Abo
  • Services:
Anzeige
Logilink VG0026 DVB-T2 Mini Receiver
Logilink VG0026 DVB-T2 Mini Receiver (Bild: Logilink)

Antennenfernsehen: DVB-T2 verspricht sehr viel höhere Netzabdeckung

Logilink VG0026 DVB-T2 Mini Receiver
Logilink VG0026 DVB-T2 Mini Receiver (Bild: Logilink)

Private TV-Anbieter verdoppeln ihre Reichweite im Vergleich zur heutigen DVB-T-Infrastruktur. Der technische Umstieg auf DVB-T2 erfolgt laut Betreibern in den Morgenstunden des 29. März 2017. Die DVB-T-Verbreitung der privaten TV-Programme endet an diesem Tag bundesweit.

Zum Start des Regelbetriebs am 29. März 2017 werden 44 Standorte zur Verbreitung von Freenet TV in Betrieb genommen. Das gab Media Broadcast am 24. Oktober 2016 bekannt. In den kommenden Jahren soll die Versorgung dann in Gebiete gebracht werden, die bisher noch keine privaten TV-Programme mit digitaler Antennentechnik haben.

Anzeige

Der neue Besitzer von Media Broadcast nennt das frei verfügbare HD-Angebot Freenet TV. Media Broadcast ist der technische Plattformbetreiber für Fernsehsender für den neuen HD-Antennenfernsehstandard DVB-T2. Der Mobilfunkprovider Mobilcom-Debitel hat im März 2016 angekündigt, Media Broadcast für rund 295 Millionen Euro zu kaufen.

Zunächst sind in einem vorläufigen Programmpaket seit dem 31. Mai 2016 die Sender RTL, Prosieben, Sat.1 und Vox in HD-Qualität in verschiedenen Ballungsgebieten in Deutschland kostenfrei in einer Bildauflösung von 1080p empfangbar. Auch die HD-Programme Das Erste und ZDF sind dabei. Mit dem vollen Programmangebot im ersten Quartal 2017 und nach einer dreimonatigen Gratisphase wird für die Privaten ein monatliches Entgelt von 5,75 Euro berechnet. Die öffentlich-rechtlichen Sender bieten ihre Programme auch nach der Umstellung auf DVB-T2 HD unverschlüsselt an. Am 29. März 2017 wird das Programmpaket Freenet TV um HD-Programme wie RTL Nitro, Super RTL, RTL II, N-tv, Kabel Eins, Sixx, Sat.1 Gold und ProsiebenMaxx erweitert. Zusatzdienste sind über das Internet auf dem TV-Bildschirm nutzbar. Der Empfang an portablen Geräten ist erst ab 2017 möglich.

DVB-T-Verbreitung der privaten TV-Programme endet

Drei weitere Aufbauphasen folgen im November 2017 sowie März und November 2018: Die Zahl der Senderstandorte wächst nach den Planungen bis November 2018 auf insgesamt 61 Standorte an. "Private TV-Anbieter verdoppeln damit ihre Reichweite gegenüber der heutigen DVB-T Infrastruktur", erklärte der Betreiber.

Der technische Umstieg erfolgt in den Morgenstunden des 29. März 2017. Innerhalb von zwölf Stunden sollen die TV-Signale an den 44 Senderstandorten aufgeschaltet werden. Die DVB-T-Verbreitung der privaten TV-Programme endet an diesem Tag bundesweit.

Zum Empfang ist ab diesem Zeitpunkt ein sogenannter Freenet TV Receiver, ein DVB-T2 HD Receiver oder auch TV-Geräte, die kompatibel zum neuen DVB-T2 Standard und zum Komprimierungsverfahren HEVC sind und mit einem CI+ Modul aufgerüstet werden.


eye home zur Startseite
a user 26. Okt 2016

Auf einem CRT vieleicht. Der "interpoiliert" so stark, dass Rauschen kaum sichtbar ist...

Themenstart

sneaker 25. Okt 2016

Ist er ja auch. Alte Serien (wie Animes aus Japan) wurden halt noch in echt NTSC mit 29...

Themenstart

Neuro-Chef 24. Okt 2016

Genau, mit Streaming oder ille..ääh..zuverlässigen Downloads kannst du nämlich schon die...

Themenstart

Bassa 24. Okt 2016

Möglich, aber ich glaube, dafür müsste sich gesetzlich was ändern.

Themenstart

Salzbretzel 24. Okt 2016

Schön das es für dich klappt. Nur versetz dich nun in jemanden hinein der sich gleich...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CENIT AG, Stuttgart, deutschlandweit
  2. über Ratbacher GmbH, Köln
  3. über Schultz & Partner Unternehmens- & Personalberatung, Bremen
  4. Vaillant GmbH, Remscheid


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)
  2. (u. a. Interstellar, Maze Runner, Kingsman, 96 Hours)
  3. (u. a. Die große Bud Spencer-Box Blu-ray 16,97€, Club der roten Bänder 1. Staffel Blu-ray 14...

Folgen Sie uns
       


  1. Zero G

    Schwerelos im Quadrocopter

  2. Streaming

    Youtube hat 1 Milliarde US-Dollar an Musikindustrie gezahlt

  3. US-Wahl 2016

    Nein, Big Data erklärt Donald Trumps Wahlsieg nicht

  4. Online-Hundefutter

    150.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung

  5. Huawei

    Vectoring mit 300 MBit/s wird in Deutschland angewandt

  6. The Dash

    Bragi bekommt Bluetooth-Probleme nicht in den Griff

  7. Bugs in Encase

    Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken

  8. Autonomes Fahren

    Verbraucherschützer fordern "Algorithmen-TÜV"

  9. The Last Guardian im Test

    Gassi gehen mit einem computergesteuerten Riesenbiest

  10. E-Sport

    Cheats und Bots in Südkorea offenbar gesetzlich verboten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschen
Travelers Box
Münzgeld am Flughafen tauschen
  1. Apple Siri überweist Geld per Paypal mit einem Sprachbefehl
  2. Soziales Netzwerk Paypal-Zahlungen bei Facebook und im Messenger möglich
  3. Zahlungsabwickler Paypal Deutschland bietet kostenlose Rücksendungen an

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  2. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  3. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak

  1. wer glaubt das der durchbruch im autonomen fahren

    RaistlinMuc | 22:30

  2. Re: Manipulation erkennen

    M. | 22:16

  3. Re: Bullshit!

    GenXRoad | 22:14

  4. Re: Ok IT Forum aber wieso im so digital im Denken?

    Der Spatz | 22:12

  5. Re: Und dann ist es vorbei ...

    david_rieger | 22:09


  1. 18:49

  2. 17:38

  3. 17:20

  4. 16:42

  5. 15:05

  6. 14:54

  7. 14:50

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel