Apple-Patentantrag: Blitzen im sozialen iPhone-Verbund
Blitzt das iPhone bald im Verbund? (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Apple-Patentantrag Blitzen im sozialen iPhone-Verbund

Eine Szene mit der Foto-LEDs von einem iPhone adäquat auszuleuchten, ist sehr schwer. Deshalb sollen künftig gleich mehrere iPhone-Besitzer ein Fotomotiv mit ihren Geräten beleuchten, wenn die Idee aus einem Patentantrag von Apple umgesetzt wird.

Anzeige

Mit den LEDs aus mehreren iPhones soll sich ein Fotomotiv besser ausleuchten lassen als mit dem Smartphone, mit dem das Foto gemacht wird. Das ist ungefähr die Grundidee, die einem Patentantrag von Apple zugrunde liegt, der nun veröffentlicht wurde. Das System beschreibt, wie ein iPhone mehrere sekundäre Geräte fernsteuert, die als weitere Beleuchtungen für das Motiv verwendet werden. Aus der normalen Fotografie ist so etwas als Master-Slave-Blitzfotografie bekannt, doch für Smartphones gibt es derzeit keine Blitz-Kombinationslösung.

Weil in der Regel ein Mensch nur ein iPhone besitzt, lässt sich das Blitzsystem in Apples Patentantrag 20130120636 auch als soziales Beleuchtungssystem verstehen: Mehrere Benutzer müssen ihre iPhones einsetzen, um die Beleuchtung zu optimieren.

Apple schlägt vor, dass zunächst ein Testfoto aufgenommen und die vorhandene Beleuchtung daran geprüft wird, bevor weitere Lichtquellen eingesetzt werden. Das Master-iPhone koordiniert den Beleuchtungsvorgang mit den weiteren iPhones.

Das Master-iPhone soll den Besitzern der anderen Geräte mitteilen, wo sie ihre Geräte platzieren sollen, um die Szene gut zu beleuchten. Die Kommunikation soll über WLAN oder Bluetooth erfolgen und dem Fotografen auch mehrere Beleuchtungsmöglichkeiten vorschlagen.

Apples Blitzlösung wurde im November 2011 zum Patent angemeldet und erst jetzt vom US-Patent- und Markenamt veröffentlicht.


Lala Satalin... 19. Mai 2013

Es gibt LEDs, die man speziell für kurze Zeitspannen von bis zu 200 Millisekunden...

HabeHandy 18. Mai 2013

Es wäre sinnvoller wenn alle beteiligten Handys gleichzeitig ein Photo schießen das dann...

Tzven 18. Mai 2013

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Megapixel-formate-1.png Die 3.2 mp des 800i sind...

m9898 18. Mai 2013

Du tust so, als ob für jedes Patent ein Mensch sterben muss... Reicht der Vorteil des...

Natchil 18. Mai 2013

Hm naja. Klar.

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter/-in im Storage-Systemengineering
    Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
  2. Technischer Redakteur (m/w) für Softwaredokumentation
    Teradata GmbH, München
  3. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen
  4. Entwicklungsingenieur (m/w) Software
    EBE Elektro-Bau-Elemente GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  2. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  3. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  4. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  5. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  6. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  7. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  8. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  9. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  10. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

    •  / 
    Zum Artikel