Unter Anonpaste.tk findet sich nur noch ein Hinweis auf die Abschaltung.
Unter Anonpaste.tk findet sich nur noch ein Hinweis auf die Abschaltung. (Bild: Anonpaste.tk/Screenshot: Golem.de)

Anonpaste .tk-Domain gesperrt

Anonymous' Anonpaste hat seine .tk-Domain verloren. Der für Hacker und Internetaktivisten gedachte Pastebin-Klon funktioniert aber trotzdem noch.

Anzeige

Der Paste-Dienst Anonpaste ist nicht mehr unter Anonpaste.tk erreichbar. Als Grund wird vom Registrar Dot TK angegeben, dass der Domainname wegen Missbrauchs oder aus Urheberrechtsgründen suspendiert wurde.

  • Anonpaste.tk - kein Anonpaste mehr, nur noch ein unspezifischer Hinweis auf Missbrauch oder Urheberrechtsgründe (Screenshot: Golem.de)
  • Anonpaste ist weiterhin auf der PLF-Website zu finden. (Screenshot: Golem.de)
Anonpaste.tk - kein Anonpaste mehr, nur noch ein unspezifischer Hinweis auf Missbrauch oder Urheberrechtsgründe (Screenshot: Golem.de)

Abgeschaltet ist Anonpaste damit aber nicht. Denn Anonpaste.tk war letztlich nur eine Weiterleitung auf einen Webserver der Peoples Liberation Front (PLF). Dort steht Anonymous' Pastebin-Klon weiterhin unter dem Link www.peoplesliberationfront.net/anonpaste/index.php zur Verfügung, auch Anonpaste-Links funktionieren deshalb noch.

Der Pastebin-Klon Anonpaste basiert auf der Open-Source-Software Zerobin. Durch die Verschlüsselung und den Verzicht auf Serverlogs sollen im Fall einer Serverbeschlagnahmung für Strafverfolger keine auswertbaren Daten zu finden sein.


demon driver 27. Apr 2012

Kommt drauf an, man kann .tk-Domains kostenlos und kostenpflichtig registrieren. Keine...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektmitarbeiter / -manager (m/w) mit Schwerpunkt IT-Sicherheit
    PSI AG, Aschaffenburg
  2. Senior Business Analyst - Simulation & Systems Engineering, IT Services (m/w)
    Bombardier Transportation, Berlin
  3. Business Analyst (m/w) für Online Communication Systems
    HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  4. Experte/-in IT Security / Network / Infrastructure
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Sunset Overdrive: System-Seller am Rande der Apokalypse
Test Sunset Overdrive
System-Seller am Rande der Apokalypse
  1. Test Deadcore Turmbesteigung im Speedrun
  2. Test Transocean Ports of Call für Nachwuchs-Reeder
  3. Test Rules Gehirntraining für Fortgeschrittene

FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

    •  / 
    Zum Artikel