Abo
  • Services:
Anzeige
Macbook Pro  mit Grafikproblemen werden kostenlos repariert.
Macbook Pro mit Grafikproblemen werden kostenlos repariert. (Bild: David Nazar)

Apple: Macbooks mit Grafikproblemen werden doch kostenlos repariert

Macbook Pro  mit Grafikproblemen werden kostenlos repariert.
Macbook Pro mit Grafikproblemen werden kostenlos repariert. (Bild: David Nazar)

Gute Nachrichten für Besitzer des Macbook Pro mit Grafikproblemen: Apple will alle Modelle kostenlos reparieren. Zunächst hatte sich das Unternehmen geweigert. Wer das Notebook auf eigene Rechnung reparieren ließ, wird entschädigt.

Anzeige

Apple hat angekündigt, alle Macbook Pro mit Grafikproblemen, die zwischen 2011 und 2013 verkauft wurden, kostenlos zu reparieren. Zuvor hatte sich das Unternehmen geweigert, einen Serienfehler einzugestehen, woraufhin Ende Oktober 2014 mehrere Apple-Kunden Sammelklage einreichten. Das Supportforum bei Apple umfasst zu diesem Thema mehrere hundert Einträge.

Apple hat eine Webseite bereitgestellt, auf der Besitzer anhand der Seriennummer prüfen können, ob ihr Gerät betroffen ist oder nicht. Das Reparaturprogramm soll ab 27. Februar 2015 verfügbar sein. Das Programm läuft am 27. Februar 2016 ab oder drei Jahre ab dem ursprünglichen Verkaufsdatum, je nachdem, welcher Abdeckungszeitraum für den Kunden der längere ist.

Die technischen Schwierigkeiten reichten von massiven, streifenartigen Fehldarstellungen auf den Notebook-Displays bis zu unerwarteten Neustarts der Rechner. Betroffen waren sowohl die 15-Zoll-Geräte als auch solche, die mit 17 Zoll großen Bildschirmen ausgerüstet sind. Auch einige Macbook Pro Retina im 15-Zoll-Format sind betroffen. Nach Apples Angaben werden die Grafikprobleme nun offiziell anerkannt. Die Notebooks, die zwischen Februar 2011 und Dezember 2013 verkauft wurden, werden kostenlos bei Apple repariert.

Wer zuvor die kostspielige Reparatur, die den Austausch der Grafikchips erforderte, aus eigener Tasche bezahlte, soll von Apple entschädigt werden. Das gilt aber nur für die, die ihr Gerät bei Apple selbst oder bei einem autorisierten Servicebetrieb reparieren ließen.

Apples Kunden waren von der vorherigen, strikten Ablehnung einer Reparatur nicht nur überrascht, sondern schlossen sich in Kalifornien und Florida auch zu einer Sammelklage zusammen. Die Probleme sollen durch bleifreie Lötzinne entstanden sein, die Kurzschlüsse verursachten. Ähnliche Probleme gab es schon einmal beim Macbook Pro aus dem Jahr 2008.Damals rief Apple die Geräte aber zurück. Auch bei einem iMac des Jahres 2011 wurde nach Grafikfehlern so verfahren.


eye home zur Startseite
ufr 02. Dez 2015

Mein Macbook Pro 17" (Frühjahr 2011) ist nach aufwändigen Diagnosen kurz vor Ablauf der...

MarioWario 23. Feb 2015

finde ich nachvollziehbar. Nachdem Amazon Kindle-ebooks-Fall der Norwegerin (wo...

MarioWario 23. Feb 2015

Meine Miele Waschmaschine hat eine 10-Jahres-Garantie (hatte nach 1,75 Jahren einen...

katze_sonne 22. Feb 2015

Nicht wegen des Lüfters, der auf 100% läuft. Der hat den Ausfall der Graka nur...

dasa 21. Feb 2015

Ständige Streifen und Abstürze waren und sind die Regel. Linux (Ubuntu, Arch und Gentoo...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt
  3. über HRM CONSULTING GmbH, Köln
  4. Imago Design GmbH, Gilching


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€ statt 19,99€
  2. 21,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  2. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  3. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  4. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  5. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  6. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  7. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  8. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  9. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  10. Raumfahrt

    Europa bleibt im All



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Director of Product Integrity

    sskora | 17:01

  2. Re: Schon wieder eine Sicherheitslücke bei Apple...

    seizethecheesl | 16:57

  3. Re: 4000¤ - WTF?

    DetlevCM | 16:55

  4. Re: Pervers... .

    Kleine Schildkröte | 16:44

  5. Re: Einheiten richtig umrechnen du musst

    Gamma Ray Burst | 16:43


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel