Anonymous Kollektiv startet Angriffe zum Guy-Fawkes-Tag

Anonymous ist in eine Reihe von Websites eingedrungen. Anlass für die konzertierte Aktion, mit der das Kollektiv unter anderem gegen Überwachung protestiert, ist das Datum: Heute wird in England einer historischen Verschwörung gedacht.

Anzeige

Zum heutigen 5. November hat das Kollektiv einen großangelegten Angriff auf verschiedenen Websites gestartet. Der 5. November ist Guy-Fawkes-Day.

Ziel waren unter anderem eine Reihe von Websites in Australien, darunter auch einige der Regierung, und der US Fernsehsender NBC, gab das Kollektiv über Twitter bekannt. Ein weiterer Angriff galt der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), deren Computer nicht sehr sicher seien, wie Anonymous hämisch mitteilte. Außerdem erklärte Anonymous, in die Systeme des Zahlungsdienstleisters Paypal eingedrungen zu sein und Nutzerdaten auf der Seite Privatepaste veröffentlicht zu haben.

Diese Daten seien inzwischen entfernt worden, berichtet das US-Nachrichtenangebot ZDnet. Es gibt eine Fehlermeldung, wenn der Link aufgerufen wird. Anuj Nayar, PR-Chef von Paypal, erklärte aber über Twitter, das Unternehmen habe bisher keinen Beweis für einen Computereinbruch gefunden.

Protest gegen Überwachungssysteme

In einem vorab veröffentlichten Video hatte Anonymous erklärt, die Proteste richteten sich gegen die Einführung der Überwachungssysteme Trapwire und Indect. In einer anderen Mitteilung des Kollektivs heißt es, Einbrüche und Datenveröffentlichungen seien ein "Protest gegen die Bankenblockade und gegen Konsumismus im Allgemeinen". Mit der Bankenblockade ist vermutlich die Sperrung der Wikileaks-Konten durch verschiedene Zahlungsdienstleister, darunter auch durch Paypal, gemeint.

Für den Abend hat Anonymous zu einer Demonstration in London aufgerufen, zu der alle Teilnehmer mit einer Guy-Fawkes-Maske erscheinen sollen. Der Protestmarsch, der um 20 Uhr britischer Zeit (21 Uhr mitteleuropäischer Zeit) starten soll, soll live im Internet übertragen werden.

Gunpowder Plot

Der Guy-Fawkes-Day erinnert an den Gunpowder Plot im Jahr 1605. Eine Gruppe von katholischen Verschwörern um Guy Fawkes plante damals, das Parlament in London zu sprengen. Die Verschwörung wurde jedoch aufgedeckt. In Großbritannien wird des Gunpowder Plots jährlich mit Feuerwerken gedacht.

Markenzeichen von Anonymous ist eine Guy-Fawkes-Maske, wie sie in dem Comic V wie Vendetta und dessen Filmadaption vorkommt. Darin wird das Parlament gesprengt, was einen Aufstand gegen eine diktatorische Regierung auslöst.


Fizze 06. Nov 2012

Wirklich wichtig ist, dass ich mir mit PayPal MP3s kaufen kann. Das ist alles. Dass...

Endwickler 05. Nov 2012

Unmut vielleicht, ich hätte es eher als Verwunderung eingestuft, denn sie übernehmen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Betriebs-System Engineer (Systemadministrator) (m/w)
    DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt am Main
  2. Teamleiter (m/w) Bedienerführung & Prozess-Software
    Synatec GmbH, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart
  3. Software Entwickler (TTS) (m/w)
    Continental AG, Villingen-Schwenningen
  4. Trainee für den Bereich IT / Business Processes (m/w)
    DMG MORI SEIKI Services GmbH, Bielefeld

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook macht erneut Rekordgewinn

  2. Quartalszahlen

    Apple kann Gewinn und Umsatz wieder steigern

  3. IBM Power8

    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

  4. Printoo

    Arduino kannste jetzt knicken

  5. Cloud-Dienste

    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

  6. Streaming

    HBO-Serien für US-Kunden von Amazon Prime

  7. Theo de Raadt

    OpenSSL ist nicht reparierbar

  8. Xplore XC6 DMSR

    Blendend hell und hart im Nehmen

  9. Programmiersprache

    Go 1.3 kommt für Solaris, Plan 9 und NaCL

  10. Arin

    IPv4-Adressen in Nordamerika nähern sich dem Ende



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Freedesktop-Summit Desktops erarbeiten gemeinsam Wayland und KDBus
  2. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  3. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion

First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
First-Person-Walker
Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.

  1. A Maze 2014 Tanzen mit der Perfect Woman
  2. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  3. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld

Techniktagebuch auf Tumblr: "Das Scheitern ist viel interessanter"
Techniktagebuch auf Tumblr
"Das Scheitern ist viel interessanter"

Im Techniktagebuch schreiben zwei Dutzend Autoren über den Alltag mit Computern, Handys und anderen Geräten. Im Gespräch mit Golem.de erläutert die Initiatorin Kathrin Passig, warum nicht jeder Artikel eine Pointe und nicht jeder Autor ein hohe Technikkompetenz haben muss.


    •  / 
    Zum Artikel