Abo
  • Services:
Anzeige
Nicht jedes Headset funktioniert reibungslos mit iPhone 6 und iPhone 6 Plus.
Nicht jedes Headset funktioniert reibungslos mit iPhone 6 und iPhone 6 Plus. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Apple: Headsets vertragen sich nicht immer mit iPhone 6

Nicht jedes Headset funktioniert reibungslos mit iPhone 6 und iPhone 6 Plus.
Nicht jedes Headset funktioniert reibungslos mit iPhone 6 und iPhone 6 Plus. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Nicht jedes Headset funktioniert fehlerfrei am iPhone 6 oder iPhone 6 Plus. Betroffene hören Störgeräusche und es gibt Fehlbedienungen. Neben Bastellösungen gibt es mittlerweile auch passende Abstandshalter zu kaufen.

Anzeige

Seit dem Verkauf des iPhone 6 und iPhone 6 Plus beklagen manche Käufer, dass es Probleme bei der Nutzung eines Headsets gibt. Beim Musikhören treten lästige Störgeräusche auf, so dass der Musikgenuss nachhaltig getrübt ist. Außerdem soll sich Siri immer mal wieder starten, ohne dass dies gewollt ist. Zudem berichten Betroffene davon, dass die Musikwiedergabe ungewollt pausiert oder fortgesetzt wird.

In einem Supportforum von Apple haben Betroffene ihre Erfahrungen ausgetauscht, die Einträge wurden mittlerweile von über 65.000 Nutzern gelesen. Es sind also einige Besitzer eines iPhone 6 oder iPhone 6 Plus davon betroffen. Wenn es zu den Problemen kommt, fällt auf, dass der Klinkenstecker des Headsets nicht komplett in der Kopfhörerbuchse des Smartphones verschwindet. Ein kleines Stück schaut heraus und es ist auch nicht möglich, den Klinkenstecker komplett zu versenken. Das soll auch bei Headsets auftreten, die älteren iPhone-Modellen beigelegen haben, also direkt von Apple stammen.

Headset-Hersteller verkauft passende Spacer

Je nach Sichtweise ist also entweder die Buchse im iPhone 6 und iPhone 6 Plus nicht tief genug oder der Klinkenstecker des betreffenden Headsets zu lang. Dadurch ragt der Stecker etwas heraus. Der US-amerikanische Kopfhörerhersteller Rbh hat darauf reagiert und bietet mittlerweile passende Abstandshalter an, die dafür sorgen, dass der Stecker stabil in der Buchse steckt. Damit sollen die Störgeräusche und die Fehlbedienungen nicht mehr vorkommen.

Zwei solcher Spacer verkauft Rbh für 2 US-Dollar und verschickt sie innerhalb der USA versandkostenfrei. Eine Lieferung nach Deutschland ist laut Bestellseite zwar möglich, dann fallen aber knapp 40 US-Dollar Versandkosten an, so dass der Anschaffungspreis dafür enorm steigt. Das in Hamburg ansässige Unternehmen Color-Kabel bietet einen Abstandshalter für 4,95 Euro an.

Betroffene haben Bastellösungen gefunden

In Apples Supportforum berichten Nutzer, wie sie sich mit Bastellösungen beholfen haben. Einige haben Zahnseide um den Stecker gewickelt, andere haben Aufsetzstöpsel für Ohrhörer verwendet, um den Stecker zu stabilisieren. Es soll sogar genügen, den Stecker durch Papier zu stecken, so dass der Papierbogen den Abstand ausgleicht.

Wer sich erst noch ein Headset für das iPhone 6 oder iPhone 6 Plus kauft und solche Probleme verhindern will, müsste darauf achten, dass es ein MFI-Logo aufweist. MFi steht für "Made for iPhone" und soll sicherstellen, dass Zubehör reibungslos mit den Apple-Produkten zusammenarbeitet.

Nachtrag vom 27. März 2015

Auch in Deutschland kann ein passender Abstandshalter für Besitzer eines iPhone 6 und iPhone 6 Plus bestellt werden. Das in Hamburg ansässige Unternehmen Color-Kabel bietet einen Abstandshalter für 4,95 Euro an. Die Meldung wurde an der betreffenden Stelle ergänzt.


eye home zur Startseite
MüllerWilly 30. Mär 2015

Das ist doch ein ganz normaler O-Ring? Die gibt es gelegentlich sogar im Aldi und co. im...

ObitheWan 27. Mär 2015

Will Apple hier neue Zielgruppen erschließen? TGIF!

SchmuseTigger 27. Mär 2015

Nö, nur an deinen Fussel-Freunden.

SchmuseTigger 26. Mär 2015

Jau, also das die beim Testen Probleme haben (also Geheimhaltung bla) ist ja für den...

Sander Cohen 26. Mär 2015

Also meine EarPods vom iPhone 5s & die meiner Frau vom iPhone 5 funktionieren noch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Imago Design GmbH, Gilching
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin
  3. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute: Bang & Olufsen BeoPlay A1 für 179,00€)
  2. (u. a. Xbox One S + 2. Controller + 4 Spiele für 319,00€, SanDisk 32-GB-USB3.0-Stick 9,00€ u...

Folgen Sie uns
       


  1. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  2. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  3. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  4. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  5. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  6. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  7. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  8. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  9. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  10. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus 3T im Test: Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
Oneplus 3T im Test
Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
  1. Smartphone Oneplus 3T mit 128 GByte wird nicht zu Weihnachten geliefert
  2. Android-Smartphone Oneplus Three wird nach fünf Monaten eingestellt
  3. Oneplus 3T Oneplus bringt Three mit besserem Akku und SoC

Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert: Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert
Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
  1. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

Astrohaus Freewrite im Test: Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
Astrohaus Freewrite im Test
Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
  1. Cisco Global Cloud Index Bald sind 90 Prozent der Workloads in Cloud-Rechenzentren
  2. Cloud Computing Hyperkonvergenz packt das ganze Rechenzentrum in eine Kiste
  3. Cloud Computing Was ist eigentlich Software Defined Storage?

  1. Re: Warum sollten Nutzer nicht Verantwortung...

    whitbread | 06:52

  2. Re: Warum entschädigen?

    whitbread | 06:44

  3. Re: Zugangsdaten weitergeben?

    whitbread | 06:34

  4. Re: "noch" nicht optimiert

    Lalande | 06:31

  5. Re: Tada!

    whitbread | 06:13


  1. 00:03

  2. 15:33

  3. 14:43

  4. 13:37

  5. 11:12

  6. 09:02

  7. 18:27

  8. 18:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel