Abo
  • Services:
Anzeige
Das Haus Wien im Jahr 1970
Das Haus Wien im Jahr 1970 (Bild: roger4336/Flickr)

Apple Retail Store: Apple enthüllt Logo in Berlin am Kurfürstendamm

Das Haus Wien im Jahr 1970
Das Haus Wien im Jahr 1970 (Bild: roger4336/Flickr)

Ein Apple-Logo hängt seit heute am denkmalgeschützten Haus Wien am Berliner Kurfürstendamm. Dass Apple dort umbaut, war schon länger bekannt.

Nach jahrelanger Bauzeit hat sich Apple als Bauherr eines Apple Stores am Berliner Kurfürstendamm öffentlich zu erkennen gegeben. Arbeiter enthüllten am 22. April 2013 an der Baustelle ein beleuchtetes Apple-Logo und einen Schriftzug. Dass ein Apple Store in Berlin entsteht, wurde bereits vor längerer Zeit berichtet.

Anzeige

Das Geschäft entsteht im denkmalgeschützten Haus Wien, das in den Jahren 1912-1913 als eines der ersten Lichtspielhäuser in Berlin im Stile des Wilhelminischen Klassizismus mit tempelähnlicher Fassade gebaut wurde. Die traditionsreiche Filmbühne Wien war vor 13 Jahren geschlossen worden.

Im November 2011 hatte Apple weltweit rund 50.000 Beschäftigte, davon 30.000 in den Apple Retail Stores.

Der US-Konzern erhielt für die umfassende Videoüberwachung bei Apple Retail Germany den Negativpreis Big Brother Award 2013. In den Apple Stores "sollen nicht nur Verkaufs- und Lagerräume flächendeckend und dauerhaft per Kamera überwacht werden, sondern auch Pausenräume. Diese Form der Totalkontrolle von Beschäftigten ist in Deutschland rechtswidrig", gab Digitalcourage, vormals Foebud, bekannt.

Als der Preis verliehen wurde, war die Überwachung aber bereist beseitigt: Verdi-Sekretärin Victoria Sklomeit sagte Golem.de. "Die Kameraüberwachung war ein Problem, das der Apple-Betriebsrat hier in München als eines der ersten angegangen hat. Mittlerweile gibt es dazu eine Betriebsvereinbarung. Also hat sich das Problem entspannt. Aber bevor es Betriebsräte gab, gab es auch eine ungeregelte Kameraüberwachung." Allerdings munkelt man, dass es auch in Sozialräumen diese Überwachung gegeben haben soll.


eye home zur Startseite
M.P. 23. Apr 2013

Hmm, eine Etage tiefer unter dem 1 Fries saß die alte Leuchtreklame "Haus Wien" - die...

borstie 23. Apr 2013

...vom umgefallenen sack reis?

gschmitt 23. Apr 2013

wenn das nicht DER Knaller ist....

mbrockeu 23. Apr 2013

Auch hier entsteht ein neues Einkaufszentrum, was btw. angeblich einen zweiten Apple...

miauwww 22. Apr 2013

ja, stimmt, so gehts auch... und wahrscheinl. weit öfter, als mit bimbes...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Hamburg
  2. Laube Automobile GmbH, Weischlitz
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Santander Consumer Bank AG, Mönchengladbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Minions 11,97€, Game of Thrones, The Dark Knight Trilogy)
  2. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus

  2. No Man's Sky

    Steam wehrt sich gegen Erstattungen

  3. Electronic Arts

    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

  4. Kaby Lake

    Intel stellt neue Chips für Mini-PCs und Ultrabooks vor

  5. Telefonnummern für Facebook

    Threema profitiert von Whatsapp-Datenaustausch

  6. Browser

    Google Cast ist nativ in Chrome eingebaut

  7. Master of Orion im Kurztest

    Geradlinig wie der Himmelsäquator

  8. EU-Kommission

    Apple soll 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen

  9. Videocodec

    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

  10. Weltraumforschung

    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy Note 7 im Test: Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
Galaxy Note 7 im Test
Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
  1. Samsung Display des Galaxy Note 7 ist offenbar nicht kratzfest
  2. PM1643 & PM1735 Samsung zeigt V-NAND v4 und drei Rekord-SSDs
  3. Gear IconX im Test Anderthalb Stunden Trainingsspaß

Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

  1. Re: Wie bescheuert muss man eigentlich sein

    schachbrett | 20:34

  2. Re: Here ungenau

    Kristian.Kuhn | 20:33

  3. Re: Mir sind die Sicherheitslücken mittlerweile egal.

    IchBIN | 20:33

  4. Re: Zwar sind meine besten Freunde bei Threema...

    schachbrett | 20:30

  5. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    Spiritogre | 20:30


  1. 17:39

  2. 17:19

  3. 15:32

  4. 15:01

  5. 14:57

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 12:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel