Anzeige
Das iPhone SE soll das Design vom iPhone 5 und dem iPhone 6 verbinden.
Das iPhone SE soll das Design vom iPhone 5 und dem iPhone 6 verbinden. (Bild: Apple)

Apple: 4-Zoll-Smartphone soll iPhone SE heißen

Das iPhone SE soll das Design vom iPhone 5 und dem iPhone 6 verbinden.
Das iPhone SE soll das Design vom iPhone 5 und dem iPhone 6 verbinden. (Bild: Apple)

Das neue iPhone im 4-Zoll-Format soll nur iPhone SE heißen. Auf die Nummer 5 verzichtet Apple laut Medienbericht, um das neue Gerät nicht zu alt wirken zu lassen. Der Preis soll ohne Vertrag zwischen 400 und 500 US-Dollar liegen.

Das nächste, 4 Zoll große iPhone soll angeblich iPhone SE heißen. Das Kürzel SE soll für Special Edition stehen und an die Wurzeln des Smartphones erinnern, das eine Mischung aus iPhone 5 und iPhone 6 werden soll.

Anzeige

Einem Bericht von 9to5Mac zufolge soll das neue Smartphone mit einem A9-SoC und einer Hauptkamera mit acht oder zwölf Megapixeln ausgerüstet sein. Hinsichtlich der Auflösung gibt es widersprüchliche Aussagen. Den drucksensitiven Bildschirm mit 3D-Touch soll das Gerät jedoch nicht bieten.

NFC für Apple Pay soll ebenfalls integriert werden. Apple soll dem Bericht zufolge Speichervarianten von 16 und 64 GByte anbieten und das neue Smartphone in allen Farben offerieren, die auch für das iPhone 6s verfügbar sind. Neben WLAN mit 802.11ac sollen Bluetooth 4.2 und ein etwas größerer Akku mit 1.642 mAh vorhanden sein. 3D-Touch soll weiterhin ein exklusives Feature für das iPhone 6s und das 6s Plus bleiben.

Das Smartphone soll nach Einschätzung von Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities zwischen 400 und 500 US-Dollar kosten. Das iPhone 5s wird aktuell in den USA für 450 US-Dollar angeboten. Das alte Modell dürfte in Zukunft deutlich günstiger zu haben sein. Die genannten Preise können aber nicht direkt in Euro umgerechnet werden, da die Preise in den USA netto angegeben werden.

Noch hat Apple keine Einladungen für sein neues Presse-Event verteilt. Gerüchten zufolge soll die Veranstaltung am 22. März 2016 sein. Bei dieser Gelegenheit soll auch ein kleines iPad Pro im Format 9,7 Zoll vorgestellt werden. Das kleinere iPad Pro soll genauso gut ausgerüstet sein wie das 12,9 Zoll große Pro und auch mit einem Stift gesteuert werden.


eye home zur Startseite
Trollversteher 02. Mär 2016

Das Konzept "Ironie" sagt Dir was? ;-)

ChMu 01. Mär 2016

Mal mit dem A9 rumgemacht? Klar, das 5S ist sehr gut, ist das mit Abstand am meissten...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Specialist (Service Desk & IT Operations) (m/w)
    TUI Cruises GmbH, Hamburg
  2. Mitarbeiter 2nd-Level-Support (m/w)
    KREMPEL GmbH, Vaihingen an der Enz
  3. Junior Software-Entwickler (m/w)
    AOK Systems GmbH, München
  4. Senior IT Architect / Solution Architect (m/w) Security Application Operation
    Daimler AG, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphone-Betriebssystem

    Microsoft verliert stark gegenüber Google und Apple

  2. Onlinehandel

    Amazon startet eigenen Paketdienst in Berlin

  3. Pastejacking im Browser

    Codeausführung per Copy and Paste

  4. Manuela Schwesig

    Familienministerin will den Jugendschutz im Netz neu regeln

  5. Intels Compute Stick im Test

    Der mit dem Lüfter streamt (2)

  6. Google Chrome für zSpace

    Augmented-Reality-Version des Browsers kommt noch 2016

  7. Medizin

    Tricorderartiger Sensor erfasst Vitaldaten

  8. TG-Tracker

    Sensorbeladene Olympus-Actionkamera mit 4K-Aufnahme

  9. Trotz Unterlassungserklärung

    Unitymedia bleibt im Streit um WLAN-Hotspots hart

  10. Auftragshersteller

    Apple soll Bestellungen für iPhone 7 stark erhöht haben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  2. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"
  3. Security Roboter aus Lego knackt Gestenauthentifizierung

  1. Re: Mini PCs

    Dwalinn | 15:38

  2. Re: Zu billig?

    theFiend | 15:38

  3. Re: Noch zu teuer

    Kotaru | 15:38

  4. Re: Nächstes Jahr...

    Sybok | 15:38

  5. Re: Golem: Telekom Bashing incoming in 3...

    TodesBrote | 15:37


  1. 14:57

  2. 14:31

  3. 13:45

  4. 12:33

  5. 12:02

  6. 11:56

  7. 11:38

  8. 11:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel