Abo
  • Services:
Anzeige
Tim Cook vor dem US-Senat
Tim Cook vor dem US-Senat (Bild: Jason Reed / Reuters)

Apple-Chef im Interview: Tim Cook über Android, Apple-TV, Steuern und Google Glass

Tim Cook vor dem US-Senat
Tim Cook vor dem US-Senat (Bild: Jason Reed / Reuters)

Apple-Chef Tim Cook hat in einem Interview zur Konferenz D11 über Android, Wearables, Apple-TV, Google Glass und Steuern gesprochen und erklärt, warum es bislang nur ein iPhone-Modell gibt. Er sprach von "großen Visionen" und versprach mehr Offenheit.

Nein, zu neuen Produkten verrät Tim Cook im Gespräch mit Walt Mosberg und Kara Swisher vom Wall Street Journal nichts, zumindest nichts Konkretes. Und so bleibt der Apple-Chef einmal mehr sehr vage in seinen Aussagen und nutzt die Gelegenheit, Apples Positionen zu erläutern, ohne Ankündigungen zu machen oder auch nur etwas zu sagen, woraus sich eine Ankündigung ableiten lässt. Mit einer kleinen Ausnahme: Cook verspricht mehr Offenheit.

Anzeige

Seine geschlossenen Plattformen wolle Apple in Zukunft mehr öffnen, sagt Cook, schränkt aber direkt ein, dies werde nicht soweit gehen zu riskieren, dass Kunden ein "schlechtes Produkterlebnis" hätten. "Wir gehen davon aus, dass Kunden uns dafür bezahlen, dass wir ihnen einige Entscheidungen abnehmen."

Beim Fernsehen lässt sich viel verbessern

Der Apple-Chef wehrt sich gegen den Vorwurf, dass Apple seinen Nimbus, die Welt verändern zu können, verloren habe. Apples Kultur sei weiterhin intakt, die meisten Leute seien noch dabei und Apple arbeite an einigen "Game-Changers".

Ein solches Projekt soll nach wie vor ein Apple-Fernseher sein, bislang gibt es mit Apple-TV aber nur eine kleine Set-Top-Box. Von dieser habe Apple mittlerweile 13 Millionen Stück verkauft, allein die Hälfte davon im letzten Jahr, sagt Cook. Apple könne daraus viel für die weitere Arbeit in Sachen Fernsehen lernen. Das Unternehmen habe hier eine "große Vision".

Android: Es geht um die Nutzung, nicht um die Verkaufszahlen 

eye home zur Startseite
elgooG 03. Jun 2013

Genau, außerdem lassen sich solche Brillen durch das "CE"-Logo erkennen. Natürlich...

SaSi 31. Mai 2013

das auf dem mac nicht alles läuft, sollte bekannt sein - wozu gäbe es sonst parallels?

the_spacewürm 31. Mai 2013

Was soll er sonst sagen? "Die andere verkaufen mehr und bessere Geräte, Apple ist einfach...

Emulex 31. Mai 2013

Es ist schon faszinierend, wie ein erwachsener Mensch bereits bei solchen Kleinigkeiten...

neocron 30. Mai 2013

und genau das ist auch quatsch ... Alles was zaehlt ist ein individuelles...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Diehl Aircabin GmbH, Laupheim (bei Ulm)
  2. Deutsche Telekom AG, Mülheim an der Ruhr
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. ORDIX AG, Paderborn, Wiesbaden, Köln, Gersthofen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Preisverfall

    Umsätze mit Smartphones in Deutschland sinken erstmals

  2. Autonomes Fahren

    Tesla fuhr bei tödlichem Unfall zu schnell

  3. DTEK50

    Blackberrys neues Android-Smartphone kostet 340 Euro

  4. Oculus Rift

    VR-Konkurrenz im Hobbykeller

  5. Motorola

    Moto Z bekommt keine monatlichen Security-Updates

  6. BiCS3

    Flash Forward fertigt 3D-NAND-Speicher mit 64 Zellschichten

  7. Radeon RX 480

    Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  8. Pangu

    Jailbreak für iOS 9.3.3 ist da

  9. Amazon Prime Air

    Lieferdrohnen könnten in Großbritannien bald starten

  10. Bildbearbeitung unmöglich

    Lightroom-App für Apple TV erschienen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!

Nuki Smart Lock im Test: Ausgesperrt statt aufgesperrt
Nuki Smart Lock im Test
Ausgesperrt statt aufgesperrt

  1. Re: Der Test macht keinen Sinn

    thecrew | 11:33

  2. Re: Lieber Religion verbieten

    h4z4rd | 11:33

  3. Re: Setzt dem Typ einen Aluhut auf

    quineloe | 11:33

  4. Re: Warum FX6300?

    ms (Golem.de) | 11:32

  5. Re: Verstehe ich nicht

    Z101 | 11:32


  1. 11:41

  2. 11:41

  3. 11:07

  4. 10:32

  5. 09:59

  6. 09:30

  7. 09:00

  8. 07:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel