App Smartphones sollen Blinde zu Fotografen machen

Dustin Adams von der Universität Santa Cruz in Kalifornien will es Blinden ermöglichen, Fotos zu machen. Dazu entwickeln er und sein Team eine App, die auf den herkömmlichen Auslöser verzichtet und Gesten einsetzt.

Anzeige

Die Foto-App von Dustin Adams und seinem Team ermöglicht es Menschen mit mehr oder minder starken Sehbehinderungen bis hin zur Blindheit, kontrolliert zu fotografieren. Dabei wird anstelle des klassischen Auslöseknopfs zum Beispiel auf eine Geste auf dem Touchscreen des Smartphones gesetzt. Dadurch muss nun keine bestimmte Stelle des Bildschirms mehr getroffen werden. Der Entwicklung der iOS-App war eine Befragung der künftigen Benutzergruppe vorangegangen, bei der die Wünsche und Probleme der Zielgruppe mit herkömmlichen Fotoapparaten ermittelt wurden.

  • Foto-App für Blinde (Bild: Dustin Adams)
  • Foto-App für Blinde (Bild: Dustin Adams)
  • Foto-App für Blinde (Bild: Dustin Adams)
Foto-App für Blinde (Bild: Dustin Adams)

Außerdem sind eine Gesichtserkennung und eine Sprachsteuerung vorhanden. Die App beziehungsweise das Smartphone sprechen aber auch mit dem Fotografen und benachrichtigen ihn, wie viele Personen gerade im Bild und scharf gestellt sind. Auch der Ton wird 30 Sekunden lang vor der Aufnahme aufgenommen, was dem Fotografen helfen soll, sich an die Situation zu erinnern, während das Foto entstand. Die Tonaufnahme kann zusammen mit dem Bild samt den üblichen Zeit- und Ortsdaten gespeichert werden. Auch diese Daten können vorgelesen werden.

Die App ist derzeit noch in der Entwicklung, so dass bislang weder Videos noch wirklich aussagekräftige Screenshots davon veröffentlicht wurden. Die App soll offiziell auf der Konferenz "Pervasive Technologies Related to Assistive Environments" vorgestellt werden, die vom 29. bis 31. Mai 2013 in Griechenland auf der Insel Rhodos stattfindet.

Einen wissenschaftlichen Aufsatz zu den Hintergründen der App haben die Wissenschaftler bereits in Form eines PDFs veröffentlicht.


Tantalus 13. Mai 2013

Es geht ja nicht nur um komplett blinde, sondern um "Menschen mit mehr oder minder...

Tantalus 13. Mai 2013

Gibts nicht schon passende Sprachsteuerungen für Smartphones? Ich meine jetzt nicht Siri...

Kommentieren



Anzeige

  1. Release- und Projekt-Manager mobile - international (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  2. Web-Entwickler (m/w)
    NEXUS Netsoft, Langenfeld
  3. Business Intelligence Analyst Logistik (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  4. IT-Projektleiter/in
    Landeshauptstadt München, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  2. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  3. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  4. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  5. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  6. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  7. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  8. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  9. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  10. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

    •  / 
    Zum Artikel