Abo
  • Services:
Anzeige
Tails 1.0 ist erschienen.
Tails 1.0 ist erschienen. (Bild: Screenshot Golem.de)

Anonymisierung: Tails 1.0 behebt kritische Fehler

Das Tails-Team hat in Version 1.0 seines Betriebssystems teils kritische Sicherheitslücken behoben, die unter anderem auf den Heartbleed-Bug zurückzuführen sind.

Anzeige

Mit der Veröffentlichung von Tails 1.0 wurden mehrere kritische Fehler in der Linux-Distribution behoben. Unter anderem wurde die Blacklist in Tor integriert, mit der angreifbare Tor-Knoten identifiziert und deaktiviert werden können. Den Versionssprung von 0.23 auf 1.0 begründet das Tails-Team damit, dass Tails als ausgereift gilt. Tails 0.23 hat Golem.de vor wenigen Tagen getestet.

Zu den aktualisierten Paketen gehört unter anderem der mit Tor erweiterte Browser Iceweasel, in dem insgesamt acht Fehler korrigiert wurden, die allesamt am 29. April 2014 bekanntwurden. Außerdem wurden die Pakete OpenSSL und OpenSSH sowie Curl repariert. In der offenen Java-Implementierung OpenJDK wurden ebenfalls zahlreiche Fehler behoben. Die aktuelle Version wurde am 24. April 2014 veröffentlicht.

Wer Tails auf einem USB-Stick oder einer SD-Karte installiert hat, kann den integrierten Updater nutzen, um die aktuelle Version zu installieren. Persönliche Daten, die in einem verschlüsselten Container abgelegt worden sind, bleiben dabei erhalten.

Weiterentwicklung

In den vergangenen 18 Monaten habe sich die Anzahl der Tails-Nutzer vervierfacht, schreiben die Entwickler. Auch deshalb wurde beschlossen, Tails mit der Versionsnummer 1.0 zu versehen. Version 1.1, die am 10. Juni 2014 erscheinen soll, wird auf der aktuellen Debian-Version 7.0 alias Wheezy basieren. Tails 1.0 setzt noch auf Debian 6. Für spätere Versionen will das Tails-Team zunächst die aktuelle Entwicklungsinfrastruktur verbessern, so dass kritische Aktualisierungen möglichst am Tag ihres Erscheinens ausgeliefert werden können. Eine Roadmap gibt detaillierte Auskunft über die Pläne des Tails-Teams.

Die Linux-Distribution Tails setzt auf die Anonymisierung und Sicherheit seiner Nutzer im Netz. Neben dem Zugang zum Tor-Netzwerk bietet Tails auch zahlreiche Werkzeuge, etwa das Chat-Programm Pidgin mit Off-the-Record (OTR). Mit der integrierten Schlüsselverwaltung lassen sich PGP-Schlüssel beispielsweise mühelos in der beigelegten E-Mail-Anwendung Claws verwenden.

Tails 1.0 lässt sich von der Webseite des Projekts herunterladen. Ein ausführliches Changelog informiert über die eingepflegten Änderungen.


eye home zur Startseite
aFrI 30. Apr 2014

Und am Ende benutzen es die selben Leute die sich unter dem Irrglauben nun sicher zu sein...

Helites 30. Apr 2014

Stimmt das ist toll da werden die Fehler sogar behoben die man Findent. Der...

Helites 30. Apr 2014

Tails ist für jeden... ich habe noch nie so ein eifaches system gesehen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. Vossloh Locomotives GmbH, Kiel
  3. Gundlach Bau und Immobilien GmbH & Co. KG, Hannover
  4. über Hanseatisches Personalkontor Kassel, Kassel


Anzeige
Top-Angebote
  1. 198,00€
  2. 189,00€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 224€)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  2. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  3. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation


  1. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  2. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  3. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  4. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  5. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  6. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  7. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  8. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte

  9. Linux

    Kernel-Maintainer brauchen ein Manifest zum Arbeiten

  10. Micro Machines Word Series

    Kleine Autos in Kampfarenen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Ping-Zeiten

    Smincke | 02:38

  2. Tja schweizer Qualität ist auch ein Mythos....

    bernstein | 02:21

  3. Re: Es wird immer was vergessen

    server07 | 02:04

  4. Re: Und für so einen Rotz..

    My1 | 01:46

  5. Re: Auflösung

    Darktrooper | 01:37


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:27

  4. 18:12

  5. 17:57

  6. 17:41

  7. 17:24

  8. 17:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel