Apple Patent für vereinfachte Bedienung von elektronischen Geräten

Auf den ersten Blick fällt vor allem ein Spielecontroller auf, tatsächlich aber hat Apple bei den US-Börden ein umfangreiches Patent für die vereinfachte Bedienung von elektronischen Geräten über Technologien wie RFID und NFC eingereicht.

Anzeige

Apple hat beim US-Patentamt einen Antrag auf Erteilung eines Patents mit der Überschrift System and Method for Simplified Control of Electronic Devices eingereicht. Die Firma beschreibt darin, wie Fernseher, Spielkonsolen und andere Unterhaltungsgeräte sowie darauf ausgeführte Software mittels eines iPhones, eines iPods oder eines Spielecontrollers bedient werden. Die Datenübertragung läuft drahtlos, etwa über Radio Frequency Identification (RFID) oder Near Field Communication (NFC).

  • Patent für vereinfachte Bedienung
  • Patent für vereinfachte Bedienung
  • Patent für vereinfachte Bedienung
Patent für vereinfachte Bedienung

In dem Patentantrag sind auch Geräte zu sehen, die an eine Xbox 360 und an einen Playstation-Controller erinnern. Das bedeutet aber nicht unbedingt, dass Apple selbst derartige Hardware herstellen möchte - im Patentantrag dienen die Gegenstände zur Veranschaulichung und als Beispiel.

In dem vergleichsweise umfangreichen Patentantrag geht es vor allem darum, wie unterschiedliche Hardware so miteinander vernetzt wird, dass der Nutzer etwa sein iPhone zur Steuerung von allerlei unterschiedlichen Geräten verwenden kann, um etwa auf einem Monitor ein Spiel zu spielen, iTunes zu bedienen oder einen Media Player aufzurufen. Das Patent beschränkt sich nicht auf Unterhaltungselektronik, sondern beschreibt auch die drahtlose Bedienung von Fotoapparaten und Sprinkleranlagen.

Es passt durchaus zu den Gerüchten über die Pläne von Apple, eigene Fernseher herzustellen, die dann etwa mit einem iPhone oder iPad zusammenarbeiten. Auffällig: Im gesamten Patentdokument taucht das Wort "Speech" nicht auf - dabei setzt Apple den bisherigen Spekulationen zufolge bei seinem TV-Gerät auch auf Spracheingabe.


JanZmus 30. Jul 2012

Die Wahrheit ist ja, würde man sich ein wenig außerhalb von Golem mit Patenten...

Ben Dover 30. Jul 2012

Also wenn ich das richtig verstehe geht es doch eigentlich nur darum unterschiedliche...

ten-th 29. Jul 2012

Also ich weiß nicht, was dies Alles soll ?? Jetzt soll noch mehr mit Smartphones...

Chris-B 29. Jul 2012

War das jetzt ironisch oder was? :-)

Dr.White 28. Jul 2012

developer Wrote: Was der Bauer nicht kennt usw. Seit Jahrzehnten macht EIB Instabus...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Prozessexperte für Master Data, EHS & Label Management (m/w)
    BASF Coatings GmbH, Münster
  2. IT-Programmmanager/-in für komplexe Softwareeinführungsprojekte
    Dataport, Hamburg
  3. Softwareentwickler (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. IT Support Specialist (m/w) - Applikationsbetreuung
    Real Garant über Baden Executive Search Personalberatung GmbH, Neuhausen auf den Fildern

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  2. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  3. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  4. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  5. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  6. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  7. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  8. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  9. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  10. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

    •  / 
    Zum Artikel