Apple-Chef Tim Cook bei der Präsentation des iPad 4
Apple-Chef Tim Cook bei der Präsentation des iPad 4 (Bild: Kevork Djansezian/Getty Images)

Apple-Chef Tim Cook mag keine OLEDs

Auf der Technologiekonferenz von Goldman Sachs sagte Apples Chef Tim Cook, dass OLEDs schrecklich seien. Über die zuletzt geforderten Ausschüttungen an Aktionäre denkt das Unternehmen nach.

Anzeige

Tim Cook bekräftigte auf der jährlichen Technologiekonferenz von Goldman Sachs, dass er die Qualität von OLED-Displays furchtbar findet. Besonders die Farbsättigung sei unbefriedigend. Wer etwas online kaufe und wissen wolle, wie die Ware aussieht, sollte zweimal überlegen, ob man sich auf die Farbwiedergabe eines OLED-Displays verlassen wolle, sagte der Apple-Chef mit einem Seitenhieb auf Konkurrent Samsung. Der koreanische Hersteller setzt OLED-Displays unter anderem bei seinem Paradeprodukt Galaxy S3 ein.

Hinsichtlich der Forderung des Hedgefonds-Managers David Einhorn, Apples Bargeldreservern von 137 Milliarden US-Dollar abzubauen, wiederholte Cook seine Linie, über die Vorschläge nachzudenken. Man führe aktive Diskussionen über die Verwendung der Mittel. Der Vorschlag von Einhorn, Apple-Vorzugsaktien mit einer Verzinsung von 4 Prozent auszugeben, findet Cook kreativ. Den Versuch des Hedgefonds, Apple per Klage zu zwingen, an die Barreserven zu gehen, nannte Cook jedoch einen Nebenkriegsschauplatz und tat sie damit als wenig erfolgversprechend ab. Die Kosten für die Klage seien anders besser angelegt.

Im März 2012 hatte Apple angekündigt, erstmals seit 1995 wieder eine Dividende an seine Aktionäre zu zahlen. Mitte 2012 sollten 2,65 US-Dollar pro Aktie ausgeschüttet werden. Die Dividendenausschüttung und ein Aktienrückkaufprogramm im Wert von 10 Milliarden US-Dollar hatten zusammen ein Volumen von 45 Milliarden US-Dollar.

Auf die Frage, ob Apple ein iPhone mit einem größeren Display plane, wollte Cook naturgemäß nicht direkt eingehen, kritisierte aber die Fokussierung auf Größe und Spezifikationen der Geräte. Das sei etwas, auf das Firmen setzten, wenn sie mit ihren Produkten kein überzeugendes Gesamterlebnis schaffen könnten. Die meisten Käufer wissen beispielsweise nicht, wie schnell der Prozessor ihrer mobilen Geräte sei. Das sei auch nicht wichtig, solange das Ergebnis stimme.

Apple setze auf die Perfektionierung kleinster Details. Das Unternehmen wollte das beste Display und Cook meint im Hinblick auf die Retina-Bildschirme, dass man das auch gefunden habe.

Ein knapp 60 Minuten langer Audiomitschnitt der Konferenz von Goldman Sachs wurde auf der Investorenwebsite von Apple veröffentlicht.


der kleine boss 19. Feb 2013

Offtopic - The Game

rj.45 16. Feb 2013

Geringer als was genau? Spinat? Bilderrahmen? Kartoffelsalat?

neocron 15. Feb 2013

nope ,das wiederum ist mir nicht bewusst. Ich bezweifle es auch. Die antwort stellt dich...

Clown 15. Feb 2013

Nen riesen Text einstellen und dann am Anfang relativieren? Nee, das geht nicht :D Ja...

dreamtide11 15. Feb 2013

Das ist ja ziemlich allgemeiner Konsens. Meine eigene Erfahrung läßt mich wg. Oled aber...

Kommentieren



Anzeige

  1. Referent/in Porfolio- / Projektmanagement
    Wüstenrot Bausparkasse AG, Ludwigsburg
  2. Senior SAP Solution Inhouse Consultant (m/w)
    Leica Camera AG, Wetzlar
  3. Head of Ad Management (m/w)
    Heise Medien GmbH & Co. KG, Hannover
  4. Teamleiter Webdesign (m/w)
    redblue Marketing GmbH, München

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Vorbestell-Aktion: Metal Gear Solid V + Taschenlampe gratis
  2. PS4- und Xbox-One-Spiele stark reduziert
    (u. a. F1 2015 PS4 43,79€, Metro Redux PS4 37,64€, Singstar Ultimate Party PS4 19,61€, GTA 5...
  3. NUR NOCH HEUTE: 3 PS4/Xbox-One-Spiele kaufen, nur 2 bezahlen
    (aus dem gesamten, lieferbaren Sortiment!)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. O2-Netz

    Mobilfunkkunden von Kabel Deutschland gekündigt

  2. Landkreistag

    Warum der Bund den Glasfaserausbau nicht fördert

  3. Millionen Tonnen

    Große Mengen Elektronikschrott verschwinden aus Europa

  4. Autosteuerung

    Uber heuert die Jeep-Hacker an

  5. Contributor Conference

    Owncloud führt Programm für Bug-Bounties ein

  6. Flexible Electronics

    Pentagon forscht mit Apple und Boeing an Wearables

  7. Private Cloud

    Proxy für Owncloud soll Heimnutzung erleichtern

  8. Geheimdienste

    NSA kann weiter US-Telefondaten sammeln

  9. Die Woche im Video

    Diskettenhaufen und heiße Teilchen

  10. Frankfurt

    Betreiber modernisieren Mobilfunknetz der U-Bahn



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Helium-3: Kommt der Energieträger der Zukunft vom Mond?
Helium-3
Kommt der Energieträger der Zukunft vom Mond?
  1. Stratolaunch Carrier Größtes Flugzeug der Welt soll 2016 erstmals starten
  2. Escape Dynamics Mikrowellen sollen Raumgleiter von der Erde aus antreiben
  3. Raumfahrt Transformer sollen den Mond beleuchten

20 Jahre im Einsatz: Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
20 Jahre im Einsatz
Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
  1. Tool Microsoft Snip erzeugt Screenshots mit Animationen und Sprachmemos
  2. Windows-10-Updates Microsoft intensiviert die Geheimniskrämerei
  3. Vor dem Start von Windows 10 Steigender Marktanteil für Windows 7

The Flock im Test: Versteck spielen, bis alle tot sind
The Flock im Test
Versteck spielen, bis alle tot sind
  1. Lara Go im Test Tomb Raider auf Rätseltour
  2. Ronin im Test Auftragsmord mit Knobelpausen
  3. Test Til Morning's Light Abenteuer von Amazon

  1. Re: In Amerika funktioniert es auch..

    Xstream | 11:50

  2. "E-Schrott" am besten bei ebay verkaufen

    Jocularous | 11:50

  3. Re: Oha o.o

    Falk.Stein | 11:47

  4. Re: Kupfer nicht komplett abschreiben

    sneaker | 11:47

  5. Qualitätsklassen, Netzneutralität, bla?

    Clarissa1986 | 11:46


  1. 11:23

  2. 10:08

  3. 09:35

  4. 12:46

  5. 11:30

  6. 11:21

  7. 11:00

  8. 10:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel