Apple senkt die Preise für die Retina-Macbooks.
Apple senkt die Preise für die Retina-Macbooks. (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)

Apple Macbook Pro Retina wird günstiger und schneller

Apple hat den Preis beider Macbook Pro Retina gesenkt. Außerdem wurde die CPU leicht beschleunigt und die günstigeren Flash-Speicher-Upgrades machen vor allem die Modelle mit viel SSD-Speicher billiger.

Anzeige

Apple senkt die Preise für seine Retina-Macbooks. Das 13-Zoll-Modell gibt es jetzt ab rund 1.500 Euro statt zuvor 1.750 Euro. Die restliche Ausstattung bleibt identisch. Der Flashspeicher bleibt also bei 128 GByte, 8 GByte RAM und dem leicht entspiegelten Retina-Display mit 2.560 x 1.600 Pixeln.

Wer mehr braucht, zahlt nun für das Modell mit 256 GByte rund 1.700 Euro. Das wurde zuvor für 2.050 Euro angeboten. Gleichzeitig wird der Prozessor minimal beschleunigt. Statt eines Dual-Core Core i5 mit 2,5 GHz gibt es diesen nun mit 2,6 GHz (per Turboboost maximal 3,2 GHz). Gesenkt wurden auch die Built-To-Order-Optionen (BTO). Ausgehend vom kleinsten Modell mit 128 GByte SSD kostet die Verdoppelung 200 Euro, 512 GByte kosten 500 Euro und für ein Upgrade auf 768 GByte werden 900 Euro verlangt. Die Flashpreise bleiben bei Apple also sehr hoch. Ein Macbook Pro mit 768 GByte kostet demnach rund 2.400 Euro statt zuvor 3.050 Euro. Als BTO-Option gibt es zudem einen mit 2,9 GHz bis 3,6 GHz getakteten Core i7.

Das 15-Zoll-Modell ist kaum im Preis gefallen, wird aber dafür besser ausgestattet. Der Einstieg liegt nun bei rund 2.200 statt 2.280 Euro für das Retina-Macbook mit 2.880 x 1.800 Pixeln und 256 GByte Flash. Die CPU hat Apple auch hier leicht von 2,3 auf 2,4 GHz für vier Kerne beschleunigt. Hier handelt es sich eher um eine Preissenkung durch Wechselkursänderungen. Die Preise sind nun eine 1:1-Abbildung der US-Dollar-Preise. US-Preise beinhalten aber keine Abgaben und Steuern, sind also im Unterschied zu deutschen Preisen Nettopreise. Der Aufpreis für 512 GByte Flashspeicher liegt bei 300 Euro. 700 Euro kosten 768 GByte. Die Preissenkung der Flash-Speicher-Upgrades macht sich also auch beim 15-Zoll-Modell bemerkbar.

Das 15-Zoll-Modell mit 2,7-GHz-Quadcore (statt 2,6), 512 GByte Flash und 16 GByte RAM (statt 8 GByte) kostet nun 2.800 Euro. Die neuen Modelle des Macbook Pro Retina sollen ab sofort verfügbar sein. Das gilt aber nur für Apples eigenen Shop. Der Handel listet noch die alten Modelle und braucht üblicherweise einige Tage länger.

Golem.de hat beide Retina-Modelle getestet. Das Macbook Pro 13 Retina haben wir mit dem alten 2,5-GHz-Prozessor getestet. Beim Macbook Pro 15 Retina hatte unser Modell 2,3 GHz. Wir haben dieses Modell wegen der separaten Grafikeinheit zusätzlich mit dem Flugsimulator X-Plane 10 getestet, der auch mehrere CPU-Kerne gut auslasten kann und damit das Macbook ziemlich fordert.

Nachtrag vom 17. Februar 2013, 13:00 Uhr

Das Einsteigsmodell mit 13-Zoll-Modell wird nicht mit einer 2,6-Ghz-CPU sondern mit dem alten 2,5-GHz-Prozessor ausgeliefert. Der Text wurde entsprechend korrigiert.


UltraSitesSupport 18. Feb 2013

Ich verfolge die Preisentwicklung der Macbook Pro's (ohne Retine Display) schon seit...

der_Volker 14. Feb 2013

5 bis 6 Stunden nach knapp 4 Jahren und fast 600 Ladezyklen. Sollte die Nvidia locker...

neocron 14. Feb 2013

WENN sie zu klein sind ... kann man sich einen neuen kaufen ... und den alten...

Amüsierter Leser 14. Feb 2013

Kann man, würde ich dann auch und ich kaufte das MacBook Air vielleicht zwei Wochen...

Luxdealer 14. Feb 2013

Vielen Dank für den Tipp! Ich werde mich sofort an den Apple Support wenden. Meiner...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemadvisor (m/w) IT for Manufacturing
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Field Service Engineer (m/w) für 3D-Drucker
    3D Systems GmbH, Raum Frankfurt, Hamburg, Berlin und deutschlandweit (Home-Office)
  3. Entwicklungsingenieur Hardware-in-the-Loop-Simulat- ion (m/w)
    GIGATRONIK Holding GmbH, Köln
  4. SAP Consultant Internal Logistics (m/w)
    MAHLE International GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: Disney Pixar Collection [Blu-ray] [Limited Edition]
    69,99€ (über 15 Filme!)
  2. TIPP: Samsung Ultra-HD-Monitor U28D590D
    339,00€ inkl. Versand über Redcoon (laut Preisvergleich sonst ab 419,90€ erhältlich)
  3. AKTIONSPREIS - TIPP: Die Tribute von Panem - The Hunger Games/Catching Fire [Blu-ray]
    14,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Maxwell-Grafikkarte

    Die Geforce GTX 970 hat ein kurioses Videospeicher-Problem

  2. Patentanmeldung

    Apples Smart Cover soll wirklich schlau werden

  3. OS X

    Apple will Thunderstrike-Exploits mit Patch verhindern

  4. Soziales Netzwerk

    Justizministerium kritisiert Facebooks neue AGB

  5. Raumfahrt

    Nasa will Mars-Rover mit Helikopter ausstatten

  6. Windows Phone und Tablets

    Die Dropbox-App ist da

  7. Sony Alpha 7 II im Test

    Fast ins Schwarze getroffen

  8. Apple

    Homekit will nicht in jedes Smart Home einziehen

  9. Firmware

    Update für Samsungs NX1 verbessert Videofunktionen enorm

  10. Systemkamera

    Olympus kündigt neues Modell im OM-D-System an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



In eigener Sache: Golem pur - eine erste Bilanz
In eigener Sache
Golem pur - eine erste Bilanz
  1. Internet im Flugzeug Gogo benutzt gefälschte SSL-Zertifikate für Youtube
  2. Golem.de 2014 Ein Blick in unsere Zahlen
  3. In eigener Sache Schöne Feiertage!

Filmkritik: In Blackhat steht die Welt am Abgrund
Filmkritik
In Blackhat steht die Welt am Abgrund
  1. Cyberwaffe NSA-Tool Regin im Kanzleramt entdeckt
  2. Rocket Kitten Die Geschichte einer Malware-Analyse
  3. Cyberwaffe Attacke auf EU-Kommission wohl mit NSA- und GCHQ-Tool Regin

Touchboard: Die berührungsempfindliche Märchentante
Touchboard
Die berührungsempfindliche Märchentante
  1. Programmieren mit dem Dilduino Der Vibrator für technische Spielereien
  2. Lehrreiche Geschenke Stille Nacht, Bastelnacht
  3. Circuitscribe ausprobiert Stromkreise malen für Teenies

    •  / 
    Zum Artikel