Anzeige
Das neue iPad soll eine verkleinerte Form des iPad Pro werden.
Das neue iPad soll eine verkleinerte Form des iPad Pro werden. (Bild: Apple/Bildbearbeitung: Golem.de)

Apple: 9,7 Zoll großes iPad Pro soll 100 Euro teurer werden

Das neue iPad soll eine verkleinerte Form des iPad Pro werden.
Das neue iPad soll eine verkleinerte Form des iPad Pro werden. (Bild: Apple/Bildbearbeitung: Golem.de)

Das kleine iPad Pro soll teurer werden als das iPad Air 2 und nur mit 32 und 128 GByte auf den Markt kommen. Die bisherige 16-GByte-Variante und das 64-GByte-Modell sollen entfallen. Dafür wird es das iPad Air 2 weiter geben.

Nach einem Bericht von 9to5Mac soll Apple beim neuen iPad Pro mit 9,7 Zoll Bildschirmdiagonale einen höheren Basispreis ansetzen als beim bisherigen iPad Air 2. Zudem soll es das neue iPad nur noch mit 32 und 128 GByte Flashspeicher geben.

Anzeige

Die für gewöhnlich gut informierte Website berichtet, dass Apple für das iPad mit 32 GByte Speicher und WLAN 599 US-Dollar verlangen wolle. Das iPad Air 2 kostet in der Basisversion nur 499 US-Dollar. Allerdings ist es nur mit 16 GByte ausgerüstet. Diese Speicherausbaustufe soll es beim neuen iPad Pro nicht mehr geben. Stattdessen wird laut 9to5Mac darüber hinaus nur noch eine 128-GByte-Version angeboten.

Das iPad Air 2 soll es aber weiter geben, womöglich auch mit einem Preisabschlag. Das ist wichtig für Apple, um beispielsweise im preissensitiven Bildungssektor weiterhin Geräte verkaufen zu können. Beim iPad Air 2 gibt es Modelle mit 16, 64 und 128 GByte.

Wer das neue iPad haben will, muss jedoch tief in die Tasche greifen. Viele Anwender werden aus Sorge vor Speicherproblemen wohl auf das 128-GByte-Modell zurück greifen wollen. Was das kosten könnte, hat 9to5Mac nicht in Erfahrung bringen können.

Kleines iPad Pro erbt Stiftunterstützung

Gerüchteweise soll das neue iPad im 9,7-Zoll-Format mit einer 12-Megapixel-Kamera samt Blitz ausgerüstet sein. Außerdem soll wie beim iPad Pro der Smart Connector zum Anschluss einer Hardware-Tastatur vorhanden sein, über den das Peripheriegerät auch mit Strom versorgt wird. Glaubt man den Gerüchten, wird das neue iPad ebenfalls die Bezeichnung "Pro" im Namen tragen und mit dem SoC A9X aus dem großen iPad Pro mit 12,9 Zoll ausgerüstet sein. Auch die Stiftunterstützung für den Apple Pencil soll es erben.

Apple präsentiert seine neuen Geräte am 21. März, ab 18 Uhr deutscher Zeit.


eye home zur Startseite
andi_lala 21. Mär 2016

Ok, jetzt ist es offiziell. Der Preis vom iPad Air 2 wurde wie erwartet gesenkt.

andi_lala 21. Mär 2016

Eigenartige Logik. Der Einstieg von iOS bei Notebooks äußert sich also darin, dass es...

DY 21. Mär 2016

Genau, die Geräte werden einfach übers RAM aussortiert. Das ist schon absehbar.

whitbread 20. Mär 2016

ipad mit 16gb kauft sich die oma für email, skype und das www Was mich am meisten nervt...

holysmoke 20. Mär 2016

Schönen Sonntag noch, insbesondere an die Überschriftenbastler. Polemik im Abo.

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Consultant WWS (m/w)
    ADVARIS Informationssysteme GmbH, Bruchsal
  2. Entwicklungsingenieur/-in im Bereich cloudbasierte Sprachbediensysteme
    Daimler AG, Sindelfingen
  3. Anwendungsentwickler (m/w) i.s.h.med / COPRA6
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Mitarbeiterin / Mitarbeiter für Anforderungsmanagement und IT-Verfahren
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Internetwirtschaft

    Das ist so was von 2006

  2. NVM Express und U.2

    Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  3. 100 MBit/s

    Telekom bringt 10.000 Haushalten in Großstadt Vectoring

  4. Zum Weltnichtrauchertag

    BSI warnt vor Malware in E-Zigaretten

  5. Analoges Radio

    UKW-Sendeanlage bei laufendem Betrieb umgezogen

  6. Kernel

    Linux 4.7-rc1 unterstützt AMDs Polaris

  7. Fehler in Blogsystem

    200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert

  8. Aufräumen von Prozessen beim Logout

    Systemd-Neuerung sorgt für Nutzerkontroversen

  9. Overwatch im Test

    Superhelden ohne Sammelsucht

  10. Mobilfunk

    Wirtschaftssenatorin will 5G-Testbed in Berlin durchsetzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Security Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten
  2. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

  1. Re: "IT-News für Profis"

    nasenweis | 05:35

  2. Re: Einfach nicht wählen.

    thorsten... | 05:33

  3. Re: Overwatch kostet nicht 55¤.

    Smincke | 05:13

  4. Re: kein deathmatch !

    Smincke | 05:09

  5. Re: Analog abschalten ist dumm

    quasides | 05:05


  1. 18:53

  2. 18:47

  3. 18:38

  4. 17:41

  5. 16:36

  6. 16:29

  7. 15:57

  8. 15:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel