Abo
  • Services:
Anzeige
Wird das iPad 5 genauso flach wie das iPad Mini?
Wird das iPad 5 genauso flach wie das iPad Mini? (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Apple-Tablet: Produktion des iPad 5 soll im Juli anlaufen

Wird das iPad 5 genauso flach wie das iPad Mini?
Wird das iPad 5 genauso flach wie das iPad Mini? (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Das iPad 5 soll dank neuer Displaytechnik flacher und leichter werden als das aktuelle Modell. Die Testproduktion soll in Kürze anlaufen und bereits ab Juli 2013 soll die Massenherstellung starten, heißt es in einem unbestätigten Bericht.

Das iPad der fünften Generation soll ab Juli 2013 in die Massenfertigung gehen. Das hat die IT-Branchenzeitung Digitimes aus Zuliefererkreisen erfahren. Im September soll das Tablet dann in den Handel kommen. Das neue Modell soll nicht nur flacher, sondern auch leichter werden als das iPad 4, so die Quellen der Digitimes.

Anzeige

Das neue Modell soll das gleiche Design wie das iPad Mini aufweisen und 25 bis 33 Prozent leichter sein als bislang. Grund dafür ist die Reduktion der Hintergrundbeleuchtung auf eine LED-Zeile anstelle von zwei Zeilen beim iPad 4 sowie der Einsatz von Dünnfilm-Touch-Sensoren, die laut einer Analyse von iSupply schon beim iPad Mini zum Einsatz kamen.

Das ist nicht die erste Meldung zu Apples neuem Tablet. Bereits im Januar 2013 hatte iLounge von seinen Quellen erfahren, dass das iPad 5 im Oktober 2013 erscheinen und eine ähnliche Form wie das iPad Mini haben soll.

Anfang April 2013 berichtete dann die Digitimes über das iPad der fünften Generation und nannte einen vagen Produktionsbeginn zwischen Juli und August dieses Jahres. Es gebe allerdings noch Probleme mit den Displays des 9,7 Zoll großen Geräts. Das Display werde von LG Display aus Südkorea sowie Sharp aus Japan gefertigt. Die Touchtechnik komme von TPK.

Laut dem neuen Bericht soll auch Samsung die Displays fertigen. Taiwan Surface Mounting Technology soll die Ansteuerung der LED-Hintergrundbeleuchtung fertigen, während Radiant Opto-Electronics und Coretronic für die Hintergrundbeleuchtung selbst verantwortlich sein sollen.

Das iPad 3 wurde im März 2012 vorgestellt, das iPad 4 folgte im November 2012 zusammen mit dem iPad Mini.


eye home zur Startseite
Turok 11. Jul 2013

Apple wäre gut bedient das iPad 5 und das iPhone 5S im September vorzustellen & releasen...

Abseus 22. Mai 2013

Also ich hatte ein iphone4 und hab den bumper nach 2 Wochen ins Handschuhfach verbannt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Battery Systems GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  3. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 28,99€
  3. 22,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Leistungsschutzrecht

    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

  2. Dating-Portal

    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

  3. Huawei

    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

  4. Fuze

    iPhone-Hülle will den Klinkenanschluss zurückbringen

  5. Raspberry Pi

    Bastelrechner bekommt Pixel-Desktop

  6. Rollenspiel

    Koch Media wird Publisher für Kingdom Come Deliverance

  7. Samsung

    Explodierende Waschmaschinen sind ganz normal

  8. USB Audio Device Class 3.0

    USB Audio over USB Type-C ist fertig

  9. HY4

    Das erste Brennstoffzellen-Passagierflugzeug hebt ab

  10. Docsis 3.1

    Erster Betreiber versorgt alle Haushalte im Netz mit GBit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Re: Ubisoft

    eXXogene | 22:12

  2. Re: Lobbyarbeit verbieten

    plutoniumsulfat | 22:11

  3. Re: Oettinger ist nicht unfähig, sondern korrupt

    Seismoid | 22:11

  4. Re: Pferdestärken

    JoelJJ | 22:10

  5. Re: Die Diskussion um E-Auto vs. Verbrenner...

    hoschme | 22:09


  1. 18:17

  2. 17:39

  3. 17:27

  4. 17:13

  5. 16:56

  6. 16:41

  7. 15:59

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel