Apple: Patent für vereinfachte Bedienung von elektronischen Geräten
Patent für vereinfachte Bedienung (Bild: US-Patentamt)

Apple Patent für vereinfachte Bedienung von elektronischen Geräten

Auf den ersten Blick fällt vor allem ein Spielecontroller auf, tatsächlich aber hat Apple bei den US-Börden ein umfangreiches Patent für die vereinfachte Bedienung von elektronischen Geräten über Technologien wie RFID und NFC eingereicht.

Anzeige

Apple hat beim US-Patentamt einen Antrag auf Erteilung eines Patents mit der Überschrift System and Method for Simplified Control of Electronic Devices eingereicht. Die Firma beschreibt darin, wie Fernseher, Spielkonsolen und andere Unterhaltungsgeräte sowie darauf ausgeführte Software mittels eines iPhones, eines iPods oder eines Spielecontrollers bedient werden. Die Datenübertragung läuft drahtlos, etwa über Radio Frequency Identification (RFID) oder Near Field Communication (NFC).

  • Patent für vereinfachte Bedienung
  • Patent für vereinfachte Bedienung
  • Patent für vereinfachte Bedienung
Patent für vereinfachte Bedienung

In dem Patentantrag sind auch Geräte zu sehen, die an eine Xbox 360 und an einen Playstation-Controller erinnern. Das bedeutet aber nicht unbedingt, dass Apple selbst derartige Hardware herstellen möchte - im Patentantrag dienen die Gegenstände zur Veranschaulichung und als Beispiel.

In dem vergleichsweise umfangreichen Patentantrag geht es vor allem darum, wie unterschiedliche Hardware so miteinander vernetzt wird, dass der Nutzer etwa sein iPhone zur Steuerung von allerlei unterschiedlichen Geräten verwenden kann, um etwa auf einem Monitor ein Spiel zu spielen, iTunes zu bedienen oder einen Media Player aufzurufen. Das Patent beschränkt sich nicht auf Unterhaltungselektronik, sondern beschreibt auch die drahtlose Bedienung von Fotoapparaten und Sprinkleranlagen.

Es passt durchaus zu den Gerüchten über die Pläne von Apple, eigene Fernseher herzustellen, die dann etwa mit einem iPhone oder iPad zusammenarbeiten. Auffällig: Im gesamten Patentdokument taucht das Wort "Speech" nicht auf - dabei setzt Apple den bisherigen Spekulationen zufolge bei seinem TV-Gerät auch auf Spracheingabe.


JanZmus 30. Jul 2012

Die Wahrheit ist ja, würde man sich ein wenig außerhalb von Golem mit Patenten...

Ben Dover 30. Jul 2012

Also wenn ich das richtig verstehe geht es doch eigentlich nur darum unterschiedliche...

ten-th 29. Jul 2012

Also ich weiß nicht, was dies Alles soll ?? Jetzt soll noch mehr mit Smartphones...

Chris-B 29. Jul 2012

War das jetzt ironisch oder was? :-)

Dr.White 28. Jul 2012

developer Wrote: Was der Bauer nicht kennt usw. Seit Jahrzehnten macht EIB Instabus...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Modulbetreuer (m/w) Rechnungswesen und Controlling
    HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen (Raum Ingolstadt)
  2. Business Analyst SAP (m/w)
    CSL Behring GmbH, Marburg
  3. Software-Entwickler/in für IT-Lösungen im Bereich Vernetztes Fahrzeug / Telematiksysteme
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  4. Systemadministrator (m/w) Windows
    KDO Personaldienste, Oldenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Software Development Kit

    Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift

  2. Big Brother Awards

    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

  3. iFixit

    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

  4. Illegales Streaming

    Razzien gegen Betreiber von Kinox.to

  5. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  6. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  7. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  8. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  9. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  10. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Ubuntu 14.10: Zum Geburtstag kaum Neues
Ubuntu 14.10
Zum Geburtstag kaum Neues
  1. Thomas Voß "Mir ist in zwei Jahren relevanter als Wayland"
  2. Ubuntu Unity 8 soll Standard in 16.04 werden
  3. Ubuntu Unity-Lockscreen-Bug kann Passwort verraten

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

    •  / 
    Zum Artikel