Apple-Tablet: iPad Mini kommt offenbar mit Retina-Display
(Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Apple-Tablet iPad Mini kommt offenbar mit Retina-Display

Apple hat versucht, auf Samsung als Zulieferer des Retina-Displays im neuen iPad Mini zu verzichten. Doch es gibt weltweit kaum Hersteller, die die nötige Menge und Qualität bieten können.

Anzeige

Das iPad Mini wird im vierten Quartal 2013 mit einem Retina-Display auf den Markt kommen. Das berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf informierte Kreise.

Bereits Anfang Juli 2013 hatte die Digitimes berichtet, dass für das iPad Mini eine Ausstattung mit einem Retina-Display geprüft werde. Das Tablet werde erst zum Jahresende 2013 erscheinen. Geprüft werde auch ein Display mit einem Zero-Bezel-Design. Um die Bildfläche herum soll nur ein kaum sichtbarer Rahmen vorhanden sein. Vorbild seien große Smartphones von Samsung und HTC.

Das iPad Mini erschien im Oktober 2012 und unterschied sich vor allem durch seine Größe von den bisherigen iPads. Sein Display maß in der Diagonalen rund 20 cm (7,9 Zoll) und erreichte mit 1.024 x 768 Pixeln die Auflösung der ersten Generation des iPads.

Konzernchef Tim Cook erklärte bei Bekanntgabe der Quartalszahlen, Apple arbeite "an erstaunlichen neuen Produkten, die im Herbst 2013 und während des Jahres 2014 erscheinen werden." Der US-Konzern konnte im vergangenen Quartal nur 14,6 Millionen iPads absetzen, ein Rückgang im Vergleich zu 17 Millionen im selben Vorjahresquartal.

Laut Wall Street Journal soll auch Samsung Electronics zu den Displayherstellern gehören, von denen sich Apple beliefern lässt. Weitere Hersteller seien Sharp aus Japan und LG Display aus Südkorea. Ursprünglich sei geplant gewesen, nur bei Sharp und LG Display zu bestellen, weil Apple und Samsung sich seit Jahren wegen Patentrechtsverletzungen einen Rechtsstreit liefern. Aber Samsung ist weltweit einer der wenigen Hersteller, die die Displays in ausreichender Menge und Qualität liefern können, weshalb Apple nicht auf Samsung verzichten konnte. Im aktuellen iPad Mini verwendet Apple Displays von LG Display und AU Optronics aus Taiwan. Das Format des iPad Mini werde wahrscheinlich unverändert bleiben.

Das 7 Zoll große IPS-Display des konkurrierenden Nexus 7 löst mit 1.920 x 1.200 Pixeln auf, der Vorgänger hatte noch eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Damit hat die neue Version eine Pixeldichte von 323 ppi, das alte Modell hatte knapp 216 ppi. Das Display ist kratzresistent und hat eine fingerabdruckabweisende Schutzschicht.


Guardian 05. Aug 2013

Musst mal schauen, vielleicht kannst du dir den Mehrbildschirmbetrieb und ein Usability...

Guardian 05. Aug 2013

So leicht wenns doch auch mit anderen Dateien wäre. Aber leider ist die Kamera der i...

nykiel.marek 02. Aug 2013

Nein. Nur hätte ich mir eine Erklärung im Artikel gewünscht woher die angegebenen Werte...

Cohaagen 02. Aug 2013

Das hört sich jetzt so an, als ob es im letzten Jahr Displays größer 5 Zoll mit über 300...

Cohaagen 01. Aug 2013

Das Unterscheidungsmerkmal ist die 50% größere Fläche des größeren iPads, welche...

Kommentieren



Anzeige

  1. Field Service Engineer (m/w) für 3D-Drucker
    3D Systems GmbH, Raum Frankfurt, Hamburg, Berlin und deutschlandweit (Home-Office)
  2. EDV Organisator/in
    FELA GmbH, Villingen-Schwenningen
  3. IT-Security Spezialist Telematikplattform (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Abteilungsleiter (m/w) IT-Betrieb
    Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: Samsung Ultra-HD-Monitor U28D590D
    339,00€ inkl. Versand über Redcoon (laut Preisvergleich sonst ab 419,90€ erhältlich)
  2. NUR FÜR KURZE ZEIT: PlayStation 4 + The Last of Us Remastered + 2 Controller + Cam
    449,00€
  3. VORBESTELL-TOPSELLER: Star Trek DVD - Next Generation/Complete Box [Blu-ray]
    145,56€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 02.04.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Patentanmeldung

    Apples Smart Cover soll wirklich schlau werden

  2. OS X

    Apple will Thunderstrike-Exploits mit Patch verhindern

  3. Soziales Netzwerk

    Justizministerium kritisiert Facebooks neue AGB

  4. Raumfahrt

    Nasa will Mars-Rover mit Helikopter ausstatten

  5. Windows Phone und Tablets

    Die Dropbox-App ist da

  6. Sony Alpha 7 II im Test

    Fast ins Schwarze getroffen

  7. Apple

    Homekit will nicht in jedes Smart Home einziehen

  8. Firmware

    Update für Samsungs NX1 verbessert Videofunktionen enorm

  9. Systemkamera

    Olympus kündigt neues Modell im OM-D-System an

  10. Lieferprobleme

    Drogendrohnen in Mexiko und Norddeutschland abgestürzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
IMHO
Juhu, DirectX 12 gibt's auch für Windows-7-Besitzer
  1. Benchmark-Beta DirectX 12 und Mantle gleich schnell in 3DMark
  2. Grafikschnittstelle AMD zieht Aussage zu DirectX 12 zurück
  3. Grafikschnittstelle Kein DirectX 12 für Windows 7

Samsung Gear VR im Test: Ich liebe das umschnallbare Heimkino!
Samsung Gear VR im Test
Ich liebe das umschnallbare Heimkino!
  1. Für 200 US-Dollar verfügbar Samsungs Gear VR ist nicht für Radfahrer geeignet
  2. Innovator Edition Gear VR wird Anfang Dezember 2014 in den USA ausgeliefert
  3. Project Beyond Frisbee-Kamera für Samsungs Gear VR

Asus Eeebook X205TA im Test: Die gelungene Rückkehr des Netbooks
Asus Eeebook X205TA im Test
Die gelungene Rückkehr des Netbooks

    •  / 
    Zum Artikel