Abo
  • Services:
Anzeige
iMac mit Retina-Display
iMac mit Retina-Display (Bild: Apple)

Apple: iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display

Apple hat mit dem iMac Retina ein 27 Zoll großes All-in-One-Gerät vorgestellt, das ein Display mit 5.120 x 2.880 Pixeln besitzt. Am Rand ist das Display 5 mm dick, in der Mitte aufgrund der Technik jedoch deutlich dicker.

Anzeige

Der neue iMac mit Retina-Display erreicht eine Auflösung von 14,7 Millionen Pixeln auf einem 27 Zoll großen Display. Das sind 5.120 x 2.880 Pixel. Apple nennt das ein Retina 5K Display, dessen Gehäuse am Rand nur 5 mm dick ist.

Der iMac mit Retina-Display wird in der Standardkonfiguration mit einer 1 TByte großen SSD/HDD-Festplatte ausgeliefert, die Apple als Fusion Drive bezeichnet. Das Einsteigermodell ist mit einem auf 3,5 GHz getakteten Intel Core i5 Prozessor und einer AMD Radeon R9 M290X-Grafiklösung (2 GByte) und 8 GByte RAM ausgerüstet. Wer will, kann auch einen auf 4 GHz getakteten Quad-Core-Prozessor (Core i7) einbauen lassen. Der maximale Speicherausbau liegt bei 32 GByte RAM und einer 3 TByte großen Hybrid-Festplatte. Möglich ist auch ein reines SSD-Modell mit 256 GByte, 512 GByte oder 1 TByte großem Speicher. Die teuerste Grafiklösung umfasst eine AMD Radeon R9 M295X mit 4 GByte großem Speicher.

  • iMac mit Retina-5K-Display (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iMac mit Retina-5K-Display (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iMac mit Retina-5K-Display (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iMac mit Retina-5K-Display (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iMac mit Retina-5K-Display (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iMac mit Retina-5K-Display (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iMac mit Retina-5K-Display (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iMac mit Retina-5K-Display (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iMac mit Retina-5K-Display (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iMac mit Retina-5K-Display (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iMac mit Retina-5K-Display (Bild: Apple)
iMac mit Retina-5K-Display (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Im iMac befinden sich Stereolautsprecher, zwei Mikrofone und ein Kopfhöreranschluss. Dazu sind vier USB 3.0-Anschlüsse, zweimal Thunderbolt 2 sowie ein Gigabit-Ethernet-Anschluss vorhanden. Gegen Diebstähle soll eine Kensington-Bohrung helfen, in die ein entsprechendes Schloss gesteckt werden kann. Der iMac unterstützt WLAN nach IEEE 802.11ac und Bluetooth 4.0. Er misst mitsamt Fuß 51,6 x 65 x 20,3 cm und wiegt 9,54 kg.

Der iMac mit Retina-Display ist ab 2.600 Euro erhältlich. Das Modell mit 4-GHz-Prozessor und 32 GByte RAM sowie 1 TByte großer SSD und der AMD Radeon R9 M295X mit 4 GByte RAM wird für 4.500 Euro angeboten.


eye home zur Startseite
Z101 21. Okt 2014

Bei den neueren iMac Modellen mindestens ab 2013 scheint das ja nicht mehr vorzukommen...

ms (Golem.de) 20. Okt 2014

Die R9 M295X soll 3,5 TFLOPS bieten, das ist soviel wie eine R9 280X bzw HD 7970 GHz...

Arkarit 18. Okt 2014

Das ist ein traditioneller Vorteil für einen iMac, aber vermutlich eher nicht für einen...

dastash 17. Okt 2014

Verzeih, hast du den editiert? Hatte den letzten Absatz nicht gelesen. Dann sind wir uns...

Anonymster... 17. Okt 2014

Spätestens anfang nächsten Jahres werden Korea-Monitorhersteller einen 5K für diesen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sparda-Bank Ostbayern eG, Regensburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt
  4. Diehl Comfort Modules, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 15€ Cashback erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  2. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  3. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  4. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  5. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  6. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  7. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  8. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  9. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI

  10. Redox OS

    Wer nicht rustet, rostet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

  1. Re: omfgwtfrly?

    ckerazor | 18:17

  2. Re: Im Worst-Case werden also permanent 7,3 GB an...

    Jesper | 18:17

  3. Re: GIMP

    ArcherV | 18:17

  4. Weltweit ausser Deutschland?

    Vollstrecker | 18:17

  5. Gut

    gaciju | 18:17


  1. 17:30

  2. 17:13

  3. 16:03

  4. 15:54

  5. 15:42

  6. 14:19

  7. 13:48

  8. 13:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel