Drill soll als Incubator-Projekt entwickelt werden.
Drill soll als Incubator-Projekt entwickelt werden. (Bild: Apache Software Foundation)

Apache Drill Riesige Datenmengen werden schneller verarbeitet

Mit Drill soll die Abfrage und Analyse riesiger Datenmengen beschleunigt werden. Drill soll ein Incubator-Projekt der ASF werden und basiert auf dem Konzept des Google-Werkzeugs Dremel, welches das Unternehmen intern einsetzt.

Anzeige

Zur Verwaltung riesiger Datenmengen nutzen viele Unternehmen Apache Hadoop, zur Analyse der Daten wird dann meist Mapreduce verwendet. Die Analyse ist jedoch bei bestimmten Anwendungen schlicht zu langsam, weshalb Google intern die Eigenentwicklung Dremel nutzt. Drill erweitert das frei zugängliche Dremel-Konzept leicht und soll zunächst als Incubator-Projekt der Apache-Foundation entwickelt werden.

Zusätzlich zu den SQL-ähnlichen Sprachen, die Dremel und Google Bigquery nutzen, soll Drill weitere Abfragesprachen unterstützen, etwa jene, die in MongoDB verwendet wird. Ebenso soll Drill mit mehr Datenformaten umgehen können als Dremel. Insbesondere sollen sowohl spalten- als auch zeilenbasierte Formate unterstützt werden. Als Quellen für die Daten wird zunächst Hadoop eingesetzt.

Die ersten Arbeiten an der Implementierung stammen von dem Hadoop-Distributor Mapr. Mit der Übergabe des Quellcodes an die Apache-Sofware-Foundation sollen eine größere Entwicklercommunity und Synergien mit den Hadoop-Entwicklern entstehen.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass Drill in das Incubator-Projekt der Apache-Software-Foundation aufgenommen wird.


Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Basis-Administrator (m/w)
    Neoperl GmbH, Müllheim (zwischen Freiburg und Basel)
  2. Senior SAP Basis-Administrator (m/w)
    Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  3. Oracle Datenbank & Infrastruktur Consultant (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Freiburg, Stuttgart oder Düsseldorf
  4. Senior IT-Systemadministrator/in
    virtual solution AG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Oneget Paketmanager von Microsoft für Windows 10
  2. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  3. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel