Ankündigungen Black Ops 2 am 1. Mai - und Half-Life 3 auf der E3?

Das nächste Call of Duty wird offiziell am 1. Mai 2012 vorgestellt, wahrscheinlich handelt es sich um Black Ops 2. Auch Valve plant eine Enthüllung - mit einer "3" im Titel.

Anzeige

Auf der offiziellen Homepage von Call of Duty steht seit kurzem eine Ankündigung: Am 1. Mai 2012 soll - wohl mit einem TV-Spot während eines Basketball-Playoffs - das nächste Spiel der Reihe vorgestellt werden. Dabei handelt es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um Black Ops 2, das Gerüchten zufolge bei Treyarch entsteht und wie der 2010 veröffentlichte erste Teil im Szenario des Kalten Krieges angesiedelt ist.

Hinweise auf die Fortsetzung gibt es auch an anderer Stelle: Valve-Chef Gabe Newell hat der US-Seite Reddit.com gesagt, dass sein Unternehmen auf der Spielemesse E3 Anfang Juni 2012 "etwas mit einer 'Drei' im Titel ankündigen" werde. Möglicherweise meint er Half-Life 3, auf das Fans schon seit Jahren warten. Allerdings würden auch so gut wie alle anderen Reihen von Valve die "3" in ihrer nächsten Ausgabe im Namen tragen: Portal, Team Fortress, und Left 4 Dead.


fry404 23. Apr 2012

Auf die Schnelle konnte ich nur diesen Thread finden, der einen Screenshot mit einer Mail...

fry404 23. Apr 2012

Falls es L4D3 sein sollte, bin ich gespannt, ob es dann auch wieder so einen Shitstorm...

mochiman 23. Apr 2012

Siehe: http://www.youtube.com/watch?v=TeA84udy7hY Wäre es richtig publik geworden, hätte...

henkrid 23. Apr 2012

Bei einem zyklus von 2 jahren käme 2012 HL 8. Das wäre völlig inflationär. Ein spiel wird...

beaver 23. Apr 2012

Touché.

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior BI Solutions Architekt (m/w)
    SolarWorld AG, Bonn
  2. IT-Spezialist (m/w) für Anwendungsentwicklung
    Versicherungskammer Bayern, München
  3. Release- und Projekt-Manager mobile - international (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  4. IT-Projektleiter/in
    Landeshauptstadt München, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. MPAA und RIAA

    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

  2. F-Secure

    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

  3. "Leicht zu verdauen"

    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

  4. Test The Elder Scrolls Online

    Skyrim meets Standard-MMORPG

  5. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  6. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  7. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  8. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  9. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  10. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

    •  / 
    Zum Artikel