Abo
  • Services:
Anzeige
Applecare Protection Plan: EU-Verbraucherschützer mahnen Apple ab
(Bild: Screenshot: Golem.de)

Applecare Protection Plan: EU-Verbraucherschützer mahnen Apple ab

Applecare Protection Plan: EU-Verbraucherschützer mahnen Apple ab
(Bild: Screenshot: Golem.de)

Die Garantieerweiterung Applecare Protection Plan wird von dem US-Konzern rechtswidrig angepriesen. Dem Käufer werde nicht erklärt, dass die Herstellergarantie in der EU zwei Jahre beträgt. "Alle Hardwareprodukte werden mit einer einjährigen Hardwaregarantie ab Kaufdatum geliefert", heißt es auf Apples Website.

Die kostenpflichtige Garantieerweiterung, die Apple als "Applecare Protection Plan" bewirbt, wird nach Auffassung der Verbraucherschützer rechtswidrig beworben. Deshalb haben der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) aus Deutschland und Konsumentenorganisationen aus Belgien, Dänemark, Griechenland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Polen, Portugal, Slowenien und Spanien die Werbung von Apple beanstandet. Die Abmahnung wird von der europäischen Verbraucherorganisation BEUC koordiniert.

Anzeige

Auf der deutschen Website empfiehlt das US-Unternehmen den Kauf einer zwei- oder dreijährigen Herstellergarantie, den Applecare Protection Plan. Dazu heißt es: "Alle Hardwareprodukte werden mit einer einjährigen Hardwaregarantie ab Kaufdatum geliefert. Durch den Kauf des Applecare Protection Plan lässt sich der Anspruch auf Service und Support verlängern." Doch Apple weise nicht "einfach und verständlich" auf die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche des Käufers gegenüber dem Händler hin. Diese gelten in der EU unabhängig von einer Herstellergarantie mindestens zwei Jahre "ab Übergabe der Kaufsache". Daraus könne bei Verbrauchern der Eindruck entstehen, dass sie ohne die kostenpflichtige Herstellergarantie nach einem Jahr keinen Anspruch mehr auf Gewährleistung hätten. Damit halte Apple sie davon ab, ihre gesetzlichen Ansprüche geltend zu machen. Dies verstoße gegen die Vorschriften des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb.

So koste die zweijährige Gewährleistung für Reparaturen eines iPads beispielsweise 79 Euro, eine dreijährige Garantie für ein Macbook liegt bei 349 Euro.

Das Unternehmen hat nun bis zum 30. März 2012 Zeit, eine Unterlassungserklärung abzugeben.


eye home zur Startseite
Tantalus 20. Mär 2012

oO Und daran stören sich die Verbraucherschützer? Nein, muss man nicht? Dann ist...

VRzzz 20. Mär 2012

Jap, hab ich auch gemerkt, später im Text steht übrigens wieder Gewährleistung. Aber den...

marvin42 19. Mär 2012

Den Ram und ACPP kauft man auch net bei Apple direkt, sondern über einen Händler usw. Ram...

neocron 19. Mär 2012

richtig ... du hast aber auch geschrieben: "Der VErbraucherschutz hat wirklich nicht...

KleinerWolf 19. Mär 2012

1.) iBook 600er ( Sauteuer damals ). Probleme mit dem Stromstecker. Zog man das Netzteil...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. BUYIN GmbH, Bonn
  3. T-Systems International GmbH, Bonn
  4. Villeroy & Boch AG, Mettlach bei Saarbrücken / Merzig


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 134,98€
  3. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Blincam

    Brillenkamera löst beim Blinzeln aus

  2. Case Remote Air

    WLAN-Fernbedienung für DSLRs entwickelt

  3. China

    Dropbox-Alternative Seafile im Streit mit Mutterkonzern

  4. Verizon Communications

    Yahoo hat einen Käufer gefunden

  5. Deutschland

    Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden

  6. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  7. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  8. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  9. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  10. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Masterplan Teil 2: Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
Masterplan Teil 2
Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
  1. Projekt Titan Apple Car soll später kommen
  2. Nissan Serena Automatisiert fahrender Minivan soll im August erscheinen
  3. Elon Musk Tesla-Chef arbeitet an neuem Masterplan

  1. Re: Womit wir wieder bei Dezentralisierung wären.

    der_wahre_hannes | 08:10

  2. Re: Netflix ist es wert

    robinx999 | 08:07

  3. Re: Chinesen werfen Deutschen Hinterhältigkeit vor

    neocron | 08:06

  4. Der Name Cosmos Rings ist nicht zweideutig

    kayozz | 07:57

  5. Re: Und schon ist alles weg...

    neocron | 07:45


  1. 07:42

  2. 07:25

  3. 15:30

  4. 14:13

  5. 12:52

  6. 15:17

  7. 14:19

  8. 13:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel