Tim Cook am 12. Februar 2013
Tim Cook am 12. Februar 2013 (Bild: Chip Somodevilla/Getty Images)

Tim Cook "Apple schaut sich neue Produktkategorien an"

Tim Cook bestätigt auf der Jahreshauptversammlung, dass sich der Konzern neue Produktkategorien ansieht und meint, dass Apple ein weiteres Wachstum des Marktanteils von Samsung und Android verhindern könne.

Anzeige

Apple-Chef Tim Cook hat auf seiner Jahreshauptversammlung im kalifornischen Cupertino über neue Produktkategorien und über das Wachstum von Android gesprochen. In der Fragerunde sagte Cook am 27. Februar 2013: "Es ist offensichtlich, dass wir uns neue Produktkategorien ansehen, wir reden nicht darüber, aber wir sehen sie uns an."

Auf die Frage, was Apple gegen die wachsenden Marktanteile des mobilen Betriebssystems Android und Samsung Electronics machen wolle, erklärte Cook, dass Apple diese Entwicklung verhindern könne, der Preis dafür sei aber zu hoch.

Cook: "Wir bleiben weiter fokussiert und arbeiten nur an wenigen Dingen gleichzeitig. Aussagen zu den wirklichen Marktanteilen sind nicht so leicht erhältlich. Es ist eindeutig richtig, dass Android auf vielen Smartphones läuft. Es ist wahrscheinlich richtig, dass iOS auf den meisten Tablets läuft. Erfolg lässt sich nicht allein an der Masse festmachen. Wir sind uns wirklich bewusst, dass es Konkurrenz gibt. Wir stecken unseren Kopf nicht in den Sand. Es gibt ein oder zwei Stellschrauben, die wir drehen könnten. Doch das wäre nicht gut für Apple."

Samsung verkaufte im Jahr 2012 rund 215,8 Millionen Smartphones, fast alle mit Android, und hatte damit laut IDC einen Anteil von 39,6 Prozent am Weltmarkt. Apple hielt mit 136,8 Millionen iPhones 25,1 Prozent am weltweiten Smartphone-Markt.

Die chinesischsprachige Tageszeitung Shanghai Evening News hatte im Januar 2013 ein Interview mit Apples Marketingchef Phil Schiller verbreitet, es später aber in wesentlichen Passagen geändert. Laut dem ursprünglichen Bericht hatte Schiller gesagt: "Trotz der Popularität von billigen Smartphones wird dies nie die Zukunft der Apple-Produkte sein. In der Tat haben wir nur 20 Prozent Marktanteil bei Smartphones, aber wir machen 75 Prozent des Gewinns."


neocron 28. Feb 2013

evtl wollte er kritisch hinterfragen, getan hat er es aber nicht! Was der post...

George99 28. Feb 2013

Hättest du mal weiter gelesen:

helgebruhn 28. Feb 2013

Das ist absoluter quatsch, was du da schreibs´t, tut mir leid. SInkende...

helgebruhn 28. Feb 2013

Du weißt aber schon, daß viele der "Innovationen" nicht von Steve kamen oder ? Und...

Kommentieren



Anzeige

  1. PDM Consultant (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Elektronikerin / Elektroniker für die Qualitätssicherung
    VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  3. Projektentwicklungsingenieur (m/w) Hardware / Software
    MEKRA Lang GmbH & Co. KG, Ergersheim (zwischen Ansbach und Würzburg)
  4. SAP Entwickler (m/w)
    realtime AG, Langenfeld, Dresden, Hamburg, Konstanz

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. 2001: Odyssee im Weltraum (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    14,99€
  2. Die Hobbit Trilogie (3 Steelbooks + Bilbo's Journal) [Blu-ray] [Limited Edition]
    49,99€ Release 23.04.
  3. 300: Rise of an Empire Ultimate Collectors Edition [3D Blu-ray] [Limited Edition]
    69,99€ statt 129,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. MotionX

    Schweizer Uhrenhersteller gegen Apple

  2. Grafikfehler

    Macbook-Reparaturprogramm jetzt auch in Deutschland

  3. Uber

    Taxi-Dienst wächst in Deutschland nicht weiter

  4. Überwachung

    Apple-Chef Tim Cook fordert mehr Schutz der Privatsphäre

  5. Mountain View

    Google baut neuen Unternehmenssitz

  6. Leonard Nimoys Mr. Spock

    Der außerirdische Nerd

  7. Die Woche im Video

    Abenteurer, Adware und ein fixer Anschluss

  8. Nachruf

    Dif-tor heh smusma, Mr. Spock!

  9. Click

    Beliebige Uhrenarmbänder an der Apple Watch nutzen

  10. VLC-Player 2.2.0

    Rotation, Addons-Verwaltung und digitale Kinofilme



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Zertifizierungspflicht: Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
Zertifizierungspflicht
Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
  1. Netgear WLAN-Router aus der Ferne angreifbar
  2. Datenschützer Private Überwachungskameras stark verbreitet
  3. Play Store Weit verbreitete Apps zeigen Adware verzögert an

Fertigungstechnik: Der 14-Nanometer-Schwindel
Fertigungstechnik
Der 14-Nanometer-Schwindel
  1. Ezchip Tilera Tile-Mx100 Der 100-ARM-Netzwerkprozessor
  2. Britischer Röhrencomputer EDSAC Seltenes Bauteil in den USA gefunden
  3. Prozessor AMDs Zen soll acht Kerne in 14-nm-Technik bieten

  1. Re: Top Zusammenfassung

    schnauder84 | 16:45

  2. Re: Nix geht über eine klassiche Automatikuhr...

    MarioWario | 16:35

  3. Re: punkt für apple!

    Netspy | 16:34

  4. Re: Gutes Format...

    am (golem.de) | 16:30

  5. Re: Digital Cinema Package (DCP)

    jack_torrance | 16:29


  1. 15:24

  2. 14:40

  3. 14:33

  4. 13:41

  5. 11:03

  6. 10:47

  7. 09:01

  8. 19:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel