Abo
  • Services:
Anzeige
Apples neues iOS 6.0.1 soll zahlreiche Probleme beheben.
Apples neues iOS 6.0.1 soll zahlreiche Probleme beheben. (Bild: Apple)

Apple: Das ist neu in iOS 6.0.1

Apples neues iOS 6.0.1 soll zahlreiche Probleme beheben.
Apples neues iOS 6.0.1 soll zahlreiche Probleme beheben. (Bild: Apple)

Apple hat mit iOS 6.0.1 ein Update seines mobilen Betriebssystems veröffentlicht, das die fehlerhafte Updateroutine beim iPhone 5 repariert und Verbindungsprobleme über WLAN und Mobilfunk, die einige Geräte plagten, beseitigen soll.

Apples neues iOS 6.0.1 kann als Over-the-Air-Update auf den iOS-Geräten aufgespielt werden - auch auf dem iPhone 5, dessen Software-Update-Mechanismus eigentlich durch einen Fehler nicht funktioniert. Beim Aktualisieren wird deshalb eine zusätzliche Update-App installiert, die den eigentlichen Updater erst repariert. Sie wird automatisch nach der Einrichtung von iOS 6.0.1 ohne Nutzereingriff wieder entfernt.

Anzeige

Das Update behebt nach Angaben von Apple außerdem einen Darstellungsfehler, bei dem horizontale Linien auf der Tastatur dargestellt wurden. Zudem soll der LED-Blitz nun nicht mehr zu spät auslösen.

Viele Anwender hatten mit iOS 6 auch Verbindungsprobleme. Das Update soll damit Schluss machen. Apple hebt besonders hervor, dass die Stabilität von Verbindungen mit WPA2-WLANs mit iPhone 5 und iPod touch 5 verbessert wurde. Auch die Probleme des iPhones, gelegentlich Mobilfunk-Datenverbindungen aufzubauen, sollen beseitigt worden sein.

Damit die mobilen Geräte nicht mehr ungefragt den Dienst iTunes Match über Mobildatenfunk nutzen, wurde nun ein Schalter integriert, der diese Funktion ausschaltet. Unter iOS 6 führt iTunes Match im WLAN gestartete Musikdownloads auch dann über die Mobilfunkverbindung weiter, wenn dies der Nutzer explizit deaktiviert hatte.

IOS 6.0.1 soll zudem ein Problem bei der Passcode-Sperre beseitigen, bei dem in manchen Fällen trotz aktiver Sperre auf Daten in der Passbook App zugegriffen werden konnte. Ob auch Sicherheitslücken geschlossen wurden, gab Apple nicht bekannt. In der Liste der Sicherheitsupdates in der Knowledgebase wird das Update noch nicht geführt.

Das Update steht für das iPhone 3GS, 4, 4S und 5 zur Verfügung. Außerdem wird es für iPads ab der zweiten Generation, den iPod Touch ab der vierten Generation und das iPad Mini angeboten.


eye home zur Startseite
HenrikKoppmann 04. Dez 2012

"Damit die mobilen Geräte nicht mehr ungefragt den Dienst iTunes Match über...

Eurit 05. Nov 2012

Immer diese blöden Diskussionen. Ich habe ein Android ICS Tablett, 2 Sony Xperia Pro mit...

Lemo 05. Nov 2012

Inwiefern genau Probleme?

Yeeeeeeeeha 03. Nov 2012

Beide konnten ohne weitere Nachfrage eine Website öffnen, die wiederum ohne Nachfrage in...

anhpod 02. Nov 2012

Ah ok, daran wird es wohl liegen. Dann ist es ja doch kein Bug denke ich mal.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München
  2. AVAT Automation GmbH, Tübingen
  3. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen
  4. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€ (Vergleichspreis ab ca. 129€)
  2. (u. a. Avatar, Whiplash, Fast & Furious 6, Braveheart, Forrest Gump, Das fünfte Element, Pain...
  3. 55,00€ (Vergleichspreis ab ca. 75€)

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

  2. MacOS 10.12

    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

  3. IOS 10.0.2

    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

  4. Galaxy Note 7

    Samsung tauscht das Smartphone vor der Haustür aus

  5. Falcon-9-Explosion

    SpaceX grenzt Explosionsursache ein

  6. Die Woche im Video

    Schneewittchen und das iPhone 7

  7. 950 Euro

    Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

  8. Jailbreak

    19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

  9. Alle drei Netze

    Ericsson und Icomera bauen besseres Bahn-WLAN

  10. Oculus Rift

    Palmer Luckey im Netz als Trump-Unterstützer geoutet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
WatchOS 3.0 im Test: Die halbwegs gelungene App-Beschleunigung
WatchOS 3.0 im Test
Die halbwegs gelungene App-Beschleunigung
  1. IAA Nutzfahrzeuge Neue Smartwatch für mehr Sicherheit bei Lkws
  2. Android Wear Große Hersteller machen Smartwatch-Pause
  3. Ticwatch 2 Android-Wear-kompatible Smartwatch in 10 Minuten finanziert

Ilife V7S im Test: Günstiger China-Roboter saugt fast so gut wie Markengeräte
Ilife V7S im Test
Günstiger China-Roboter saugt fast so gut wie Markengeräte
  1. Wiper Blitz 2.0 im Test Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  2. Lernroboter-Test Besser Technik lernen mit drei Freunden
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

Endless Space 2 in der Vorschau: Bereits jetzt meisterlicher als Orion
Endless Space 2 in der Vorschau
Bereits jetzt meisterlicher als Orion

  1. Re: Da fehlt was!!!

    meav33 | 12:13

  2. Re: legaler rücktransport nahezu unmöglich

    Topf | 12:13

  3. Re: Wenn ich "Sierra" lese, denke ich sofort an..

    Siberian Husky | 12:07

  4. virales Marketing?

    felixgarbe | 11:44

  5. Re: Mal wieder viel dazugedichtet...

    doctorseus | 11:32


  1. 12:51

  2. 11:50

  3. 11:30

  4. 11:13

  5. 11:03

  6. 09:00

  7. 18:52

  8. 17:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel