Anzeige
iPad 4 - nun auch mit 128 GByte Flashspeicher
iPad 4 - nun auch mit 128 GByte Flashspeicher (Bild: Apple)

Apple iPad 4 wird auf 128 GByte Speicherkapazität aufgestockt

Apple hat eine neue Version des iPad 4 mit einem verdoppelten Speichervolumen vorgestellt. Bislang war bei den iOS-Geräten bei 64 GByte Schluss.

Anzeige

Das iPad der vierten Generation ist nun auch wie erwartet in einer Variante mit 128 GByte angekündigt worden. Apple bietet es wie immer in einer Version mit WLAN und einer Variante mit zusätzlichem LTE-/UMTS-Modul und GPS-Empfänger an.

Alle bisherigen iPad-Generationen wurden mit maximal 64 GByte Speicher ausgeliefert. Bislang gibt es nur sehr wenige Konkurrenzmodelle, bei denen ein ähnlich hohes Speichervolumen angeboten wird. Samsung hat mit dem Ativ Smart PC Pro ein solches Gerät im Angebot. Microsoft wird voraussichtlich ab dem 9. Februar 2013 das Surface Pro auf den Markt bringen, das ebenfalls eine so hohe Kapazität bietet. Auf diesem Gerät läuft allerdings kein mobiles Betriebssystem, sondern Windows 8.

Die neuen 128-GByte-Versionen des iPads der vierten Generation sollen ab dem 5. Februar 2013 in den Handel kommen. Wie immer gibt es die Geräte in zwei Farbstellungen wahlweise in Schwarz oder Weiß.

  • iPad der 4. Generation mit schnellerer CPU und GPU
  • iPad der 4. Generation mit schnellerer CPU und GPU
  • Apple stellt die 4. iPad-Generation vor
  • Apple stellt die 4. iPad-Generation vor
  • Apple stellt die 4. iPad-Generation vor
  • Apple stellt die 4. iPad-Generation vor
  • Apple stellt die 4. iPad-Generation vor
  • Apple stellt die 4. iPad-Generation vor
Apple stellt die 4. iPad-Generation vor

Die Version mit WLAN wird 799 Euro kosten, während das mobilfunkfähige Modell für 929 Euro angeboten wird. Das iPad 4 hatte Apple Ende Oktober 2012 vorgestellt. Die größte Änderung gegenüber dem iPad 3 ist der neue Prozessor. Dazu kam der Lightning-Anschluss, der schon beim iPhone 5 eingebaut wurde.

Das Tablet misst 241,2 x 185,7 x 9,4 mm und wiegt in der WLAN-Version 652 Gramm. Das WLAN nach IEEE 802.11n arbeitet mit 2,4 GHz und 5 GHz bei einem Datendurchsatz von maximal 150 MBit/s, teilte Apple mit. Die LTE-Version, die hierzulande nur auf dem 1.800-MHz-Band nutzbar ist und damit nur im Netz der Deutschen Telekom arbeitet, wiegt 662 Gramm.


ManuelSeis 03. Mär 2013

So ziemlich alles. Spiele, Musik, auch mal eine Wette abgeben, da meine Anbieter wie...

Luke321 30. Jan 2013

Das kann ich (und vermutlich auch du) nicht beurteilen. Ich bin mir aber ziemlich...

neocron 30. Jan 2013

und ich glaube ich muss dir nicht erklaeren, dass google mir da nicht hilft! da ich (wie...

Hösch 30. Jan 2013

Genau, viel besser ist der DAU kauft sich ein teures iPad, steckt die billigste SD Card...

Hösch 30. Jan 2013

Nein, natürlich nicht. Die ganzen Firmen welche Tablets einsetzen tun das, weil sie...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler SPS / Experte (m/w) für elektrische Antriebe
    Schiller Automation GmbH & Co. KG, Sonnenbühl-Genkingen
  2. Microsoft EnterPrise Workplace Architect (m/w)
    FRITZ & MACZIOL Software und Computervertrieb GmbH, Süddeutschland
  3. IT-Operations Analyst Produktdatenmanagement PIM (m/w)
    Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  4. Configuration Manager / Build Engineer (m/w)
    GOM - Gesellschaft für Optische Messtechnik mbH, Braunschweig

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Overwatch - Collector's Edition [PC/PS4/Xbox 360]
    129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Far Cry Primal (Key)
    39,95€
  3. GRATIS: The Witcher 2 für Xbox One

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Austauschprogramm

    Apples USB-Typ-C-Kabel macht Probleme

  2. Apples iOS

    Datumsfehler macht iPhone kaputt

  3. Darpa

    Schnelle Drohnen fliegen durch Häuser

  4. Mattel und 3Doodler

    3D-Druck für Kinder

  5. Adobe Creative Cloud

    Adobe-Update löscht Daten auf dem Mac

  6. Verschlüsselung

    Thüringens Verfassungsschutzchef Kramer verlangt Hintertüren

  7. Xeon D-1571

    Intel veröffentlicht sparsamen Server-Chip mit 16 Kernen

  8. Die Woche im Video

    Sensationen und Skandale

  9. Micron

    Von 1Y-/1Z-DRAM-, 3D-Flash- und 3D-Xpoint-Plänen

  10. Hochbahn

    Hamburger Nahverkehr bekommt bald kostenloses WLAN



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Raspberry Pi Zero angetestet: Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
Raspberry Pi Zero angetestet
Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
  1. Jaguarboard Noch ein Bastelcomputer mit Intel-Chip
  2. Cricetidometer mit Raspberry Pi Ein Schrittzähler für den Hamster
  3. Orange Pi Lite Preis- und Größenkampf der Bastelcomputer

Lumberyard: Amazon krempelt den Spielemarkt um
Lumberyard
Amazon krempelt den Spielemarkt um
  1. Lumberyard Amazon veröffentlicht Engine auf Basis der Cryengine

VBB-Fahrcard: Der Fehler steckt im System
VBB-Fahrcard
Der Fehler steckt im System
  1. VBB-Fahrcard Busse speichern seit mindestens April 2015 Bewegungspunkte
  2. VBB-Fahrcard Berlins elektronische Fahrkarte speichert Bewegungsprofile

  1. Re: Weil nicht sein kann was nicht sein darf

    Pjörn | 11:03

  2. Re: Darpa = Millitär = Sprengstoff und Waffe...

    Kleine Schildkröte | 11:02

  3. Schon weiter verbreitet als man denkt

    Jaglag | 11:02

  4. Re: "Datumsfehler macht iPhone kaputt"

    pre3 | 10:59

  5. Re: Kaputt? so ein Quatsch!

    TheSUNSTAR | 10:52


  1. 11:03

  2. 10:13

  3. 14:35

  4. 13:25

  5. 12:46

  6. 11:03

  7. 09:21

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel