Tim Cook  im Oktober 2011
Tim Cook im Oktober 2011 (Bild: Kevork Djansezian/Getty Images)

Apple-TV Tim Cook gibt Hinweise zum Apple-Fernseher

Tim Cook hat auf einer Investorenkonferenz darüber gesprochen, dass Apple im Bereich Fernsehen nach etwas sucht, was für den Massenmarkt geeignet ist. Er könnte damit den Apple-Fernseher gemeint haben.

Anzeige

Apple-Chef Tim Cook hat auf einer Investorenkonferenz möglicherweise Andeutungen zu einem Fernseher von Apple gemacht. Cook sprach am 14. Februar 2012 in San Francisco auf der Goldman Sachs Technology und Internet Conference über das bereits existierende Produkt, die Set-Top-Box Apple TV, und deutete in diesem Zusammenhang ein Folgeprodukt an.

Cook sagte, dass im vergangenen Jahr 3 Millionen Stück verkauft wurden. "Wir haben im vergangenen Quartal 1,4 Millionen verkauft. Es geht eindeutig nach oben. Aber der Grund, warum wir dies ein Hobby nennen, ist, dass wir bei ihnen und unseren Aktionären nicht den Eindruck erwecken wollen, dass dieser Markt das gleiche Volumen hat wie unsere anderen Geschäftsfelder. Darum nennen wir es ein Hobby. Apple betreibt aber keine Hobbys, das ist eine allgemeine Regel. Wir glauben an die Fokussierung und die Konzentration auf das Wesentliche. Trotz der Barrieren des Marktes bei Apple TV meinen wir, dass da irgendetwas ist. Und wir folgen dieser Intuition und machen weiter und vielleicht finden wir so etwas Größeres. Aber wir brauchten etwas, das mehr für den Massenmarkt geeignet ist, etwas, das in eine ernsthafte Kategorie gehört."

Er wolle allerdings "keine Details zu künftigen Dingen bekanntgeben oder irgendeinen anderen Kommentar abgeben, den die Menschen in diese Richtung missverstehen", betonte Cook.

Gene Munster, Analyst bei Piper Jaffray, hatte zuvor berichtet, dass sich Apple bei einem Hersteller nach Produkteigenschaften für Fernsehdisplays erkundigt habe. Dafür hätten Anfang Januar 2012 Treffen in Asien stattgefunden. Ende Dezember 2011 wurde von der Digitimes berichtet, dass Sharp als Produzent für die Displays ausgewählt wurde.

Der verstorbene Apple-Gründer Steve Jobs hatte mit seinem Biografen Walter Isaacson über Pläne für einen Fernseher gesprochen. Im Dezember 2011 wurde berichtet, dass sich Apple mit Vertretern großer Medienunternehmen getroffen habe, um das Projekt Fernseher zu besprechen. Danach will Apple sein Gerät mit Sprach- und Gestensteuerung ausstatten. Der Fernseher soll mit Tablets und Smartphones kommunizieren können und während des Filmstreamings den Wechsel zu mobilen Endgeräten ermöglichen.


stillhet 16. Feb 2012

Soviel Ärger über News die eine Sparte der IT-Branche interessiert? Man liest ja in der...

Hassan 15. Feb 2012

Ich kann mir vorstellen, dass der Fernseher vielleicht nur ne Lan Anschluss hat...

gollumm 15. Feb 2012

Die Zeiten in denen ein TV 15 lang gehalten hat (nicht ersetzt wurde) sind schon lange...

0xDEADC0DE 15. Feb 2012

Ja, gabs schon von Samsung... ich bin sogar so frei und geb ne Quelle an: http://www...

AndyGER 15. Feb 2012

Worüber schaust Du DVD's? Meine PS3 skaliert auch alte DVDs ziemlich gut hoch. Andere...

Kommentieren



Anzeige

  1. Berater Qualitäts- und Testmanagement (m/w)
    Cassini AG, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Stuttgart, München
  2. Software Entwickler (m/w) SAP IS-U
    SWM Services GmbH, München
  3. Software Quality Engineer (m/w)
    Interhyp AG, München
  4. IT-Fachkoordinator/in
    Bayerische Versorgungskammer, München

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Breaking Bad - Die finale Season (2 Discs) [Blu-ray]
    12,99€
  2. NEU: True Blood - Die komplette sechste Staffel [Blu-ray]
    22,97€ FSK 18
  3. TOPSELLER: Ghostbusters I & II (2 Discs) (4K Mastered) [Blu-ray]
    9,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Remote S

    Apple Watch steuert Tesla Model S

  2. Samsung Xcover 3 im Test

    Robust, handlich, günstig

  3. Genican

    Wenn der Mülleimer weiß, was fehlt

  4. Model S

    Tesla verkauft Gebrauchte übers Web

  5. Instant Articles

    Facebook soll ab Mai fremde Inhalte hosten

  6. NSA-Ausschuss

    Obleute drohen mit Klage auf Herausgabe der Spionage-Listen

  7. Geheimdienst-Affäre

    BND plante Operation ohne Wissen des Kanzleramtes

  8. Android-Entwicklung

    Sony-Smartphones können jetzt direkt in Recovery booten

  9. Musik-Streaming

    Simfy ist offenbar am Ende

  10. Trine 3 angespielt

    Die dritte Dimension macht's charmant chaotischer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Voiceprint: Stimmenerkennung ist die neue Gesichtserkennung
Voiceprint
Stimmenerkennung ist die neue Gesichtserkennung
  1. Security Die Makroviren kehren zurück
  2. Android Tausende Apps akzeptieren gefälschte Zertifikate
  3. Evil Jpegs Foto-Upload schleust Schadcode ein

Razer Blade 2015 im Test: Das bisher beste Gaming-Ultrabook
Razer Blade 2015 im Test
Das bisher beste Gaming-Ultrabook
  1. Gaming-Ultrabook Razers New Blade 2015 ist der schnellste flache 14-Zöller

Urheberrecht: Computerspiele können kaum legal archiviert werden
Urheberrecht
Computerspiele können kaum legal archiviert werden
  1. Spielepresse IDG verkauft Gamestar an die Mediengruppe Webedia
  2. Konsolenhersteller Energiesparen ja, aber nicht beim Spielen
  3. Simplygon "Assets machen 70 Prozent eines Spiele-Budgets aus"

  1. Re: Was für eine sinnfreie Idee...

    Andreas_B | 10:58

  2. Re: Aus meiner Kindheit

    Destroyer2442 | 10:58

  3. Re: Weiter Musik auf die "alte Weise" kaufen

    TheUnichi | 10:57

  4. Re: Bei uns?!

    SchmuseTigger | 10:57

  5. Re: das größte problem ist

    KarlaHungus | 10:54


  1. 10:06

  2. 09:53

  3. 07:42

  4. 07:18

  5. 07:15

  6. 13:49

  7. 13:12

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel