Abo
  • Services:
Anzeige
iOS 9.3 steht als  öffentliche Beta bereit.
iOS 9.3 steht als öffentliche Beta bereit. (Bild: Apple)

Apple: iOS 9.3 als öffentliche Beta erschienen

iOS 9.3 steht als  öffentliche Beta bereit.
iOS 9.3 steht als öffentliche Beta bereit. (Bild: Apple)

Nachdem zunächst nur zahlende Entwickler die erste Beta von iOS 9.3 herunterladen konnten, steht sie nun auch Teilnehmern des kostenlosen Testprogramms zur Verfügung. In iOS 9.3 hat Apple einen Blaulichtfilter und einen Passwortschutz für Notizen eingebaut.

Wer iOS 9.3 in der Betaversion ausprobieren will, und kein registrierter und zahlender Entwickler ist, hat nun die Gelegenheit dazu. Apple hat eine Vorversion des neuen mobilen Betriebssystems auch für Teilnehmer des kostenlosen Testprogramms veröffentlicht. Sie trägt eine höhere Versionsnummer (Beta 1.1) als die Variante für Entwickler und enthält schon einige Verbesserungen. In der ersten Version sorgte nach Angaben von Apple ein Bug unter bestimmten Umständen für Probleme beim Booten.

Anzeige

Der Blaulichtfilter soll besseren Schlaf erlauben, iPads erhalten einen Mehrbenutzermodus, Health eine bessere Übersicht über Gesundheitsdaten, und Notizen können mit Fingerabdruck oder Passwort vor fremden Blicken geschützt werden. Das sind die grundlegenden Neuerungen von iOS 9.3.

  • iOS 9.3 - Mehrbenutzerunterstützung (Bild: Apple)
  • iOS 9.3 - Nightshift-Modus (Bild: Apple)
  • iOS 9.3 - CarPlay (Bild: Apple)
  • iOS 9.3 - überarbeitete Health-Anwendung (Bild: Apple)
  • iOS 9.3 - überarbeitete Health-Anwendung (Bild: Apple)
  • iOS 9.3 - überarbeitete News-Anwendung (Bild: Apple)
  • iOS 9.3 - Kennwörter für Notizen  (Bild: Apple)
iOS 9.3 - Nightshift-Modus (Bild: Apple)

Apple hat außerdem den meisten seiner eigenen Apps 3D-Touch-Aktionen verliehen, die über die Touchscreens des iPhone 6s und des iPhone 6s Plus mit einem festen Druck auf das App-Symbol aufrufbar sind. Sie zeigen häufig verwendete Aktionen innerhalb der Apps, die so sofort angewählt werden können.

Car Play unterstützt in dem neuen Betriebssystem nun die Funktionen aus Apple Music besser, um neue Musik nach dem Geschmack des Anwenders abzuspielen. Die Karten-App zeigt interessante Orte in der Umgebung des Autofahrers wie Tankstellen, Parkhäuser, Restaurants und Cafés.

Die Mehrbenutzerfunktion für iPads hat Apple derweil nur für den Bildungsbereich freigegeben. Schüler oder Studenten, die sich ein iPad teilen, können so ihre Daten individuell verwalten. Derzeit ist die Funktion mit der Klassen-App und der Apple-Schul-Manager-App verbunden und steht Privatanwendern nicht offen. Ob das so bleibt, ist abzuwarten. Mit der Klassen-App kann der Lehrer sich mit den iPads der Nutzer verbinden und mit der Funktion Screen View ihren Bildschirm beobachten.

Auf der Apple-Seed-Website können sich Anwender als Tester für iOS anmelden, ohne Entwickler zu sein. Nach der kostenlosen Anmeldung kann sich der Anwender die iOS-Vorabversionen herunterladen und erhält dann eine Konfigurationsdatei, die auf dem jeweiligen Gerät installiert wird. Danach kann iOS 9.3 Beta 1.1 über die Softwareaktualisierung des iOS-Geräts eingespielt werden.


eye home zur Startseite
Kaliumhexacyano... 18. Jan 2016

Bei uns war das iPad im Recovery-Modus, d.h. das iTunes-Logo wurde angezeigt. An einem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Stuttgart
  2. Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt
  3. über Ratbacher GmbH, Hamburg
  4. Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, Karlsruhe, Freiburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 5€ Gratis-PSN-Guthaben zur PlayStation-Plus-Mitgliedschaft)
  2. Gratis H3 Headset by B&O beim Kauf des LG G5 Smartphones

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Big-Jim-Sammelfiguren: Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden
Big-Jim-Sammelfiguren
Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden
  1. Marktplatz Ebay Deutschland verkauft 80 Prozent Neuwaren

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Re: Eigentlich reicht auch der Entzug der...

    stoneburner | 19:26

  2. Re: Diese ganzen angeblichen F2P sollte man...

    Olga Maslochov | 19:20

  3. Macht viel Sinn

    chithanh | 19:17

  4. Re: Uuund raus

    Squirrelchen | 19:11

  5. Re: Nö.

    NativesAlter | 19:10


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel