Abo
  • Services:
Anzeige
Google öffnet seine Auto-Plattform für Entwickler.
Google öffnet seine Auto-Plattform für Entwickler. (Bild: Glenn Chapman/AFP/Getty Images)

API-Update: Google öffnet Android Auto für Entwickler

Google öffnet seine Auto-Plattform für Entwickler.
Google öffnet seine Auto-Plattform für Entwickler. (Bild: Glenn Chapman/AFP/Getty Images)

Mit einem neuen API-Paket können App-Entwickler ihre Anwendungen für Googles Softwareplattform Android Auto optimieren. Bis auch Autokäufer das System nutzen können, wird es allerdings noch dauern.

Anzeige

Entwickler können jetzt eigene Apps für Googles Auto-Plattform Android Auto entwickeln. Der Konzern veröffentlichte ein entsprechendes Paket an APIs, das zunächst vor allem Audio- und Messaging-Apps unterstützen soll. Das Paket erinnert an die API von Apples Carplay-Plattform.

Die Angebote von Apple und Google machen es möglich, Smartphone-Inhalte auf das Autodisplay zu bringen, so dass der Fahrer die Mediensteuerung, die Navigation sowie Telefon- und SMS-Funktionen während der Fahrt bedienen kann. Dazu werden auch Sprachsynthese und Spracherkennungsfunktionen genutzt. Google hatte seine Plattform erstmals Anfang des Jahres vorgestellt.

Bei der Android-Plattform lässt sich das Smartphone direkt an das Auto anschließen. Die speziellen Anpassungen von Android Auto ermöglichen es, entsprechende Apps auch über Steuerelemente am Lenkrad oder in der Mittelkonsole zu bedienen. Durch die Steuerung über das Smartphone soll auch die Aktualisierung der Software einfacher sein.

Start frühestens im kommenden Jahr

Bis die Apps den Anwendern zur Verfügung stehen, dürfte es noch dauern. Nach Angaben von Google wird Ende des Jahres die finale Version fertig sein. Der offizielle Start von Android Auto dürfte aber frühestens im kommenden Jahr erfolgen. Google arbeitet für seine Plattform mit mehreren Autobauern und Herstellern wie Pioneer zusammen.

Apple hatte schon zur Vorstellung von iOS 7 im vergangenen Jahr iOS in the Car demonstriert. Mittlerweile heißt die Funktion offiziell Carplay. Die drei Autohersteller Ferrari, Mercedes und Volvo hatten den Anfang gemacht und beim Genfer Automobilsalon Fahrzeuge gezeigt, die Carplay unterstützen. Inzwischen sind auch BMW, Ford, General Motors, Honda, Hyundai, Jaguar, Land Rover, Kia, Mitsubishi, Nissan, Peugeot, Citroën, Subaru, Suzuki und Toyota dabei. Die meisten Hersteller planen aber, ihre Autos sowohl für das System von Apple als auch für das von Google auszustatten.


eye home zur Startseite
XeniosZeus 19. Nov 2014

Bekommst du doch bereits von Opel seit längerer Zeit für den Adam und jetzt für den neuen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München
  2. S&L Netzwerktechnik GmbH, Mülheim-Kärlich
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. STEMMER IMAGING GmbH, Puchheim bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,00€ (Lieferung am 10. November)

Folgen Sie uns
       


  1. Up- und Download

    Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung

  2. Kurznachrichtendienst

    Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar

  3. Microsoft

    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

  4. MacOS 10.12

    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

  5. IOS 10.0.2

    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

  6. Galaxy Note 7

    Samsung tauscht das Smartphone vor der Haustür aus

  7. Falcon-9-Explosion

    SpaceX grenzt Explosionsursache ein

  8. Die Woche im Video

    Schneewittchen und das iPhone 7

  9. 950 Euro

    Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

  10. Jailbreak

    19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Berlin-Wahl: Wo sind all die Piraten-Wähler hin?
Berlin-Wahl
Wo sind all die Piraten-Wähler hin?
  1. Störerhaftung Auf Wiedersehen vor dem EuGH
  2. EuGH zu Störerhaftung Bei Verstößen droht Hotspot-Anbietern Nutzerregistrierung
  3. Europäisches Parlament Netzsperren - Waffe gegen Terror oder Zensur?

Forza Horizon 3 im Test: Autoparadies Australien
Forza Horizon 3 im Test
Autoparadies Australien
  1. Forza Motorsport 6 PC-Rennspiel Apex fährt aus der Beta
  2. Microsoft Play Anywhere gilt für alle Spiele der Microsoft Studios

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

  1. Re: da ist immer noch nichts ueberteurt!

    neocron | 15:44

  2. Re: Kommt drauf an

    c322650 | 15:42

  3. Re: Keine unsignierte Software mehr

    Blar | 15:35

  4. Re: [Hier Beleidigung einfügen]

    FreiGeistler | 15:34

  5. Re: Für einen Dienst der nicht wächst und in den...

    divStar | 15:33


  1. 15:10

  2. 13:15

  3. 12:51

  4. 11:50

  5. 11:30

  6. 11:13

  7. 11:03

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel