 2014

Schlechter Vergleich. aber ... Don't feed the troll.

DerSportschütze 22. Sep 2014

Der Artikel kommt von Apple deshalb gehen die natürlich auch auf Ihre Funktionen ein...

John McROFL 22. Sep 2014

Vielen Dank! Hab gestern abend schon rumgefrickelt aber es nicht hinbekommen. Das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  3. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-65%) 6,99€
  2. 23,99€
  3. 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  2. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

  3. Flash und Reader

    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

  4. GW4 und Mont-Blanc-Projekt

    In Europa entstehen zwei ARM-Supercomputer

  5. Kabelnetz

    Vodafone stellt Bayern auf 1 GBit/s um

  6. Freies Wissen

    Mozilla bekommt neues Logo mit Nerd-Faktor

  7. Android

    Google-App liefert Suchergebnisse bei schlechter Verbindung

  8. Arms angespielt

    Besser boxen ohne echte Arme

  9. Anschlüsse

    Wi-Fi im Nahverkehr wichtiger als im ICE

  10. NSA-Ausschuss

    SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Re: "Wer unbedingt LTE nutzen möchte"

    smarty79 | 16:02

  2. Re: 5 Ports pro Arbeitsplatz

    jayrworthington | 16:02

  3. Re: Ein vom Provider gemanagter Router hat mehr...

    1ras | 16:01

  4. Re: Keine redundate Speicherung ?

    HobbyMFShooter | 16:01

  5. Regional begrenzt?

    Purzel1958 | 16:01


  1. 15:57

  2. 15:31

  3. 15:21

  4. 15:02

  5. 14:47

  6. 14:38

  7. 14:18

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel