Abo
  • Services:
Anzeige
iOS 8.1 mit zahlreichen Fehlerbehebungen
iOS 8.1 mit zahlreichen Fehlerbehebungen (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Apple: Das ist neu in iOS 8.1

iOS 8.1 mit zahlreichen Fehlerbehebungen
iOS 8.1 mit zahlreichen Fehlerbehebungen (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Apple hat wenige Wochen nach dem Start von iOS 8 die Version 8.1 veröffentlicht, die zahlreiche Probleme des mobilen Betriebssystems beseitigen und neue Funktionen bieten soll. Der Download ist ab sofort verfügbar.

Anzeige

Apple hat mit iOS 8.1 ein Update für sein mobiles Betriebssystem veröffentlicht. Damit können SMS über das iPad und den Mac geschickt werden. Auch Bluetooth- und WLAN-Probleme sollen gelöst worden sein. Zudem kann der Anwender zwischen den unterschiedlichen Funknetzen wechseln. Die neue Fotomediathek für die Cloud ist als Beta enthalten. In den USA wird durch das Update auch Apple Pay aktiviert. Hierzulande ist das Bezahlsystem noch nicht nutzbar.

Neue iCloud-Fotofunktion

Die neue Version iOS 8.1 enthält zahlreiche neue Funktionen, Verbesserungen und Fehlerbehebungen. Die Foto-App bietet nun einen Zugang zur Betaversion der iCloud-Fotomediathek, die auch über die iCloud-Website erreicht werden kann. Außerdem gibt es wieder die Camera Roll (Aufnahmen). Diese war bei iOS 8 entfallen und durch den Ordner namens Zuletzt hinzugefügt ersetzt worden. In diesem sammelten sich alle Fotos des Nutzers, egal ob sie mit dem jeweiligen Gerät aufgenommen worden waren oder nicht. Der Zuletzt-hinzugefügt-Ordner entfällt, die Bilder anderer Geräte werden wieder in Fotostream-Alben abgelegt.

iPhone-Benutzer können mit iOS 8.1 ihre SMS- und MMS-Nachrichten von ihrem iPad und Mac mit OS X 10.10 (Yosemite) senden und empfangen. Einige Fehler bei Gruppenchats und anderen Funktionen in der App Nachrichten hat Apple nach eigenen Angaben ebenfalls behoben.

Probleme mit WLAN und Bluetooth gelöst

Viele Nutzer hatten seit iOS 8 mit den Funkmodulen ihrer Mobilgeräte Probleme, Verbindungen aufzubauen. Das betraf sowohl die WLAN- als auch die Bluetooth-Funktion. Apple hat nach eigener Aussage diese Schwierigkeiten in iOS 8.1 beseitigt. Verbindungen mit Bluetooth-Freisprecheinrichtungen im Auto sollen nun wieder problemlos funktionieren.

Auch ein Wiedergabeproblem von Videos in Safari hat Apple den Releasenotes nach in iOS 8.1 behoben. Audioprobleme mit Voice Over und Tastaturen von Drittanbietern gehören nun der Vergangenheit an. Apple hat zudem eine Option hinzugefügt, mit der die Diktierfunktion in den Einstellungen für Tastaturen unabhängig von Siri aktiviert werden kann. Die Zuverlässigkeit beim Verwenden von Handschrift, Bluetooth-Tastaturen und Brailledisplays über Voice Over wurde verbessert.

Healthkit funktioniert nun korrekt

Auch für Healthkit-Apps gibt es Änderungen. Diese können nun im Hintergrund auf Daten zugreifen. Diese Funktion war eigentlich von Anfang an geplant, arbeitete jedoch nicht richtig, was Anbieter solcher Apps dazu brachte, sie wieder aus dem iTunes-App-Store zu entfernen.

Welche Sicherheitsprobleme Apple mit dem Update adressiert hat, ist nicht bekannt. Der dazugehörige Knowledgebase-Artikel wurde noch nicht aktualisiert.

Ob ältere Geräte wie die iPads 2 und 3 oder das iPhone 4S nun wieder schneller reagieren, müssen erst Tests zeigen. In den Releasenotes erwähnt Apple keine Optimierungen in dieser Hinsicht.

Das Update auf 8.1 steht über die Softwareaktualisierung von iOS als OTA-Version oder über iTunes als Download zur Verfügung. Vor dem Aufspielen empfiehlt es sich, ein Backup anzulegen.


eye home zur Startseite
Fuzzy Dunlop 22. Okt 2014

Höhöhö, das ich nicht lache Um welche Kompatibiliäten geht's denn hier? Ich habe...

felyyy 22. Okt 2014

Nein, keine Probleme beim iPhone 4s

andi_lala 22. Okt 2014

Was meinst du? Aber nicht den uralten Bug, bei dem auf dem iPhone die Netze mit deren...

ForGe 22. Okt 2014

Merkwürdig.. läuft hier sogar noch problemlos auf dem alten Ipad2.

Der Supporter 22. Okt 2014

Und funktioniert absolut Scheisse. Was ich mich schon mit dem Windows...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Phoenix Contact Electronics GmbH, Bad Pyrmont
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg oder Hallstadt
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. über Robert Half Deutschland GmbH & Co. KG, Großraum Düsseldorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 134,99€
  2. 149,99€
  3. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Hello Games

    No Man's Sky braucht kein Plus und keine Superformel

  2. Master Key

    Hacker gelangen per Reverse Engineering an Gepäckschlüssel

  3. 3D-Druck

    Polizei will Smartphone mit nachgemachtem Finger entsperren

  4. Modesetting

    Debian und Ubuntu verzichten auf Intels X11-Treiber

  5. Elementary OS Loki im Test

    Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein

  6. Mobilfunkausrüster

    Ericsson feuert seinen Konzernchef

  7. Neuer Algorithmus

    Google verkleinert App-Downloads aus dem Play Store

  8. Brennstoffzelle

    Hazer will Wasserstoff günstiger machen

  9. Netze

    Huawei steigert Umsatz stark

  10. Gears of War 4

    Erstes PC-Spiel unterstützt dynamische Render-Auflösung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich
  2. Cyber Grand Challenge Finale US-Militär lässt Computer als Hacker aufeinander los
  3. Patchday Sicherheitslücke lässt Drucker Malware verteilen

Miniscooter: E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
Miniscooter
E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
  1. Case Remote Air WLAN-Fernbedienung für DSLRs entwickelt
  2. Relativity Space Raketenbau ohne Menschen
  3. Besuch bei Senic Das Kreuzberger Shenzhen

Pokémon Go im Test: Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
Pokémon Go im Test
Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
  1. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland
  2. Pokémon Go Verbraucherschützer reichen Abmahnung gegen Niantic ein
  3. Nintendo auf dem Smartphone Pokémon Go Out!

  1. Re: Erst wenn alle Killerspiele verboten wurden...

    tingelchen | 15:51

  2. Re: Kein Geld Ausgeben

    Dwalinn | 15:51

  3. Re: Nebelkerzen

    Moe479 | 15:51

  4. Re: Warum nicht das Original nehmen?

    h4z4rd | 15:50

  5. Re: Durchschnitt?

    Missingno. | 15:50


  1. 15:58

  2. 15:15

  3. 14:56

  4. 12:32

  5. 12:05

  6. 12:04

  7. 11:33

  8. 11:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel