Kleine Neuerungen in iOS 5.1
Kleine Neuerungen in iOS 5.1 (Bild: Apple)

Apple Das ist neu in iOS 5.1

Apple hat zur Ankündigung des neuen iPads und Apple TV auch eine neue Version von iOS veröffentlicht. Apples iOS 5.1 steht seit Mittwochabend zum Download bereit.

Anzeige

Mit dem Update auf iOS 5.1 beseitigt Apple einige Fehler in seinem mobilen Betriebssystem iOS, führt aber zugleich neue Funktionen ein. Beispielsweise wurden Fehler korrigiert, die die Batterielaufzeit reduzieren, und Probleme beseitigt, die bei ausgehenden Anrufen gelegentliche Tonausfälle verursachten.

Hinzu kommen neue Funktionen: So ist das Kamera-Icon auf dem Lock-Screen von iPhone 4S, iPhone 4, iPhone 3GS und iPod touch der vierten Generation nun immer sichtbar. Damit die Kamera-App nicht versehentlich gestartet wird, muss das Icon aber nach oben geschoben werden. Zudem wurde die Gesichtserkennung verbessert: Sie markiert nun alle erkannten Gesichter. Fotos im Photo Stream können mit iOS 5.1 gelöscht werden.

Die Kamera-App für das iPad wurde komplett neu gestaltet.

Nutzer von iTunes Match können nun auch Genius-Mixe und -Wiedergabelisten verwenden. Zudem wurden Lautstärke und Tonqualität bei der Wiedergabe von TV-Sendungen und Filmen auf dem iPad verbessert und bei Podcasts kann auf dem iPad die Wiedergabegeschwindigkeit geregelt und 30 Sekunden zurückgesprungen werden.

Die Sprachsteuerung Siri kann in der neuen Version auch Japanisch.

Details zum Update auf iOS 5.1 finden sich in einem Supporteintrag bei Apple.


Flinx_in_Flux 12. Mär 2012

Geil, hier wird doch tatsächlich das Fehlen von Updates bei Android-Geräten als unnötig...

Flinx_in_Flux 12. Mär 2012

... läuft mit 5.1 alles wieder wie früher! Auf Apple kann man sich halt verlassen.

huck222 12. Mär 2012

30 sek zurückspringen konnte iOS 4, ich hätte die am liebsten auf den MOnd geschossen...

VRzzz 09. Mär 2012

wirklich? zähl mal auf :) in den 3/4 Jahr meines SGS2 hab ich 2 Updates bekommen, die...

Kommentieren


Sebastian's Blog / 08. Mär 2012

Apple veröffentlicht iOS 5.1



Anzeige

  1. Senior Softwareentwickler für ERP-System (C/C++) (m/w)
    Einkaufsallianz Nord GmbH, Berlin
  2. Junior Consultant Finance Processes & Applications (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. Analog Test / Product Engineer (m/w)
    TEXAS INSTRUMENTS Deutschland GmbH, Freising near Munich
  4. Mitarbeiter (m/w) VMware / Windows-Support
    SHD Technologie und Service GmbH & Co. KG, Andernach

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  2. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  3. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg

  4. Inmarsat und Alcatel Lucent

    Internetzugang im Flugzeug mit 75 MBit/s

  5. Managed Apps

    Unternehmen können App-Store von Windows 10 anpassen

  6. Elektronikdiscounter

    Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden

  7. Open Data

    Cern befreit LHC-Kollisionsdaten

  8. Multimediabibliothek

    FFmpeg dank Debian wieder in Ubuntu

  9. Valve Software

    Neue Richtlinien für Early Access

  10. US-Musiker

    Nikki Sixx kritisiert Labels für magere Streaming-Profite



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

IMHO zum Jugendmedienschutz: Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
IMHO zum Jugendmedienschutz
Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
  1. Pornofilter Internet Provider gegen britische Zensurkultur
  2. Internetzensur Tor und die große chinesische Firewall
  3. Kein britisches Modell Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

Lichtfeldkamera Lytro Illum: Das Spiel mit der Tiefenschärfe
Lichtfeldkamera Lytro Illum
Das Spiel mit der Tiefenschärfe
  1. Lichtfeldkamera Lytro will in neue Märkte einsteigen
  2. Augmented Reality Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap
  3. Lytro Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab

    •  / 
    Zum Artikel