Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue iPhone 7 Plus hat eine Dual-Kamera.
Das neue iPhone 7 Plus hat eine Dual-Kamera. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Keine Klinkenbuchse mehr

Mit den neuen iPhones werden Kopfhörer mitgeliefert, die einen Lightning-Anschluss haben. Grund dafür ist, dass die neuen Modelle keinen 3,5-mm-Klinkenanschluss für Kopfhörer haben. Diesen hat Apple abgeschafft, auch aus Platzgründen, wie Phil Schiller von Apple erklärt. Wer dennoch weiterhin seinen herkömmlichen Kopfhörer nutzen möchte, kann dies mit Hilfe eines ebenfalls mitgelieferten Adapters tun.

Mit den Airpods bringt Apple zudem erstmal drahtlose Kopfhörer für ein iPhone. Diese erkennen automatisch, wenn sie ins Ohr eingesetzt werden. Die Akkulaufzeit soll fünf Stunden betragen, das Case enthält einen Akku für weitere 24 Stunden Laufzeit. Dank einer Freisprechfunktion kann mit den Airpods auch telefoniert werden, die Mikrophone sollen sich an die Sprechrichtung des Trägers anpassen. Die Airpods kosten 160 US-Dollar.

  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 Plus (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 Plus (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 Plus (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 Plus(Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 und iPhone 7 Plus (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple Airpods (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple Airpods (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
Apple Airpods (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Das iPhone 7 und iPhone 7 Plus sind nach IP67 vor Wasser und Staub geschützt und soll bis zu 30 Minuten lang in einer Tiefe von einem Meter unbeschadet überstehen. Dazu ist der SIM-Einschub mit einer Gummilippe versehen. Die neuen iPhones haben Stereolautsprecher, ein Speaker befindet sich an der Oberseite, der andere unten. Die Lautsprecher sollen doppelt so laut wie beim iPhone 6s sein.

Anzeige

Home-Button mit Taptic Engine

Der Home-Button ist jetzt kein eindrückbarer Knopf mehr, sondern eine Sensortaste. Dank einer darunter liegenden Taptic Engine gibt der Button dennoch haptisches Feedback, etwa bei Eingaben oder bei Klingeltönen. Wie bei den Vorgängermodellen ist ein Fingerabdrucksensor in den Home-Button eingebaut. Der Akku des iPhone 7 soll eine Sprechzeit von 14 Stunden ermöglichen, der des iPhone 7 Plus 21 Stunden. Insgesamt soll der Akku beim iPhone 7 zwei Stunden länger als beim iPhone 6s halten, beim iPhone 7 Plus eine Stunde länger als beim iPhone 6s Plus.

Die Speicherausstattung ordnet Apple neu: Es wird kein Modell mehr mit 16 oder 64 GByte Speicher erhältlich sein. Stattdessen gibt es das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus mit 32, 128 und 256 GByte Speicher. Ausgeliefert werden die Smartphones mit iOS 10.

Neue Farbe, Preise starten ab 760 Euro

Die neuen iPhone-Modelle kommen in den Farben Silber, Rosegold, Gold, Schwarz matt und Schwarz (Jet Black) in den Handel. Der neue matte Schwarzton ist dunkler als das bisherige Space Gray, das es nicht mehr geben wird. Jet Black wird es nur bei den 128- und 256-GByte-Modellen geben.

Die 32-GByte-Variante des iPhone 7 kostet 760 Euro, die 128 GByte-Version 870 Euro, das 256-GByte-Modell 980 Euro. Die Preise des iPhone 7 Plus beginnen bei 900 Euro für das 32-GByte-Modell. Das 128-GByte-Gerät kostet 1010 Euro, die 256-GByte-Variante 1.120 Euro. Vorbestellt werden können die neuen Smartphones ab dem 9. September 2016, ausgeliefert werden sollen sie ab dem 16. September 2016. Die 6s-Modelle bleiben im Store erhältlich und bekommen ebenfalls ein Speicher-Upgrade auf 32 und 128 GByte.

 Apple: Neues iPhone 7 Plus kommt mit Dual-Kamera

eye home zur Startseite
Trollversteher 09. Sep 2016

Sorry, aber so ein Stück Kabelverlängerung am Kopfhörerkabel macht den Braten nun...

vulkman 09. Sep 2016

Klar könnte man das, haben sie ja bei den ersten drei iPhones auch. Aber die...

vulkman 09. Sep 2016

*ahem* https://www.statista.com/chart/5390/cumulative-iphone-sales/

pk_erchner 08. Sep 2016

um es mal etwas mehr zu erklären die Energie, die beim Aufprall abgebaut werden muss...

redmord 08. Sep 2016

Schließt sich das irgendwie aus? Du hast ja nicht mal begriffen worum es geht. Statt sich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede
  2. Road Deutschland GmbH, Bretten bei Bruchsal
  3. über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Stuttgart
  4. Thalia Bücher GmbH, Hagen (Raum Dortmund)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 109,00€
  2. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)
  3. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)

Folgen Sie uns
       


  1. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  2. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  3. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  4. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  5. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  6. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  7. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  8. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  9. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  10. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. Re: Was die VG Wort will

    schotte | 09.12. 23:53

  2. Re: geHyptes Produkt - 99% der Leute können das...

    mhstar | 09.12. 23:50

  3. Probleme im Büro bei mehreren PCs

    Andreebremen_ | 09.12. 23:50

  4. Re: Thema verfehlt

    ktrhn | 09.12. 23:36

  5. Re: Upload ...

    nille02 | 09.12. 23:34


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel