Anzeige
Auch das iPhone 5C hat einen Steckplatz für Nano-SIM-Karten.
Auch das iPhone 5C hat einen Steckplatz für Nano-SIM-Karten. (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Apple: Garantieverlust bei Einsatz ausgestanzter Nano-SIM-Karten

Wer ein iPhone oder iPad mit einer selbst ausgestanzten Nano-SIM-Karte verwendet, läuft Gefahr, die Garantie zu verlieren. Die Verwendung selbst ausgestanzter Karten ist aber auch gar nicht mehr notwendig.

Anzeige

Prinzipiell lassen sich iPhone und iPad auch mit einer selbst ausgestanzten Nano-SIM-Karte verwenden. Allerdings sieht Apple das gar nicht gern und verweigert Garantieleistungen, wenn der Hersteller davon erfährt, wie Teltarif aus Fachhandelskreisen erfahren hat. Die meisten Anbieter von Prepaid-Angeboten und Mobilfunkverträgen haben mittlerweile Nano-SIM-Karten im Sortiment, so dass für Käufer eines iPads oder iPhones kein triftiger Grund mehr besteht, eine SIM-Karte selbst auf das Nano-Format zurechtzuschneiden oder auszustanzen.

Apple führte Nano-SIM-Karten mit dem iPhone 5 ein

Das iPhone 5 war Apples erstes Smartphone, das nur noch einen Steckplatz für Nano-SIM-Karten besaß. Auch die beiden neuen Modelle iPhone 5S und iPhone 5C besitzen einen solchen Steckplatz. Zur Markteinführung des iPhone 5 konnten noch nicht alle Anbieter Nano-SIM-Karten anbieten. Wer Kunde eines solchen Anbieters war, wich auf die Ausstanzlösung aus. Wie Micro-SIM-Karten lassen sich auch SIM-Karten mit passendem Werkzeug in das Nano-SIM-Format bringen.

Bei Micro-SIM-Karten stellt das kein Problem dar, weil sich die Dicke der Karte nicht verändert hat. Anders sieht es bei Nano-SIM-Karten aus, die etwas dünner sind als bisherige SIM-Karten. Aber meist sind die ausgestanzten SIM-Karten doch dünn genug, trotzdem in den Steckplatz zu passen.

Mögliche Folgen durch Einsatz selbst ausgestanzter SIM-Karten

Dabei kann es passieren, dass nach Einsatz einer ausgestanzten SIM-Karte eine reguläre Nano-SIM-Karte nicht mehr funktioniert. Zudem könnte sich eine selbst ausgestanzte SIM-Karte in der Halterung verhaken, so dass sie sich nicht mehr ohne weiteres entfernen lässt. Diese Probleme werden umgangen, wenn gleich beim Betreiber eine SIM-Karte im passenden Format angefordert wird. Die Anbieter erlauben auch vielfach einen Austausch einer entsprechenden SIM-Karte.


eye home zur Startseite
Abseus 29. Sep 2013

Wenn man das iPhone 5 kennt weiß man das die Aufnahme der SIM derart gefertigt ist das...

ip (Golem.de) 29. Sep 2013

nein

Abseus 29. Sep 2013

Ach du irrst dich da diese "Fakten" soweit an der Realität vorbei sind das sie es kaum...

Abseus 29. Sep 2013

Ach und ganz nebenbei solltest du deine Wortwahl mal überdenken! Jemanden als geistigen...

Abseus 29. Sep 2013

Nein wenn der hombutton nach einem Monat kaputt geht und das NICHT auf einen unsachgemä...

Kommentieren



Anzeige

  1. Managementberater (m/w) im Bereich Business Intelligence - Senior Professional
    Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München oder Stuttgart
  2. IT-Mitarbeiter / innen fachlich-technische Dienstleistungen
    Landeshauptstadt München, München
  3. Kundenberater (m/w) Apotheken-IT
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Hamburg
  4. Systemtechniker (m/w)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Hamburg, Oldenburg

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Ultra Compact Network

    Nokia baut LTE-Station als Rucksacklösung

  2. Juniper EX2300-C-12T/P

    Kompakt, lüfterlos und mit 124 Watt Powerbudget

  3. Vorratsdatenspeicherung

    Alarm im VDS-Tresor

  4. Be Quiet Silent Loop

    Sei leise, Wasserkühlung!

  5. Kryptowährung

    Australische Behörden versteigern beschlagnahmte Bitcoins

  6. ZUK Z2

    Android-Smartphone mit Snapdragon 820 für 245 Euro

  7. Zenbook 3 im Hands on

    Kleiner, leichter und schneller als das Macbook

  8. Autokauf

    Landgericht Köln entdeckt, dass SMS sich löschen lassen

  9. Toughpad FZ-B2 Mk 2

    Panasonic zeigt neues Full-Ruggedized-Tablet mit Android

  10. Charm

    Samsungs Fitness-Tracker mit langer Laufzeit kostet 30 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. iPhone 7 Erste Kopfhörer-Adapter für Lightning-auf-Klinke gesichtet
  2. Snapdragon Wear 1100 Neuer Chip für kleine Linux- und RTOS-Wearables
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

  1. Re: Ansichtssache

    thesmann | 23:47

  2. Re: Feiner Seitenhieb

    Wallbreaker | 23:46

  3. Re: Erbärmlich

    User_x | 23:43

  4. Re: "..sichtlich genossen.."

    Quantumsuicide | 23:43

  5. Re: Nur noch Kompromisse

    berritorre | 23:37


  1. 19:26

  2. 18:41

  3. 18:36

  4. 18:16

  5. 18:11

  6. 17:31

  7. 17:26

  8. 16:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel