Anzeige
Das Smartcover könnte mit Zusatzdisplay und Tastatur aufgewertet werden.
Das Smartcover könnte mit Zusatzdisplay und Tastatur aufgewertet werden. (Bild: Apple)

Apple-Patentantrag iPad-Smartcover mit flexiblem Display und Tastatur

Apple hat in den USA ein Patent beantragt, in dem eine iPhone-Schutzhülle beschrieben wird, die mit einem kleinen Display ausgestattet ist. Das Smartcover und auch das Display selbst sollen flexibel sein. Die Innenseite dient als Tastatur oder Zeichenfläche.

Anzeige

Apples US-Patentantrag 20120194448 beschreibt ein Smartcover für das iPad, das mehr kann als nur das Tablet einschalten. Eine neuartige Displaytechnik, die es erlaubt, biegbare Bildschirme herzustellen, soll in das Cover eingebaut sein und selbst bei bedecktem iPad-Bildschirm wichtige Informationen anzeigen können. Strom und Daten vom iPad sollen über einen separaten Anschluss gezogen werden, der sich im Scharnier des Deckels befindet. Mit dem Display soll per Touchscreen auch die Mediensteuerung möglich sein. Auch über eingehende Nachrichten könnte der kleine Bildschirm informieren.

  • Smartcover mit Zusatzdisplay und integrierter Tastatur (Bild: Apple)
  • Smartcover mit integrierter Tastatur (Bild: Apple)
  • Smartcover mit Zeichenfläche (Bild: Apple)
  • Smartcover mit Zusatzdisplay  (Bild: Apple)
  • Anschluss des Smartcover mit Magsafe-Stecker  (Bild: Apple)
Smartcover mit Zusatzdisplay und integrierter Tastatur (Bild: Apple)

Microsoft hatte mit Windows Sidehow in Windows Vista eine ganz ähnliche Technik eingeführt, mit der Windows-Rechner Informationen auf Zusatzanzeigen darstellen können, die zum Beispiel in den Notebook-Deckel oder in ein Smartphone integriert sind. Richtig durchgesetzt hat sich die Technik jedoch aufseiten der Hardwarehersteller nicht.

Ein flexibles Zusatzdisplay im Deckel wäre technisch möglich

Die Technik für das flexible Display existiert bereits, wenngleich auch nur im Labor. Ein aufrollbares OLED, das allerdings keinen Touchscreen besitzt, hat Sony schon im Mai 2010 als Prototyp gezeigt. Es ist 4,1 Zoll (10,4 cm) groß und erreicht eine Auflösung von 432 x 240 Pixeln.

Die Innenseite des Covers soll der Patentbeschreibung nach ebenfalls mehrere Funktionen erhalten. Dort wird zwar kein Display integriert, aber eine berührungsempfindliche Oberfläche, die zum Beispiel als Tastatur wie bei Microsofts Surface-Cover oder als Zeichentablet verwendet werden soll. Apple erwähnt auch Solarzellen, die zum Laden des Tablets-Akkus im Cover integriert werden könnten.

Apple hat den US-Patentantrag 20120194448 schon im August 2011 eingereicht. Er wurde erst jetzt vom US-Patent- und Markenamt veröffentlicht. Die Mehrzahl aller Patentanträge schlägt sich allerdings nie in Produkten nieder.


eye home zur Startseite
atm 02. Apr 2013

üüh evolutionsbremse...

DukeCastino 03. Aug 2012

edit

Netspy 03. Aug 2012

Das will doch hier keiner hören. Die meisten Leute kommen doch nie auf die Idee, dass...

linuxuser1 03. Aug 2012

Hat auch nie jemand bezweifelt. Es würde z.B. wohl niemand sagen, dass das Nokia Lumia...

hiaws 03. Aug 2012

moment, war der DS nicht von nintendo?!

Kommentieren



Anzeige

  1. Citrix Administrator (m/w)
    ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ravensburg
  2. Projektmanager/in Digitale Medien
    GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH, München
  3. Software-Architekt (m/w)
    Concardis GmbH, Eschborn
  4. Software Integrator (m/w) im Bereich Fahrerassistenzsysteme
    Continental AG, Lindau

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW

  2. Fathom Neural Compute Stick

    Movidius packt Deep Learning in einen USB-Stick

  3. Das Flüstern der Alten Götter im Test

    Düstere Evolution

  4. Urheberrecht

    Ein Anwalt, der klingonisch spricht

  5. id Software

    Dauertod in Doom

  6. Nach Motorola

    Rick Osterloh soll neue Hardware-Abteilung von Google leiten

  7. Agon AG271QX

    Erster 1440p-Monitor mit 30-Hz-Freesync-Untergrenze

  8. Alienation im Test

    Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

  9. Das Internet der Menschen

    "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

  10. Smartphone

    Honor 7 Premium ab dem 2. Mai für 350 Euro erhältlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  2. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen
  3. Angebliche Zukunftstechnik Sirin verspricht sicheres Smartphone für 20.000 US-Dollar

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Security Der Internetminister hat Heartbleed
  2. Enterprise-IT Hunderte Huawei-Ingenieure haben an Telekom Cloud gearbeitet
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Re: Spielt man sowas noch?

    TTX | 21:50

  2. Filmtipp: Citizenfour (2014)

    peace | 21:37

  3. Masche von MS

    Cyber | 21:34

  4. Re: Warum sind Klingonen so beliebt?

    Der Held vom... | 21:32

  5. Ich weiß schon wofür das gut ist...

    simotroon | 21:25


  1. 19:51

  2. 18:59

  3. 17:43

  4. 17:11

  5. 16:22

  6. 16:15

  7. 15:03

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel