iPad 4 - nun auch mit 128 GByte Flashspeicher
iPad 4 - nun auch mit 128 GByte Flashspeicher (Bild: Apple)

Apple iPad 4 wird auf 128 GByte Speicherkapazität aufgestockt

Apple hat eine neue Version des iPad 4 mit einem verdoppelten Speichervolumen vorgestellt. Bislang war bei den iOS-Geräten bei 64 GByte Schluss.

Anzeige

Das iPad der vierten Generation ist nun auch wie erwartet in einer Variante mit 128 GByte angekündigt worden. Apple bietet es wie immer in einer Version mit WLAN und einer Variante mit zusätzlichem LTE-/UMTS-Modul und GPS-Empfänger an.

Alle bisherigen iPad-Generationen wurden mit maximal 64 GByte Speicher ausgeliefert. Bislang gibt es nur sehr wenige Konkurrenzmodelle, bei denen ein ähnlich hohes Speichervolumen angeboten wird. Samsung hat mit dem Ativ Smart PC Pro ein solches Gerät im Angebot. Microsoft wird voraussichtlich ab dem 9. Februar 2013 das Surface Pro auf den Markt bringen, das ebenfalls eine so hohe Kapazität bietet. Auf diesem Gerät läuft allerdings kein mobiles Betriebssystem, sondern Windows 8.

Die neuen 128-GByte-Versionen des iPads der vierten Generation sollen ab dem 5. Februar 2013 in den Handel kommen. Wie immer gibt es die Geräte in zwei Farbstellungen wahlweise in Schwarz oder Weiß.

  • iPad der 4. Generation mit schnellerer CPU und GPU
  • iPad der 4. Generation mit schnellerer CPU und GPU
  • Apple stellt die 4. iPad-Generation vor
  • Apple stellt die 4. iPad-Generation vor
  • Apple stellt die 4. iPad-Generation vor
  • Apple stellt die 4. iPad-Generation vor
  • Apple stellt die 4. iPad-Generation vor
  • Apple stellt die 4. iPad-Generation vor
Apple stellt die 4. iPad-Generation vor

Die Version mit WLAN wird 799 Euro kosten, während das mobilfunkfähige Modell für 929 Euro angeboten wird. Das iPad 4 hatte Apple Ende Oktober 2012 vorgestellt. Die größte Änderung gegenüber dem iPad 3 ist der neue Prozessor. Dazu kam der Lightning-Anschluss, der schon beim iPhone 5 eingebaut wurde.

Das Tablet misst 241,2 x 185,7 x 9,4 mm und wiegt in der WLAN-Version 652 Gramm. Das WLAN nach IEEE 802.11n arbeitet mit 2,4 GHz und 5 GHz bei einem Datendurchsatz von maximal 150 MBit/s, teilte Apple mit. Die LTE-Version, die hierzulande nur auf dem 1.800-MHz-Band nutzbar ist und damit nur im Netz der Deutschen Telekom arbeitet, wiegt 662 Gramm.


ManuelSeis 03. Mär 2013

So ziemlich alles. Spiele, Musik, auch mal eine Wette abgeben, da meine Anbieter wie...

Luke321 30. Jan 2013

Das kann ich (und vermutlich auch du) nicht beurteilen. Ich bin mir aber ziemlich...

neocron 30. Jan 2013

und ich glaube ich muss dir nicht erklaeren, dass google mir da nicht hilft! da ich (wie...

Hösch 30. Jan 2013

Genau, viel besser ist der DAU kauft sich ein teures iPad, steckt die billigste SD Card...

Hösch 30. Jan 2013

Nein, natürlich nicht. Die ganzen Firmen welche Tablets einsetzen tun das, weil sie...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w)
    SMS Maschinenbau GmbH, Albstadt
  2. Senior-Entwicklungsingenieur Standard Software FLEXRAY (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  3. Applicationmanager (m/w)
    GEMA Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, Berlin
  4. IT System Engineer Data & Voice (m/w)
    Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Crysis 3 Origin-Code
    4,99€
  2. TIPP: Lucy (inkl. Digital Ultraviolet) [Blu-ray]
    11,97€
  3. Blu-rays je 8,97 EUR
    (u. a. The Wolf of Wall Street, 12 Years a Slave, American Hustle, Prisoners)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Silent Circle

    PrivateOS 1.1 führt virtualisierte Container ein

  2. Netflix-Konkurrent

    HBO will seine Streamingplattform mit Apple starten

  3. Emeryville-Hauptstudio

    EA schließt Die-Sims-Entwickler Maxis

  4. Marktforscher

    Gartner sieht Apple bei Smartphones vor Samsung

  5. Microsoft

    Kabellose Controller und id@Xbox auch für Windows 10

  6. EU-Staaten

    Roaming-Gebühren sollen nicht komplett fallen

  7. Systemkameras

    Sony bringt neue Vollformat-Objektive auf den Markt

  8. Apple-Patent

    Navi weicht Funklöchern aus

  9. Epic Games

    Virtual Reality und das Auge von Smaug

  10. Elite Dangerous

    Unendliche Weiten kommen auf die Xbox One



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Star Citizen: Grafiktricks und galaktisch zerstörte Toiletten
Star Citizen
Grafiktricks und galaktisch zerstörte Toiletten
  1. Squadron 42 Kampagne von Star Citizen startet im Herbst 2015
  2. Star Citizen Galaktisches Update mit Lobby, Raketen und Cockpits

MWC-Tagesrückblick im Video: Chromatische Aberrationen und Dank an die Kollegen von Heise
MWC-Tagesrückblick im Video
Chromatische Aberrationen und Dank an die Kollegen von Heise
  1. Leap Blackberry stellt Smartphone ohne Hardwaretastatur vor
  2. So groß wie ein Smartphone Huawei zeigt kompaktes Android-Tablet mit Telefoniefunktion
  3. Alcatel Onetouch Watch Runde Smartwatch wird doch teurer

JAP-Netzwerk: Anonymes Surfen für Geduldige
JAP-Netzwerk
Anonymes Surfen für Geduldige
  1. Android 5 Google verzichtet (noch) auf Verschlüsselungszwang
  2. Geheimdienstchef Clapper Cyber-Armageddeon ist nicht zu befürchten
  3. Zertifizierungspflicht Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab

  1. Re: Gefährliches Halbwissen

    Ach | 11:24

  2. Re: Bin ich zu altmodisch?

    mw (Golem.de) | 11:24

  3. Re: Ja, die Zollabfertigung für Elektronen ist...

    Himmerlarschund... | 11:24

  4. hmpf ... wieder ein neuer

    catdeelay | 11:23

  5. Re: komisch, dass nicht das 535 dual sim erwähnt wird

    r3verend | 11:23


  1. 11:25

  2. 11:07

  3. 10:52

  4. 10:46

  5. 10:34

  6. 10:30

  7. 08:29

  8. 08:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel