Anzeige
Seinen anonymen VPN-Dienst für Privatkunden hat Cryptoseal deaktiviert, für seine Businesskunden nicht.
Seinen anonymen VPN-Dienst für Privatkunden hat Cryptoseal deaktiviert, für seine Businesskunden nicht. (Bild: Cryptoseal)

Anonymes VPN geschlossen Cryptoseal kann Anonymität nicht mehr garantieren

Der VPN-Anbieter Cryptoseal stellt seinen Dienst für Privatkunden ein. Er könne die Anonymität seiner Nutzer nicht mehr garantieren, so die Begründung. Sämtliche Schlüssel seien bereits gelöscht worden.

Anzeige

Mit Cryptoseal Privacy wollte ein US-amerikanischer VPN-Anbieter seinen Kunden einen privaten und anonymen VPN-Zugang bereitstellen. Da dieser nach gegenwärtigem US-Recht nicht mehr garantiert ist, hat Cryptoseal seinen Dienst geschlossen. Für Businesskunden gibt es ihn nach wie vor.

VPN-Dienste sollen ihren Nutzern weitgehende Anonymität bieten, denn sämtlicher Traffic wird durch die Server der Dienste verschleiert, die Nutzer bleiben dabei unbekannt. Cryptoseal habe sich dazu entschlossen, seinen VPN-Dienst ab sofort für Privatkunden nicht mehr anzubieten, da das Unternehmen nach aktuellem US-Recht die Anonymität seiner Privatkunden nicht mehr gewährleisten könne, heißt es in der knappen Mitteilung des Anbieters.

Schlüssel gelöscht

Cryptoseal habe bereits sämtliche Schlüssel für die VPN-Zugänge gelöscht. Logfiles der Kundenzugriffe wurden niemals gespeichert, das Unternehmen habe aber weitere Protokolldateien gelöscht, die möglicherweise auf die Identität seiner Kunden hinweisen könnten.

Sein Dienst für Businesskunden, den Cryptoseal unter dem Namen Connect anbietet, sei von der Schließung deshalb nicht betroffen, da dieser nicht als Bittorrent- oder Filesharing-Dienst gedacht sei. Cryptoseal sei ein US-Unternehmen und müsse sich daher nach dessen Rechtssystem richten. Deshalb werde der VPN-Anbieter sämtlichen Durchsuchungsbefehlen und Zwangsmaßnahmen (Subpoena) nachkommen, die die US-Justiz vorlege.

Besser Tor nutzen

Jedes US-Unternehmen müsse darüber nachdenken, ob eine sogenannte Pen Register Order durch die US-Behörden dazu führen kann, dass es SSL-Schlüssel aushändigen muss, die Nachrichteninhalte ihrer Kunden schützen, schreibt das Unternehmen. Cryptoseal verweist stattdessen auf das Tor-Projekt für Nutzer, die anonym im Netz unterwegs sein wollen.

Offenbar scheute das Unternehmen auch die möglichen Kosten, die das Unternehmen in einem Streit mit US-Behörden tragen müsste. Die Einnahmen durch die Businesssparte würden solche Kosten nicht abdecken, schrieb der Cryptoseal-Chef Ryan Lackey (RDL) auf Hacker News. Ohnehin sei es für Anwender ratsamer, VPN-Anbieter zu nutzen, die nicht aus den USA kommen. Solche Anbieter würden nicht Gefahr laufen, ihre Kunden "verarschen" zu müssen.

Jüngst hatte der E-Mail-Provider Lavabit nach einer Pen Register Order ebenfalls seinen Dienst eingestellt. Das FBI hatte den SSL-Schlüssel für den verschlüsselten Datenverkehr aller Lavabit-Kunden verlangt, was das Unternehmen verweigerte. Eigentlich war der E-Mail-Verkehr des NSA-Whistleblowers Edward Snowden Ziel der Strafverfolgungsbehörden. Lavabit hätte auf Grund der Pen Order den Zugang gewährt, wollte aber für den Programmieraufwand entschädigt werden.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 24. Dez 2013

darf sich nicht wundern wenn er erpressbar wird oder schlimmer seine Einkommen zukünftig...

Himmerlarschund... 23. Okt 2013

Genau genommen muss es auch nicht stimmen. Es reicht aus, wenn da jedes mal der gleiche...

Kommentieren



Anzeige

  1. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Trainee (m/w) IT-Anwendungen
    Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  3. NetCracker Senior Architect / Designer OSS (m/w)
    T-Systems International GmbH, Berlin
  4. Consultant (m/w) Business Intelligence (Reporting)
    T-Systems on site services GmbH, Nürnberg

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. TIPP: Amazon-Sale
    (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. PCGH-Allround-PC GTX970-Edition
    (Core i5-6500 + Geforce GTX 970)
  3. Lepa MX-F1 500-Watt-Netzteil gratis beim 1-Jahres-Magazin-Abo der PC Games Hardware
    48,00€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Section Control

    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

  2. Beam

    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

  3. Arbeitsbedingungen

    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen

  4. Modulares Smartphone

    Project-Ara-Ideengeber hat von Google mehr erwartet

  5. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  6. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  7. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  8. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  9. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  10. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Googles Neuvorstellungen: Alles nur geklaut?
Googles Neuvorstellungen
Alles nur geklaut?
  1. Google I/O Android Auto wird eine eigenständige App
  2. Jacquard und Soli Google bringt smarte Jacke und verbessert Radar-Chip
  3. Modulares Smartphone Project Ara soll 2017 kommen - nur noch teilweise modular

Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Chrome OS Android-Apps kommen auf Chromebooks
  2. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Sprachassistent Voßhoff will nicht mit Siri sprechen
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Re: Was ein Unsinn...

    dev_null | 17:12

  2. Re: Und wenn man zu langsam fährt?

    bplhkp | 17:10

  3. Re: Na toll..

    Berner Rösti | 17:09

  4. Re: Keinerlei Kontrolle

    Bautz | 17:08

  5. Ich weiß nicht was du meinst

    deus-ex | 17:06


  1. 12:45

  2. 12:12

  3. 11:19

  4. 09:44

  5. 14:15

  6. 13:47

  7. 13:00

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel