Abo
  • Services:
Anzeige
Kommt Siri auf den Desktop?
Kommt Siri auf den Desktop? (Bild: Andreas Donath)

Apple-Patentantrag: Siri für den Mac

Die Sprachsteuerung Siri gibt es derzeit nur für iOS, doch das muss nicht so bleiben. Ein Patentantrag von Apple legt nahe, dass Apple den Assistenten auch in OS X einbauen könnte. Derzeit kann der Mac nur zum Diktat gebeten werden.

Anzeige

Es gibt seit langem Gerüchte, nach denen Siri auch in OS X Einzug halten wird, doch bislang existiert lediglich eine Diktierfunktion im Desktop-Betriebssystem von Apple. Nun ist in den USA ein Patentantrag publik geworden, in dem Apple einen Sprachassistenten für OS X beschreibt, der weitaus mehr kann.

Apple versucht seit längerem, iOS und OS X stärker einander anzunähern. Das geschieht einerseits durch eine gemeinsame Designsprache, die mit OS X 10.10 Yosemite für die bislang größten Gemeinsamkeiten sorgt, andererseits verzahnen neue Funktionen wie Continuity die beiden Betriebssysteme: Apple verspricht für OS X 10.10 und iOS 8 eine Funktion für den nahtlosen Wechsel zwischen den Geräten des Anwenders. Damit kann zum Beispiel eine E-Mail, die auf dem Mac begonnen wurde, direkt am iPhone vollendet und abgeschickt werden.

Der Patentantrag 20140218372 stammt vom Februar 2014 und wurde erst jetzt veröffentlicht. Der Assistant verharrt der Beschreibung zufolge im Dock, bis er per Sprachbefehl oder Toucheingabe aktiviert wird. Ähnlich funktioniert auch Siri unter iOS. Im Gegensatz zum Smartphone oder Tablet muss der Anwender am Desktop jedoch selten seine Konzentration etwas anderem schenken und trotzdem den Rechner bedienen. Siri auf OS X soll deshalb eher parallel zur aktuellen Aufgabe genutzt werden, während der Nutzer Maus und Tastatur benutzt. Die Website AppleInsider beschreibt das System treffend als dritte Hand des Nutzers.

In Mavericks hatte Apple die Diktierfunktion zuletzt deutlich verbessert. Sie kann den erkannten Text während des Sprechens ausgeben, was das Eingeben des Textes deutlich vereinfacht. Die Diktierfunktion wird mit zweimaligem schnellem Druck der fn-Taste aufgerufen.


eye home zur Startseite
mysimon 10. Aug 2014

An Ihrer stelle würde ich einen Augenartzt aufsuchen. Das Zenbook sieht einem Mackook...

mysimon 10. Aug 2014

Dummerweise gibt es seit Widows Vista einen eingebauten Spachassistenten, der genau das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FHE3 GmbH, Karlsruhe
  2. TUI Deutschland GmbH, Hannover
  3. KKH Kaufmännische Krankenkasse, Hannover
  4. MT AG, Ratingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. ROG Strix GTX1080-8G-Gaming, ROG Strix GTX1070-8G-Gaming u. ROG Strix Radeon RX 460 OC)
  2. 59,90€
  3. bei Caseking

Folgen Sie uns
       


  1. Stadtnetz

    Straßenbeleuchtung als Wifi-Standort problematisch

  2. Netzsperren

    UK-Regierung könnte Pornozensur willkürlich beschließen

  3. Kartendienst

    Google Maps soll künftig Parksituation anzeigen

  4. PowerVR Series 8XE Plus

    Imgtechs Smartphone-GPUs erhalten ein Leistungsplus

  5. Projekt Quantum

    GPU-Prozess kann Firefox schneller und sicherer machen

  6. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will höhere Datenrate und mobile Conversion

  7. Fingerprinting

    Nutzer lassen sich über Browser hinweg tracken

  8. Raumfahrt

    Chinas erster Raumfrachter Tianzhou 1 ist fertig

  9. Bezahlinhalte

    Bild fordert Obergrenze für Focus Online

  10. Free-to-Play

    Forum von Clash-of-Clans-Betreiber gehackt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

  1. Re: nicht eher O2?

    GenXRoad | 22:05

  2. Re: Einige weitere Informationen

    divStar | 21:59

  3. Re: Werkschliessung im Moment eher ungewöhnlich

    GenXRoad | 21:59

  4. Re: Youtube Videos bei Focus, Welt, Bild etc.

    Rulf | 21:58

  5. Bild+ =^ Focus Online

    devman | 21:58


  1. 19:05

  2. 17:57

  3. 17:33

  4. 17:00

  5. 16:57

  6. 16:49

  7. 16:48

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel