Abo
  • Services:
Anzeige
Das A8-SoC des iPhone 6
Das A8-SoC des iPhone 6 (Bild: Chipworks)

Apples A8: Vierkern-Grafikprozessor und SoC von TSMC im iPhone 6

Nach den Geräten selbst ist nun auch das SoC der neuen iPhones zerlegt. Dabei zeigt sich, dass Apple nicht wie von manchen Beobachtern erwartet eine besonders schnelle GPU verbaut hat. Dafür ist der A8 aber offenbar in einem sehr modernen Prozess gefertigt und stammt nicht von Samsung.

Anzeige

Die lange schon geäußerten Gerüchte über einen zumindest teilweisen Wechsel des SoC-Lieferanten für iPhones scheinen sich zu bewahrheiten: Das A8-SoC von iPhone 6 und iPhone 6 Plus stammt von TSMC, wie Chipworks und Anandtech in einer gemeinsamen Analyse herausgefunden haben. Darauf deuten Vergleiche mit anderen bekannten TSMC-Produkten hin, unter anderem Qualcomm-Designs. Demnach wurde zumindest der untersuchte A8 im 20-Nanometer-Prozess in Taiwan gefertigt. Dass Apple einen Teil der Produktion auch an andere Auftragshersteller vergibt, wie beispielsweise Samsung, ist dadurch aber nicht ausgeschlossen.

Klarer zu erkennen sind auf den Fotos des Chips, der schichtweise abgetragenen wurde, die beiden 64-Bit-Kerne der CPU mit Apples Cyclone-Architektur sowie die 4 MByte L3-Cache, die auch schon der A7 bot. An den Prozessor-Cores selbst will Apple aber Verbesserungen vorgenommen haben, die mehr Rechenleistung bringen sollen. Noch nicht bekannt ist die Größe der L1- und L2-Caches. Beim A7 gab es einen gemeinsamen L2-Cache von 1 MByte. Chipworks vermutet, dass der A8 getrennte Caches sowohl für L1 wie L2 besitzt, was ebenfalls mehr Tempo erzeugen könnte.

  • Das A8-Package, nachdem das darüber liegende DRAM (PoP) entfernt wurde. (Bild: Chipworks)
  • Dies von A7 und A8 im Vergleich. (Bild: Chipworks)
Dies von A7 und A8 im Vergleich. (Bild: Chipworks)

Als GPU dient offenbar der PowerVR GX6450 von Imagination mit vier Rechenwerken. Da Apple bei der Vorstellung der iPhones von einer um 50 Prozent gestiegenen Leistung der Grafikeinheit gegenüber der des A7 gesprochen hatte, war von einem GX6650 ausgegangen worden, der sechs Shader-Cluster bietet. Anandtech ist sich aber recht sicher, dass die kleinere GPU verbaut wurde.

  • Das A8-Package, nachdem das darüber liegende DRAM (PoP) entfernt wurde. (Bild: Chipworks)
  • Dies von A7 und A8 im Vergleich. (Bild: Chipworks)
Das A8-Package, nachdem das darüber liegende DRAM (PoP) entfernt wurde. (Bild: Chipworks)

Wohl unter anderem durch diesen Kniff konnten die Chipdesigner die Die-Größe von 104 auf 89 Quadratmillimeter verkleinern. Dafür kann nicht allein der Wechsel von 28- auf 20-Nanometer-Fertigung verantwortlich sein, denn vor allem der große L3-Cache wird bei einer Änderung der Strukturbreite nicht im selben Masse kleiner wie die Logik-Einheiten. Die dafür nötigen SRAM-Zellen lassen sich in der Regel nicht gleich gut skalieren wie die Rechenwerke. Das zeigt sich auch in den Vergleichsfotos von A7 und A8.

Gut ein Drittel der Die-Fläche des A8 ist aber noch nicht identifiziert. Hoch integrierte SoCs wie der A8 bestehen nicht nur aus den leicht zu erkennenden Kernen für CPU und GPU sowie den L3-Caches, sondern auch aus vielen I/O-Einheiten für die restlichen Komponenten eines Smartphones. In den kommenden Wochen ist mit weiteren Analysen des Chips zu rechnen.


eye home zur Startseite
Bosshaft 24. Sep 2014

Quellen? Ich meine, dass SoC's wesentlich leichter herzustellen sind als beispielsweise...

ubuntu_user 24. Sep 2014

also ein thinkpad kostet auch schnell mal doppelt so viel wie ein billig lenovo bei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Diehl AKO Stiftung & Co. KG, Wangen im Allgäu
  2. Daimler AG, Affalterbach
  3. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  4. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden


Anzeige
Top-Angebote
  1. 15€ sparen mit Gutscheincode GTX15 (Bestpreis laut Preisvergleich)
  2. (u. a. 3x B12-PS 120mm für 49,90€, 3x B14-1 140mm für 63,90€ statt 71,70€)
  3. Boomster 279,99€, Consono 35 MK3 5.1-Set 333,00€, Move BT 119,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

  2. Glasfaser

    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

  3. Nanotechnologie

    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

  4. Angriff auf Verlinkung

    LG Hamburg fordert Prüfpflicht für kommerzielle Webseiten

  5. Managed-Exchange-Dienst

    Telekom-Cloud-Kunde konnte fremde Adressbücher einsehen

  6. Rockstar Games

    Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  7. Crimson Relive Grafiktreiber

    AMD lässt seine Radeon-Karten chillen und streamen

  8. Layout Engine

    Facebook portiert CSS-Flexbox für native Apps

  9. Creators Update für Windows 10

    Microsoft wird neue Sicherheitsfunktionen bieten

  10. Landgericht Traunstein

    Postfach im Impressum einer Webseite nicht ausreichend



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

  1. Re: Welcher physikalische Effekt soll das sein ?

    Salziger | 04:45

  2. Re: Wer warten kann, warten, zumindest bis zum...

    Ach | 04:30

  3. Re: Recovery Mode beim iPhone SE nach Update.

    Orance | 04:25

  4. Re: CPU Entwicklung eh lächerlich...

    kelzinc | 04:13

  5. Re: Dazu dann bitte noch

    Moe479 | 04:12


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel