Anzeige
Apples neues iOS 6.0.1 soll zahlreiche Probleme beheben.
Apples neues iOS 6.0.1 soll zahlreiche Probleme beheben. (Bild: Apple)

Apple Das ist neu in iOS 6.0.1

Apple hat mit iOS 6.0.1 ein Update seines mobilen Betriebssystems veröffentlicht, das die fehlerhafte Updateroutine beim iPhone 5 repariert und Verbindungsprobleme über WLAN und Mobilfunk, die einige Geräte plagten, beseitigen soll.

Anzeige

Apples neues iOS 6.0.1 kann als Over-the-Air-Update auf den iOS-Geräten aufgespielt werden - auch auf dem iPhone 5, dessen Software-Update-Mechanismus eigentlich durch einen Fehler nicht funktioniert. Beim Aktualisieren wird deshalb eine zusätzliche Update-App installiert, die den eigentlichen Updater erst repariert. Sie wird automatisch nach der Einrichtung von iOS 6.0.1 ohne Nutzereingriff wieder entfernt.

Das Update behebt nach Angaben von Apple außerdem einen Darstellungsfehler, bei dem horizontale Linien auf der Tastatur dargestellt wurden. Zudem soll der LED-Blitz nun nicht mehr zu spät auslösen.

Viele Anwender hatten mit iOS 6 auch Verbindungsprobleme. Das Update soll damit Schluss machen. Apple hebt besonders hervor, dass die Stabilität von Verbindungen mit WPA2-WLANs mit iPhone 5 und iPod touch 5 verbessert wurde. Auch die Probleme des iPhones, gelegentlich Mobilfunk-Datenverbindungen aufzubauen, sollen beseitigt worden sein.

Damit die mobilen Geräte nicht mehr ungefragt den Dienst iTunes Match über Mobildatenfunk nutzen, wurde nun ein Schalter integriert, der diese Funktion ausschaltet. Unter iOS 6 führt iTunes Match im WLAN gestartete Musikdownloads auch dann über die Mobilfunkverbindung weiter, wenn dies der Nutzer explizit deaktiviert hatte.

IOS 6.0.1 soll zudem ein Problem bei der Passcode-Sperre beseitigen, bei dem in manchen Fällen trotz aktiver Sperre auf Daten in der Passbook App zugegriffen werden konnte. Ob auch Sicherheitslücken geschlossen wurden, gab Apple nicht bekannt. In der Liste der Sicherheitsupdates in der Knowledgebase wird das Update noch nicht geführt.

Das Update steht für das iPhone 3GS, 4, 4S und 5 zur Verfügung. Außerdem wird es für iPads ab der zweiten Generation, den iPod Touch ab der vierten Generation und das iPad Mini angeboten.


eye home zur Startseite
HenrikKoppmann 04. Dez 2012

"Damit die mobilen Geräte nicht mehr ungefragt den Dienst iTunes Match über...

Eurit 05. Nov 2012

Immer diese blöden Diskussionen. Ich habe ein Android ICS Tablett, 2 Sony Xperia Pro mit...

Lemo 05. Nov 2012

Inwiefern genau Probleme?

Yeeeeeeeeha 03. Nov 2012

Beide konnten ohne weitere Nachfrage eine Website öffnen, die wiederum ohne Nachfrage in...

anhpod 02. Nov 2012

Ah ok, daran wird es wohl liegen. Dann ist es ja doch kein Bug denke ich mal.

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwaretester (m/w) für die Qualitätssicherung
    SCHEMA Consulting GmbH, Nürnberg
  2. Softwareentwickler Bedienoberflächen - HMI (m/w)
    DMG Electronics GmbH, Pfronten, Bielefeld, Stuttgart, München
  3. SAP CRM Applikationsberater (m/w)
    BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  4. Mitarbeiter (m/w) IT-Support im Außendienst
    ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Uncharted 4: A Thief's End - Libertalia Collector's Edition [PlayStation 4]
    149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. TIPP: Fallout 4 Uncut [PC] UK 18
    nur 24,99€ + 5,00€ Versand (Bestpreis!)
  3. VORBESTELLBAR: Final Fantasy XV Deluxe Edition (PS4/Xbox One)
    89,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Janus 360°

    Neuer Multicopter macht 360-Grad-Videos mit zehn Kameras

  2. Uncharted Fortune Hunter

    Schatzsuche für den Multiplayermodus

  3. Schwere Verluste

    Gopro fällt hart

  4. 100 MBit/s

    EU könnte exklusives Telekom-Vectoring vertieft prüfen

  5. Star Trek Online

    Abenteuer mit der alten Enterprise

  6. Startups

    Siemens hat in 80er Jahren Idee für VoIP abgelehnt

  7. Microsoft

    Windows 10 läuft auf 300 Millionen Geräten

  8. Angry Birds Action im Test

    Wütende Vögel auf dem Flippertisch

  9. Ersatz für MSDN und Technet

    Neue Microsoft-Dokumentation ist Open Source

  10. Mitmachprojekt

    Unsere Leser messen bereits in über 100 Städten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Kaspersky-Analyse Fast jeder Geldautomat lässt sich kapern
  2. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  3. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen

Mitmachprojekt: Wie warm ist es in euren Büros?
Mitmachprojekt
Wie warm ist es in euren Büros?
  1. Mitmachprojekt Temperatur messen und versenden mit dem ESP8266
  2. Mitmachprojekt Temperatur messen und senden mit dem Particle Photon
  3. Mitmachprojekt Temperatur messen und senden mit dem Arduino

  1. Erkenntnisgewinn ist der Spass daran

    warten_auf_godot | 18:52

  2. Re: Massives Grafik downgrade ist eigentlich eine...

    Keksmonster226 | 18:51

  3. Re: Schön

    HerrMannelig | 18:49

  4. Re: Konzernchef Tim Cook bekam genau diesen...

    simpletech | 18:45

  5. Re: was ist nur mit den golem lesern los?

    Kotaru | 18:42


  1. 17:17

  2. 16:52

  3. 16:20

  4. 16:03

  5. 16:01

  6. 14:25

  7. 14:02

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel