Abo
  • Services:
Anzeige
WatchOS 2
WatchOS 2 (Bild: Apple)

Apple Watch: WatchOS 2 ist da

WatchOS 2
WatchOS 2 (Bild: Apple)

Apple hat WatchOS 2 für seine Smartwatch nach einiger Verzögerung nun freigegeben. Eigentlich hätte das Betriebssystem für die Apple Watch am 16. September erscheinen sollen, doch dazu kam es aufgrund eines zu spät entdeckten Fehlers nicht.

Apple hat mit einer Verzögerung von einer knappen Woche WatchOS 2 vorgestellt. Das neue Betriebssystem für die Apple Watch hätte eigentlich zusammen mit iOS 9 am 16. September erscheinen sollen, doch aufgrund von zu spät entdeckten Problemen soll die Verzögerung entstanden sein.

Anzeige

Apple selbst äußerte sich zu den Problemen nicht detailliert. Nach Angaben mehrerer US-Medienberichte soll es sich aber um einen schweren Fehler gehandelt haben. Ob dieser sicherheitsrelevant war, ist unbekannt.

WatchOS 2 kann eigenständige Apps auf der Apple Watch laufen lassen. Zudem kann mit der Uhrkrone durch die Termine geblättert werden. Time Travel nennt sich diese Funktion, die Pebble bei der Smartwatch Pebble Time in ähnlicher Funktion realisiert hat, wobei Apple keine Scrollfunktion eingebaut hat.

  • Die Apple Watch unterstützt jetzt Apple Pay ... (Bild: Apple)
  • ... und auch eigenständig laufende 3rd-Party-Apps. (Bild: Apple)
  • Eigene Bilder können jetzt als Watchface verwendet werden. (Bild: Apple)
  • WatchOS 2.0 hat einen Nachttisch-Modus. (Bild: Apple)
WatchOS 2.0 hat einen Nachttisch-Modus. (Bild: Apple)

Ein neuer Nachttischmodus beim Laden der Uhr zeigt die Uhrzeit an und kann auch als Wecker fungieren. Die auf der Seite liegende Uhr bietet Hardwareknöpfe für die Funktionen Snooze und Aus. Apple hat die Freundeansicht erweitert, damit mehr als zwölf Personen angezeigt werden können. Die Digital-Touch-Kritzeleien können nun mehrfarbig erstellt und verschickt werden.

Mit der Uhr können jetzt Antworten auf eingehende E-Mails verschickt und über Facetime Audio kann telefoniert werden. Bisher war das nur über das normale Mobilfunknetz über das iPhone möglich.

  • Apple WatchOS 2.0 (Bild: Apple)
  • Apple WatchOS 2.0 (Bild: Apple)
  • Apple WatchOS 2.0 (Bild: Apple)
  • Apple WatchOS 2.0 (Bild: Apple)
  • Apple WatchOS 2.0 (Bild: Apple)
  • Apple WatchOS 2.0 (Bild: Apple)
  • Apple WatchOS 2.0 (Bild: Apple)
  • Apple WatchOS 2.0 (Bild: Apple)
  • Apple WatchOS 2.0 (Bild: Apple)
  • Apple WatchOS 2.0 (Bild: Apple)
  • Apple WatchOS 2.0 (Bild: Apple)
  • Apple WatchOS 2.0 (Bild: Apple)
  • Apple WatchOS 2.0 (Bild: Apple)
Apple WatchOS 2.0 (Bild: Apple)

Die Siri-Sprachsteuerung ist mit der neuen Transit-Funktion in iOS 9 nutzbar, so dass der Anwender die Fahrpläne des öffentlichen Nahverkehrs anzeigen lassen kann. Auch Routing-Funktionen sind so realisierbar. Mit Siri können Homekit-Geräte angesteuert werden, wobei Apple auch eine App eines Drittanbieters zeigte, mit der die Steuerung über das grafische Benutzerinterface möglich ist. Eine gute, bebilderte Übersicht zu den neuen Funktionen bietet 9to5Mac.

Außerdem ermöglicht Siri natürlichsprachige Abfragen, wie es auch bei iOS 9 und OS X 10.11 möglich ist. Das soll auch mit App-Inhalten funktionieren, sofern die Entwickler die entsprechende API nutzen.

Entwickler bekommen Zugriff auf viele Funktionen der Smartwatch

Entwickler können mit dem Watchkit auf das Mikrofon, die Taptic Engine und den Lautsprecher der Uhr zurückgreifen und auch den Beschleunigungsmesser ansprechen. Die digitale Krone kann zur Steuerung der Apps genutzt werden. Die Entwickler können Videos, Bilder und Musik in ihren Apps für die Smartwatch abspielen, das smarte Zuhause ansteuern und die Health-Kit-Funktionen nutzen. Noch sind entsprechende Apps aber rar.

Um WatchOS 2 zu installieren, muss zunächst das iPhone auf iOS 9 aktualisiert werden. Danach wird die Watch-App geöffnet und nach Updates gesucht, um die Aktualisierung anzustoßen.


eye home zur Startseite
JanZmus 22. Sep 2015

Da stand eindeutig "der kleine Apfel auf der Rückseite"... man beachte das Wort "klein...

JanZmus 22. Sep 2015

Aber genau dafür ist eine Watch unter anderem gut. Mal kurz aufs Handgelenk...

Patrickkhb 22. Sep 2015

Mein iPhone hat das Update nicht gefunden. Nach Löschen des Beta-Profils von der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wolf Maschinenbau AG, Brackenheim-Hausen
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. GEMA Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, München
  4. über Robert Half Technology, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. 299,90€ (UVP 649,90€)
  3. und bis zu 40 Euro Sofortrabatt erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Leistungsschutzrecht

    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

  2. Dating-Portal

    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

  3. Huawei

    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

  4. Fuze

    iPhone-Hülle will den Klinkenanschluss zurückbringen

  5. Raspberry Pi

    Bastelrechner bekommt Pixel-Desktop

  6. Rollenspiel

    Koch Media wird Publisher für Kingdom Come Deliverance

  7. Samsung

    Explodierende Waschmaschinen sind ganz normal

  8. USB Audio Device Class 3.0

    USB Audio over USB Type-C ist fertig

  9. HY4

    Das erste Brennstoffzellen-Passagierflugzeug hebt ab

  10. Docsis 3.1

    Erster Betreiber versorgt alle Haushalte im Netz mit GBit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Re: Übersetz heisst das: Man hat sich freigekauft.

    Quantium40 | 23:49

  2. Re: lustig wie schnell der aus dem Nichts kommt

    tN023 | 23:41

  3. Re: Die Diskussion um E-Auto vs. Verbrenner...

    Cane | 23:37

  4. Re: Deutschland: Dichter und Denker

    tN023 | 23:36

  5. Re: Ich mag Toplader... (kwt)

    FreiGeistler | 23:34


  1. 18:17

  2. 17:39

  3. 17:27

  4. 17:13

  5. 16:56

  6. 16:41

  7. 15:59

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel