Apple-Chef Tim Cook "Android ist so ähnlich wie ein Windows-PC"

Tim Cook lobt in einem langen Interview mit der Businessweek die Vorzüge von integrierter Software und Hardware. Googles Android sei dagegen eher mit der Windows-Welt zu vergleichen, in der Software, Hardware und Services nicht aus einer Quelle stammten.

Anzeige

Apple-Chef Tim Cook hat im Interview mit der Businessweek das Konzept der integrierten Software und Hardware als überlegen bezeichnet. Auf die Frage des Journalisten Josh Tyrangiel "Wie unterscheidet sich Apples Tablet-Strategie von Samsung, Amazon oder Microsoft?" sagte Cook: "Wir kümmern uns um jedes Detail und sind sehr produktzentriert. Und wir verheiraten Hardware, Software und Services. Wenn sie Android nehmen, da ist es so ähnlich wie bei einem Windows-PC-Modell. Das Betriebssystem kommt von Unternehmen A. Unternehmen B ist mit etwas Integration beschäftigt, und der Service kommt vielleicht noch von jemand anderem. Ich glaube, wir wissen, zu welcher Art von Kundenzufriedenheit das führt."

Cook habe sich Microsofts Surface und Samsungs Galaxy-Tablets angesehen und empfinde einiges davon als "ein Durcheinander von verschiedensten Betriebssystemen und Benutzeroberflächen".

Bereits Ende Oktober 2012 hatte sich Cook kritisch über das Konkurrenzprodukt Surface geäußert. Es sei ein ziemlich verwirrendes Produkt, ein Kompromiss. "Ich denke, es lässt sich auch ein Auto entwerfen, das fliegen und schwimmen kann, aber ich glaube nicht, dass es alle diese Dinge auch sehr gut kann."

Cook sagte, dass Apple nur wenige Produkte hat. "Sie passen fast alle auf diesen Tisch. Wir haben vier iPods. Wir haben zwei wichtige iPhones. Wir haben zwei iPads, und wir haben einige Macs. Das ist alles. Und wir streiten und debattieren wie verrückt darüber, was wir damit machen werden, weil wir wissen, dass wir nur ein paar großartige Dinge machen können."

Es gehöre zu den grundlegenden Prinzipien von Apple, nur wenige Dinge zu machen. "Und wir machen nur Dinge, in denen wir wirklich etwas beitragen können." Er sage dies nicht bezogen auf die Finanzkraft Apples, sondern in Bezug auf einen Beitrag für die ganze Gesellschaft durch die Produkte.


Alexbb 13. Dez 2012

Würd ich direkt so unterschreiben , und stimme dir voll und ganz zu !

swissmess 11. Dez 2012

Haha, der Witz des Tages. Nein, nichts gegen dich, aber die Aussage kannst du IMHO grad...

Lala Satalin... 10. Dez 2012

Troll! Für 20 Euro bekommst du auch in China kein Smartphone aus Luft!!

Guardian 10. Dez 2012

Ich nutze es z.B. für verschiedene Profile wie zuhause (wlan an, gps aus, helligkeit...

tangonuevo 10. Dez 2012

"Und wir streiten [...] wie verrückt darüber" Ja, da hat Tim Cook recht. Apple streitet...

Kommentieren



Anzeige

  1. (Junior-)Projektleiter ERP (m/w)
    SOG Business-Software GmbH, Hamburg
  2. Bauingenieur / Bauingenieurin - Baubetrieb
    Ed. Züblin AG, Stuttgart
  3. Junior Process Consultant MES (m/w)
    Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  4. Softwareentwickler ASP.NET (m/w)
    MWG-Biotech AG, Ebersberg (Großraum München)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook macht erneut Rekordgewinn

  2. Quartalszahlen

    Apple kann Gewinn und Umsatz wieder steigern

  3. IBM Power8

    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

  4. Printoo

    Arduino kannste jetzt knicken

  5. Cloud-Dienste

    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

  6. Streaming

    HBO-Serien für US-Kunden von Amazon Prime

  7. Theo de Raadt

    OpenSSL ist nicht reparierbar

  8. Xplore XC6 DMSR

    Blendend hell und hart im Nehmen

  9. Programmiersprache

    Go 1.3 kommt für Solaris, Plan 9 und NaCL

  10. Arin

    IPv4-Adressen in Nordamerika nähern sich dem Ende



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Freedesktop-Summit Desktops erarbeiten gemeinsam Wayland und KDBus
  2. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  3. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion

First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
First-Person-Walker
Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.

  1. A Maze 2014 Tanzen mit der Perfect Woman
  2. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  3. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld

Techniktagebuch auf Tumblr: "Das Scheitern ist viel interessanter"
Techniktagebuch auf Tumblr
"Das Scheitern ist viel interessanter"

Im Techniktagebuch schreiben zwei Dutzend Autoren über den Alltag mit Computern, Handys und anderen Geräten. Im Gespräch mit Golem.de erläutert die Initiatorin Kathrin Passig, warum nicht jeder Artikel eine Pointe und nicht jeder Autor ein hohe Technikkompetenz haben muss.


    •  / 
    Zum Artikel