Apache Drill: Riesige Datenmengen werden schneller verarbeitet
Drill soll als Incubator-Projekt entwickelt werden. (Bild: Apache Software Foundation)

Apache Drill Riesige Datenmengen werden schneller verarbeitet

Mit Drill soll die Abfrage und Analyse riesiger Datenmengen beschleunigt werden. Drill soll ein Incubator-Projekt der ASF werden und basiert auf dem Konzept des Google-Werkzeugs Dremel, welches das Unternehmen intern einsetzt.

Anzeige

Zur Verwaltung riesiger Datenmengen nutzen viele Unternehmen Apache Hadoop, zur Analyse der Daten wird dann meist Mapreduce verwendet. Die Analyse ist jedoch bei bestimmten Anwendungen schlicht zu langsam, weshalb Google intern die Eigenentwicklung Dremel nutzt. Drill erweitert das frei zugängliche Dremel-Konzept leicht und soll zunächst als Incubator-Projekt der Apache-Foundation entwickelt werden.

Zusätzlich zu den SQL-ähnlichen Sprachen, die Dremel und Google Bigquery nutzen, soll Drill weitere Abfragesprachen unterstützen, etwa jene, die in MongoDB verwendet wird. Ebenso soll Drill mit mehr Datenformaten umgehen können als Dremel. Insbesondere sollen sowohl spalten- als auch zeilenbasierte Formate unterstützt werden. Als Quellen für die Daten wird zunächst Hadoop eingesetzt.

Die ersten Arbeiten an der Implementierung stammen von dem Hadoop-Distributor Mapr. Mit der Übergabe des Quellcodes an die Apache-Sofware-Foundation sollen eine größere Entwicklercommunity und Synergien mit den Hadoop-Entwicklern entstehen.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass Drill in das Incubator-Projekt der Apache-Software-Foundation aufgenommen wird.


Kommentieren



Anzeige

  1. HF-Messingenieur (m/w) für die ASIC-Entwicklung
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. IT-Applikationsbetreuer (m/w)
    MorphoSys AG, Martinsried bei München
  3. Organisationsverantwortliche- /r/IT-Spezialist/in
    DEMAT GmbH, Frankfurt am Main
  4. Softwareentwickler (m/w)
    KS Software GmbH, Saarbrücken, Ratingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Age of Wonders 3

    Erweiterung Golden Realms mit Halblingen

  2. Programmierschnittstelle

    Nvidias Cuda 6.5 für mehr Tempo und ARM64

  3. Laufzeitumgebung

    Teile von Unity werden quelloffen

  4. Megaupload

    Kim Dotcoms Vermögen bleibt weiter eingefroren

  5. Router

    AVM schließt Sicherheitslücke in MyFritz-App

  6. AntMe V2

    Programmieren lernen mit Ameisen

  7. Android

    Motorola arbeitet an einem 7-Zoll-Tablet

  8. Oculix

    Netflix mit Oculus Rift und Leap Motion steuern

  9. Frequenzen für Mobilfunker

    Wechsel von DVB-T auf DVB-T2 soll 2016 starten

  10. Xbox One

    Microsoft bietet Reparatur oder Umtausch an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Computerspiele: Schlechtes Wetter macht gute Games
Computerspiele
Schlechtes Wetter macht gute Games
  1. Elgato Spiele von Xbox One und PS4 aufnehmen und streamen
  2. Flappy Birds Family Amazon krallt sich die flatternden Vögel
  3. Let's Player "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  2. Nahrungsmittel Trinken statt Essen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

Raspberry B+ im Test: Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
Raspberry B+ im Test
Sparsamer Nachfolger für mehr Bastelspaß
  1. Erweiterungsplatinen Der Raspberry Pi bekommt Hüte
  2. Odroid W Raspberry Pi-Klon für Fortgeschrittene
  3. Eric Anholt Langsamer Fortschritt bei Raspberry-Pi-Grafiktreiber

    •  / 
    Zum Artikel