Apple: iTunes in the Cloud für Filme jetzt auch außerhalb der USA
(Bild: Mark Nolan/Getty Images)

Apple iTunes in the Cloud für Filme jetzt auch außerhalb der USA

Apple bringt iTunes in the Cloud für Filme erstmals außerhalb der USA auf den Markt. Der Cloud-Speicher für Filme ist jetzt in über 30 Staaten verfügbar.

Anzeige

Apple kann Filme für iTunes in the Cloud erstmals außerhalb der USA anbieten. iTunes in the Cloud wurde am 7. Juni 2011 als Teil von iTunes 10.3.1 für die USA eingeführt. Es erlaubt die Nutzung von im iTunes Store eingekauften Mediendateien auf verschiedenen Endgeräten.

Der US-Konzern hat sein Cloud-Film-Angebot ausgeweitet auf Australien, Argentinien, Bolivien, Brasilien, Brunei, Kambodscha, Kanada, Chile, Costa Rica, Tschechische Republik, Dominikanische Republik, Ecuador, El Salvador, Guatemala, Honduras, Ungarn, Irland, Laos, Malaysia, Mexiko, Neuseeland, Nicaragua, Panama, Paraguay, Peru, die Philippinen, Singapur, Slowakei, Sri Lanka, Taiwan, Thailand, Großbritannien, Venezuela und Vietnam, sowie die chinesische Sonderverwaltungszone Macao und Hongkong. Das gab das Unternehmen am 19. Juli 2012 in seiner Verfügbarkeitsliste bekannt.

Das Unternehmen erklärte Golem.de auf die Anfrage, wann iTunes in the Cloud für Filme nach Deutschland kommt: "Apple hat keine Ankündigung dazu gemacht, ob oder wann es Filme für iTunes in the Cloud in anderen Ländern plant."

In Deutschland gibt es iTunes in the Cloud für Musik seit Beginn und iTunes Match seit dem 16. Dezember 2011. iTunes Match erlaubt die Nutzung von gerippten CD-Titeln vom eigenen Rechner, die Apple für eine Jahresgebühr von 24,99 Euro gegen DRM-freie AAC-Dateien aus Apples Musikbibliothek austauscht, oder - falls die Titel bei Apple nicht vorhanden sind - die Originale in die Cloud hochlädt.

Am 14. Oktober 2011 hatten die Verwertungsgesellschaften erklärt, dass Apple seine Cloud-Dienste nicht ohne ihre Zustimmung starten dürfe.


bstea 22. Jul 2012

Lies doch mal den von dir verlinkten Artikel. Es wird dabei klar unterschieden zwischen...

SasX 22. Jul 2012

Dafür sollte man aufpassen, wenn ,man irgendwelche Musik mit in den USA anstößigen...

ralf.wenzel 21. Jul 2012

Filme sind nicht so wichtig für mich, wir hören viele Hörbücher. Dass DAS fehlt, hindert...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektleiter/in Software für mechatronische Fahrwerksysteme
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Web-Entwickler (m/w) mit Schwerpunkt PHP
    LLG Media GmbH, Bonn
  3. Senior Entwickler / Consultant SAP BI (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  4. IT Software Specialist (m/w) Patent Annuities Department
    Dennemeyer Group, Howald (Luxembourg)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  2. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  3. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  4. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  5. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  6. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  7. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  8. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  9. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones

  10. Netzangriffe

    DDoS-Botnetz weitet sich ungebremst aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. Apple Tonga-XT-Chip mit 3,5 TFLOPs für den iMac Retina
  2. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  3. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display

    •  / 
    Zum Artikel