Mac OS X 10.8.4 und Safari 6.0.5 stehen bereit.
Mac OS X 10.8.4 und Safari 6.0.5 stehen bereit. (Bild: Apple)

Apple Mac OS X 10.8.4 und Safari 6.0.5 sind da

Apple hat mit Mac OS X 10.8.4 ein Update für sein aktuelles Betriebssystem Mountain Lion veröffentlicht. Auch ein neuer Safari-Browser und sicherheitsrelevante Updates für ältere Mac-OS-X-Versionen wurden von Apple parallel vorgestellt.

Anzeige

Apple hat das Update von Mac OS X Mountain Lion vorgestellt, das die Versionsnummer 10.8.4 trägt. Dazu kommen Safari 6.0.5 und Updates für Mac OS X 10.6 und 10.7.

Das Update von Mountain Lion behebt einige Fehler, darunter Kontaktschwierigkeiten mit WLANs und Microsoft Exchange mit der Kalenderanwendung des Betriebssystems. Außerdem soll die Vorlesefunktion für PDF-Dateien verbessert worden sein, schreibt Apple in den Release Notes. In diesem Update ist auch Safari 6.0.5 enthalten. Der Browser soll nach Angaben von Apple Verbesserungen beim Zusammenspiel von Webseiten mit Chat- und Spielfunktionen enthalten.

Zudem wurde ein Fehler in der App Nachrichten behoben, der eine falsche Reihenfolge der eingehenden iMessages verursachte. Zudem sollen Schwierigkeiten mit Desktophintergründen nach einem Neustart nun der Vergangenheit angehören. Auch beim Speichern von Daten auf Samba-Servern hatte es nach Angaben von Apple Schwierigkeiten geben können, die nun behoben sind.

Ob die neue Mountain-Lion-Version auch Gigabit-Datenraten über WLAN-Netzwerke durch die Unterstützung von IEEE 802.11ac ermöglicht, geht aus den Release Notes nicht hervor. Die Website 9to5Mac hatte das bei einer Analyse der Betaversion von Mac OS X 10.8.4 ermittelt. Da es aber noch keine passende Hardware von Apple gibt, ist die Unterstützung, falls vorhanden, nur für künftige Geräte interessant.

Im Dateisystem von Mac OS X 10.8.4 Beta befindet sich nach Angaben von 9to5Mac ein Hinweis auf 802.11ac. Derzeit unterstützt Apple lediglich 802.11n mit Übertragungsgeschwindigkeiten von maximal 450 MBit/s. Mit 802.11ac sind Geschwindigkeiten von bis zu 1,3 GBit/s brutto möglich.

Zu den Sicherheitsaspekten der Updates hat Apple noch keine Informationen in der Knowledge-Base veröffentlicht. Das Unternehmen hat auch Aktualisierungen für die Desktop- und Serverausgaben von Mac OS X 10.6 Snow Leopard und 10.7 Lion veröffentlicht.

Die Updates lassen sich über die Softwareaktualisierung einspielen. Alternativ ist auch der Download über die Supportseite von Apple möglich.


Kommentieren



Anzeige

  1. Tester in der Softwareentwicklung (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Funktionsentwickler/in Algorithmen - Systemüberwachung
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. SAP Spezialist/in für Berechtigungen und Usermanagement
    Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein
  4. Anwendungs- / Softwareberater/in Business Intelligence (BI)
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. NUR BIS SONNTAG: The Pacific [Blu-ray]
    16,97€
  2. Blu-rays zum Sonderpreis
    (u. a. Dallas Buyers Club 7,90€, Wolverine 7,90€, 96 Hours 7,90€, Lord of War 7,97€, A-Team...
  3. TV-Serien auf Blu-ray bis zu 40% reduziert
    (u. a. Banshee Staffel 1 14,90€, Da Vincis Demons 1. Staffel 12,97€, Shameless 2. Staffel 18...

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Internet.org

    Mark Zuckerberg will Daten per Laser auf die Erde übertragen

  2. TLC-Flash

    Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

  3. Liske

    Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus

  4. Surfen im Ausland

    Apple SIM in Deutschland erhältlich

  5. Haushaltshilfe

    Rockets Helpling kauft Hassle.com

  6. Zynq Ultra Scale Plus

    Xilinx lässt erste 16-nm-Chips fertigen

  7. Apple

    iOS 8.4 soll Akku stärker belasten

  8. Soziale Netzwerke

    Reddit-Moderatoren streiken gegen Entlassung

  9. Worldwide Telescope

    Microsoft legt virtuellen Weltraum offen

  10. BND-Selektorenaffäre

    Die Hasen vom Bundeskanzleramt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Urheberrecht: Die Panoramafreiheit ist bedroht
Urheberrecht
Die Panoramafreiheit ist bedroht
  1. EU-Urheberrecht Wikipedia fürchtet Abschaffung der Panoramafreiheit
  2. Experten Filesharing-Urteil des Bundesgerichtshofs für Musikindustrie
  3. Privatkopie Österreich will Downloads von illegalen Quellen verbieten

Unity: "Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
Unity
"Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
  1. Unity Technologies 56.289 Engine-Tests in einer Nacht
  2. Engine Unity 5.1 mit neuer Rendering-Pipeline für Virtual Reality
  3. Microsoft Hololens setzt auf die Unity-Engine

Anno 2205 angespielt: Brückenbau und Mondbesiedlung
Anno 2205 angespielt
Brückenbau und Mondbesiedlung
  1. E3-Tagesrückblick im Video Crytek, Virtual Reality und ehrenhafte Krieger
  2. Ubisoft Blue Byte schickt Anno 2205 auf den Mond

  1. Re: Relativ sinnfrei

    quineloe | 00:03

  2. Re: Fehler

    rick.c | 03.07. 23:52

  3. Der "Normalo" kann sich gegen Schädlinge gut...

    guenther62 | 03.07. 23:49

  4. Re: Frage, wie immer: Immernoch veraltete Technik?

    Seasdfgas | 03.07. 23:49

  5. Re: Der langsamste Browser ever!

    Seasdfgas | 03.07. 23:47


  1. 16:52

  2. 16:29

  3. 16:25

  4. 15:52

  5. 14:39

  6. 14:35

  7. 14:25

  8. 14:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel